21.09.2016

Der Schweinswal als Bühnenstar

Themen: 
„Fräulein Brehms Tierleben“ bringt uns die heimische Tierwelt näher
Schweinswal Fräulein Brehms Tierleben

Der Schweinswal gehört neben Seehund und Kegelrobbe zu den Meeressäugern, die auch im Wattenmeer heimisch sind. Auf der Bühne konnte man ihn bislang jedoch nicht bewundern. Das ändert sich mit dem Theaterstück „Fräulein Brehms Tierleben: Phocoena phocoena - Der Schweinswal“. Das sinnliche Bühnenabenteuer verbindet handfeste Wissenschaft, praktische Feldforschung und tiefe Einblicke in tierische Zusammenhänge zu einem theatralischen Ganzen und weckt Neugierde auf die wilde Tierwelt Europas.

In einer von der Niedersächsischen Wattenmeerstiftung geförderten und von der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer unterstützten Veranstaltungsreihe gibt die reizende Protagonistin Fräulein Brehm Einblicke in die geheimnisvolle, abenteuerliche Welt einer der kleinsten Walarten überhaupt. Mal tierisch-humoristisch, mal besinnlich-ernst, aber immer mit fundiertem Hintergrund.

Sie haben die Möglichkeit, Fräulein Brehm an einem der folgenden Termine zu erleben:

27.09.2016
UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum Norderney
Am Hafen 2, 26548 Norderney, Tel. 04932-2001                  

29.09.2016
UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum Cuxhaven
Nordheimstr. 200, 27476 Cuxhaven-Sahlenburg, Tel. 04721-5905610 

27.10.2016
UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven
Südstrand 110 b, 26382 Wilhelmshaven, 04421-910733

03.11.2016
Landesmuseum Natur und Mensch, Oldenburg
Damm 38-44, 26135 Oldenburg, 0441 / 9244-300

17.11.2016
Klimahaus Bremerhaven 8° Ost
Am Längengrad 8, 27568 Bremerhaven, 0471-902030

Bitte erkundigen Sie sich bei dem jeweiligen Veranstalter nach Veranstaltungsort und der Anfangszeit!
Das Theaterstück „Fräulein Brehms Tierleben: Phocoena phocoena - Der Schweinswal“ ist für Erwachsene und junge Zuschauer und Zuschauerinnen ab 10 Jahren geeignet. Karten sind direkt bei den Veranstaltern erhältlich.

Das von der Autorin, Regisseurin und Schauspielerin Barbara Geiger entwickelte Theaterprojekt „Fräulein Brehms Tierleben“ widmet sich in Deutschland heimischen, gefährdeten Tierarten: Das Programm umfasst Beutegreifer wie Wolf, Luchs, Bär und Wildkatze – aber auch den Regenwurm, Wildbienen, die Rauchschwalbe, die Nachtigall und, nicht zuletzt, den Schweinswal. Die Projektreihe schlägt die Brücke zwischen neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und der breiten Öffentlichkeit. Sie wurde als UN Dekade Projekt Biologische Vielfalt ausgezeichnet und hat den Sonderpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt sowie ganz aktuell den Berliner Naturschutzpreis der Stiftung Naturschutz erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Startschuss für das deutsch-dänische Tourismus-Projekt „NAKUWA“

Im Anschluss an die Fachtagung fiel der Startschuss für das deutsch-dänische Tourismus-Projekt „NAKUWA“. Das Bild zeigt die Projektbeteiligten | © Gröschler/LKN.SH

17.11.2017 Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“. In Hörnum auf Sylt trafen sich am 16.11.2017 rund 100 Vertreter beider Sektoren und tauschten sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen aus. mehr »

Über die Herausforderung, die der Klimawandel an das Wattenmeer stellt, spricht Dr. Johannes Oelerich am 23.11. im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum | © Stock/LKN.SH

14.11.2017 Klimawandel, Vortrag, Multimar Wattforum Im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum geht die Veranstaltungsreihe zum Thema Klimawandel und Wattenmeer weiter. Am Donnerstagabend, den 23. November 2017 spricht Dr. Johannes Oelerich, Direktor des LKN.SH, über die „Herausforderung Klimawandel: Strategie des Landes Schleswig-Holstein für das Wattenmeer bis 2100“. mehr »

Seehund mit Jungtier im Wattenmeer. Foto: Stock/ LKN.SH

09.11.2017 Seehunde Während der trilateralen Zählungen 2017 wurde die höchste Anzahl von Seehundwelpen im Wattenmeer seit den ersten Erhebungen von 1975 ermittelt. Die Gesamtpopulation hingegen stagnierte gegenüber dem Vorjahr. mehr »

Angelik und Elliana von der Grundschule Rheinstraße in Wilhelmshaven konnten ihre Ferngläser im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum in Empfang nehmen. Mit Ihnen freuten sich (v.l.n.r.) Dr. Monika Wahsner und Johannes Schäfer (beide Wattenmeer Besucherzentrum), Petra Potel (Nationalparkverwaltung), Roger Staves (Wattenmeer Besucherzentrum), sowie die Lehrerin Frau Windels. Foto: Wagner/NLPV

27.10.2017 Zugvogeltage, Kinderaktion Zehn Kinder können sich über hochwertige Ferngläser freuen, die die Firma MINOX für die Kinderaktion zu den 9. Zugvogeltagen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer gestiftet hat. mehr »

Katja Just auf Hallig Hooge, ihrer Wahlheimat. Ihr Buch „Barfuß auf dem Sommerdeich“ beschreibt ihren Lebensweg dorthin | © Wagner/LKN.SH

27.10.2017 Lesung, Nationalpark-Partner, Multimar Wattforum Am Donnerstagabend, den 02.11.2017 liest Katja Just im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum aus ihrem erfolgreichen Buch „Barfuß auf dem Sommerdeich“. mehr »