08.01.2015

Bingo-Umweltstiftung fördert Nationalpark-Bildungsprogramm auf Juist

Themen: 
Naturerfahrung "Blinde Raupe" im Watt

Auch für Wattwanderungen sollen neben bewährten Naturerlebniselementen (z.B. die „blinde Raupe“) neue Bausteine entwickelt werden. Foto: Nationalpark-Haus Juist

Mit Unterstützung der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung baut das Nationalpark-Haus Juist sein Bildungsprogramm aus. „Neben den jetzt schon berücksichtigten Themen wie Besonderheit und Schutzwürdigkeit des Lebensraums Wattenmeer wollen wir  tiefer gehende Kenntnisse über Themen wie Klimawandel und Müll bieten“, sagt Jens Heyken vom Nationalpark-Haus. Dazu sollen Programme entwickelt werden, die sich intensiv mit Umweltproblemen beschäftigen. Dabei wird die Wissensvermittlung mit starken Erlebnissen und Emotionen verknüpft, etwa mit dem Sammeln und Bestimmen von Müll, der am Strand gefunden wird.

„Mit dem Projekt erweitert das Nationalpark-Haus auf Juist sein Angebot um die gesellschaftlich politische Dimension im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung“, begründet Karsten Behr, Geschäftsführer der Bingo-Umweltstiftung die Zusage an Fördermitteln in Höhe von 15 500 Euro. Das Bildungsangebot mit einer Vielzahl unterschiedlicher Veranstaltungen und Führungen richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, die Juist auf ihren Klassenfahrten besuchen.

Andere Nationalpark-Einrichtungen haben die Möglichkeit, das auf Juist entwickelte Programm zu übernehmen.

Die Niedersächsische Bingo- Umweltstiftung fördert Umwelt- und Naturschutzprojekte sowie Projekte zugunsten der Entwicklungszusammenarbeit und der Denkmalpflege. Die Stiftung finanziert sich aus der Glücksspielabgabe und vor allem aus Einnahmen der Bingo-Umweltlotterie.

Das könnte Sie auch interessieren

Anke Erdmann und Albert Pahl mit den Gewinnerinnen des Malwettbewerbs | © Krause / LKN.SH

21.04.2018 Die 21. Ringelganstage feiern mit einem bunten Veranstaltungsprogramm den Besuch der Gänse im Biosphärengebiet Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und Halligen. mehr »
Zwergseeschwalbe. Foto: Jan Goedelt/www.natur-linse.de

Zwergseeschwalbe. Foto: Jan Goedelt/www.natur-linse.de

21.04.2018 Strandbrüter Die Ostspitze von Wangerooge war in früheren Jahren ein traditioneller Brutplatz für Vogelarten, die auf Stränden brüten. Dazu zählen unter anderem der Sandregenpfeifer und die Zwergseeschwalbe. mehr »

© Stock / LKN.SH

17.04.2018 Am Samstag, den 21. April, werden die Ringelganstage auf Hallig Hooge feierlich eröffnet. Neben naturkundlichen Wanderungen und kreativen Angeboten wird dort auch die „Goldene Ringelgansfeder“ für besonderes Engagement für die Natur und die Region verliehen. mehr »

Experimente zur Erwärmung von Salzwiesen auf der Hamburger Hallig | © Nolte

16.04.2018 Klimawandel, Salzwiese, Vortrag Im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum geht die Veranstaltungsreihe zum Thema Klimawandel und Wattenmeer in die letzte Runde. Am 26. April 2018 hält Dr. Stefanie Nolte von der Universität Hamburg einen Vortrag mit dem Titel „Salzwiesen im Klimawandel". mehr »
Löffler. Foto: Marcus Säfken
13.04.2018 Zugvogeltage, Löffler 10-9-8-7 ... im aktuellen Beitrag unseres Zugvogeltage-Countdowns geht es um einen wahrhaft königlichen Vogel: den Löffler. mehr »