15.04.2016

Gänsewochen auf der Insel Neuwerk

Vogelzug beobachten - Naturerlebnis und Erholungsreise zugleich
Die Umweltbehörde lädt vom 16. April bis zum 31. Mai 2016 Naturfreunde zu den diesjährigen „Gänsewochen“ auf der Insel Neuwerk im Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer. Die vom Verein Jordand sowie von der Nationalpark- und Biosphärenreservat-Verwaltung angebotenen unterhaltsamen geführten Veranstaltungen zeigen das unvergleichliche Naturschauspiel des Vogelzuges hautnah.
 
Auf der Insel Neuwerk halten sich zwischen April und Mai bis zu 18.000 Ringel- und Weißwangengänse auf. Auf ihrer Reise aus den südwestlichen Winterquartieren in die sibirischen Brutgebiete erholen sich die Gänse vor dem Weiterflug und fressen sich die Energiereserven dafür an. Dabei können sie mit oder ohne Fernglas gut beobachtet werden. Der Besuch ist Naturschauspiel und Erholungsreise zugleich. Geboten werden für Groß und Klein zusätzliche Veranstaltungen zu Themen rund um Gänse, Vogelzug und Naturschutz. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos.
 
Themen sind u.a. „Gänsearten unterscheiden – warum die Brandgans keine Gans ist“, „Wie zählt man eigentlich Gänse?“, „Den Gänsen auf die Füße geschaut - individuelle Farbringkombinationen und was sie bedeuten“, „Spaziergang – wer brütet auf Neuwerk?“, hinzu kommen Entdecker-Touren wie „Watt für Entdecker – was verbirgt sich auf dem Meeresboden?“, „Kleine Welt ganz groß – Funde unter die Lupe genommen“ oder Wattwanderungen, Inseltouren, Heimatrundgänge, Sternengucker und „Seehund-Kiek“.
 
Informationen und Anmeldungen gibt es unter www.nationalpark-wattenmeer.de/hh Telefon 04721/69271 oder unter www.jordsand.de Telefon 04721/395349
 
Rückfragen der Medien:
Behörde für Umwelt und Energie
Pressestelle, Jan Dube
Tel.: 040 / 428 40 - 8006,
Mail:
 
 

Das könnte Sie auch interessieren

© Stock/LKN.SH

16.02.2018 Nationalpark-Partner Netzwerken war Trumpf beim Jahrestreffen der schleswig-holsteinischen Nationalpark-Partner. mehr »
Berghänflinge. Foto: Gundolf Reichert

Berghänflinge. Foto: Gundolf Reichert

15.02.2018 Zugvogeltage, Fotowettbewerb Anlässlich des kleinen Jubiläums soll rechtzeitig zu den 10. Zugvogeltagen ein großformatiger Kalender (für 2019) erscheinen mit 12+1 herausragenden Fotos von Zugvögeln des Wattenmeeres. Dafür ist jetzt ein Fotowettbewerb gestartet. mehr »
Weißwangengänse. Foto: Thorsten Krüger

Weißwangengänse. Foto: Thorsten Krüger

15.02.2018 Zugvogeltage, Weißwangengans, Nonnengans 9 ... 8 ... In unserem Zugvogeltage-Countdown stellen wir bis Oktober jeden Monat einen typischen Wattenmeer-Zugvogel vor. Protagonistin des Monats Februar ist die Weißwangengans. mehr »
Architektenwettbewerb Internationales Weltnaturerbe Wattenmeer Partnerschaftszentrum: das Gewinnermodell der dänischen Architektin Dorte Mandrup

Das Gewinnermodell der dänischen Architektin Dorte Mandrup

08.02.2018 Weltnaturerbe, Wattenmeer, Partnerschaftszentrum Die Vorbereitungsarbeiten zum Bau des Trilateralen Weltnaturerbe Wattenmeer Partnerschaftszentrums haben einen neuen Meilenstein erreicht. Gestern fiel die Entscheidung darüber, welche Gestalt das neue Gebäude in Wilhelmshaven annehmen wird. Das Zentrum soll die internationale Adresse der Wattenmeerzusammenarbeit werden und als international wahrnehmbares Symbol für den Schutz des einzigartigen Weltnaturerbes Wattenmeer von Den Helder in den Niederlanden bis nach Esbjerg in Dänemark stehen. mehr »

Eine Wattwanderung von Föhr nach Amrum - das geht nicht ohne Wathosen! © Dark Blome

06.02.2018 Wattwandern, Winter Eine Wattwanderung im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer kann gerade in der kalten Jahreszeit ein besonderes Erlebnis sein mehr »