13.05.2013

Neuer Nationalpark-Reiseführer für Kinder

„Junior Ranger auf Entdeckertour“ ab sofort in allen Nationalpark-Häusern erhältlich
Gästekinder testen das Entdeckerheft

Ab sofort können sich Gästekinder in den Nationalparks Niedersächsisches und Hamburgisches Wattenmeer als „Junior Ranger auf Entdecker-Tour“ qualifizieren. Druckfrisch wurde heute in Cuxhaven das „Entdeckerheft“ präsentiert, mit dem die Kinder aktiv den einzigartigen Lebensraum zwischen Ems und Elbe kennen, lieben und schützen lernen. Oberbürgermeister Dr. Ulrich Getsch begrüßte zur Präsentation im Wattenmeer Besucherzentrum regionale Akteure aus Umweltbildung und Touristik sowie auch Gästekinder, die das neue Heft gleich testen konnten.

„Das Heft richtet sich insbesondere an sieben- bis zwölfjährige Kinder, die mit ihren Familien im oder am Wattenmeer Urlaub machen“, erklärte Peter Südbeck, Leiter des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer. Mit diesem ganz besonderen "Reiseführer für Kinder" lernen die jungen Leserinnen und Leser Landschaft, Tiere und Pflanzen des Wattenmeeres kennen. Fotos, Rätsel und Tipps für eigene Aktionen regen die Kinder dazu an, das Schutzgebiet selbstständig mit ihren Familien zu entdecken.

„Dabei werden die einzelnen Tiere und Pflanzen nicht wie im Lehrbuch vorgestellt, stattdessen gibt es Hinweise, wie man diese selber entdecken und beobachten kann“, erläuterte Peter Körber, der das Projekt für den hamburgischen Wattenmeer-Nationalpark organisiert. „Ist das Interesse erstmal geweckt, so sind ausführliche Steckbriefe zu den Lebewesen auf der Internet-Seite www.juniorranger.de zu finden.“

Das Entdeckerheft ist in allen Nationalpark-Häusern an der niedersächsischen Küste, auf den Ostfriesischen Inseln und Neuwerk erhältlich. Neben wertvollen Entdeckertipps rund um den Nationalpark enthält das Heft einen Stickerbogen, einen lustigen Meeressäuger-Persönlichkeitstest, ein Regenwetter-Urlaubsspiel und weitere spannende Themenseiten.

Zwischendurch gibt es immer wieder kleine Aufgaben und Rätsel zu lösen. Mit deren Lösung können die Kinder den so genannten Entdecker-Code knacken und sich damit als "Junior Ranger auf Entdecker-Tour" qualifizieren. Als Belohnung gibt es einen Aufbügler mit einem Seehund-Motiv und eine Urkunde, die sie sich beim Nationalpark-Haus vor Ort abholen können.

Seit mehreren Jahren können einheimische Kinder im Hamburgischen und Niedersächsischen Nationalpark an Junior Ranger-Veranstaltungen teilnehmen und sich zum Junior Ranger qualifizieren. Mit dem Entdeckerheft haben nun auch Gästekinder die Möglichkeit, sich gemeinsam mit ihren Familien für die Natur und den Nationalpark zu begeistern und bekommen dabei Inhalte und Kompetenzen vermittelt, die nachhaltiges Denken und Handeln fördern und verankern.

Das 40seitige Heft ist in Gemeinschaftsarbeit vom Hamburgischen und Niedersächsischen Nationalpark in Kooperation mit EUROPARC Deutschland und der Firma „nature concept“ entwickelt worden und wurde mit Unterstützung der Niedersächsischen Wattenmeerstiftung finanziert. Erhältlich ist es in allen Nationalpark-Häusern am Festland und auf den Inseln für 4,50 €.

Für Rückfragen:
Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer
Junior Ranger (Tylke Pastuschka)
Tel. 04421-911-263 oder 911-0

Nationalparkverwaltung Hamburgisches Wattenmeer
Peter Körber
Telefon 040-42840-2169

Weitere Informationen:

Das könnte Sie auch interessieren

© Stock / LKN.SH

17.04.2018 Am Samstag, den 21. April, werden die Ringelganstage auf Hallig Hooge feierlich eröffnet. Neben naturkundlichen Wanderungen und kreativen Angeboten wird dort auch die „Goldene Ringelgansfeder“ für besonderes Engagement für die Natur und die Region verliehen. mehr »

Experimente zur Erwärmung von Salzwiesen auf der Hamburger Hallig | © Nolte

16.04.2018 Klimawandel, Salzwiese, Vortrag Im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum geht die Veranstaltungsreihe zum Thema Klimawandel und Wattenmeer in die letzte Runde. Am 26. April 2018 hält Dr. Stefanie Nolte von der Universität Hamburg einen Vortrag mit dem Titel „Salzwiesen im Klimawandel". mehr »
Löffler. Foto: Marcus Säfken
13.04.2018 Zugvogeltage, Löffler 10-9-8-7 ... im aktuellen Beitrag unseres Zugvogeltage-Countdowns geht es um einen wahrhaft königlichen Vogel: den Löffler. mehr »

Plattdeutsch-hochdeutsche Buchvorstellung: Autor Steffen Walentowitz (3. v.l.), Schulleiterin Anja Kujas (hinten links), Grietje Kammler, Leiterin des Plattdüütskbüros der Ostfriesischen Landschaft (5. v.l.), Peter Südbeck, Leiter der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer (7. v.l.), Leana Frisch, Nationalparkverwaltung, Projekt Umweltbildung (8. v.l.) Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler der Oberschule Borssum.
Foto: Wagner/NLPV

12.04.2018 Plattdeutsch ist eine reiche und häufig auch sehr bildhafte Sprache. So wird der Austernfischer, einer der Charaktervögel des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer, auch „Klipp“ genannt – wegen seines an der Küste häufig zu hörenden, kräftigen Warnrufs „kliep-kliep“. mehr »
Einführungsseminar Commerzbank-Umweltpraktikum

17 angehende Umweltpraktikantinnen und -praktikanten bereiteten sich in Dornumersiel auf ihren Einsatz in einem der Nationalparks an der Nord- und Ostsee vor, unterstützt von (v.l.) Jan Wagner (Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer) und Anette Jung (Commerzbank). Foto: Nationalpark-Haus Dornumersiel

11.04.2018 Das raue und unberechenbare Nordseewetter machte die erste Watterkundung nicht unbedingt zu einem Zuckerschlecken: Bei starkem Gegenwind wurden die Studierenden hautnah mit ihren zukünftigen Tätigkeitsbereich vertraut gemacht. mehr »