09.06.2017

Junior-Ranger-Küstencamp in Harlesiel

Themen: 
Vier spannende und lehrreiche Zelttage am Strand für junge Forscherinnen und Forscher
Junge Forscher im Watt. Foto: Nationalparkverwaltung

Foto: Nationalparkverwaltung

Vom 22. bis zum 25. Juni 2017 bieten das Nationalpark-Haus Carolinensiel und das Biosphärenreservat Niedersächsisches Wattenmeer in Kooperation mit dem Umweltbildungs-Anbieter grün & bunt ein Junior-Ranger-Camp in Harlesiel an. Das Lager wird direkt am Strand aufgeschlagen. Neben viel Spiel und Spaß steht jede Menge Wissenswertes zum Thema Strandfunde im Watt auf dem Programm.

Ihr neu gewonnenes Wissen können die jungen Forscherinnen und Forscher unmittelbar weitergeben: Denn am Sonntag, dem 25. Juni, werden anlässlich des Welterbe-Geburtstages am Strand von Harlesiel Informationsstände aufgebaut, um Strandgäste mit spannenden Versuchen und anschaulichen Erklärungen für das Weltnaturerbe Wattenmeer zu begeistern.

Am Camp teilnehmen können Kinder ab 9 Jahren, die Teilnehmerzahl ist auf 25 Kinder begrenzt. Die Teilnahmegebühr beträgt 80 €.

Anmeldung und weitere Informationen telefonisch beim Nationalpark-Haus Carolinensiel unter 04464-8403 oder bei der Nationalpark- und Biosphärenreservatsverwaltung unter 04421-911158.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Wilhelmshavener Junior Rangerin Silja Reiser (rechts) und Marleen Jorritsma aus den Niederlanden (links) vertraten zusammen mit zwei Kindern aus Dänemark das Weltnaturerbe Wattenmeer am 8. Juni bei der World Oceans Conference in New York. Prinz Albert II von Monaco (Mitte) unterzeichnete als Erster den Appell zum Schutz der Meere für zukünftige Generationen. Foto: Joel Sheakoski/UNESCO

16.06.2017 Junior Ranger, UNESCO Im Rahmen der World Oceans Conference in New York hat am 8. Juni 2017 eine Gruppe von Kindern aus aller Welt vor der UN-Vollversammlung für den Schutz der Weltmeere für zukünftige Generationen plädiert. Über 30 Kinder aus mehr als 10 verschiedenen marinen Welterbestätten vertraten dabei die 49 marinen Welterbestätten der Welt. Vier Kinder aus Dänemark, Deutschland und den Niederlanden repräsentierten das Weltnaturerbe Wattenmeer – unter ihnen die vierzehnjährige Silja Reiser aus Wilhelmshaven. mehr »
Uferschnepfe. Foto: G. Reichert/NLPV

Die Uferschnepfe ist eine der Zielarten des LIFE-Projektes „Wiesenvogelschutz“. Für sie wurden die Grünland-Lebensräume auf Borkum auf einer Fläche von 250 ha optimiert. Foto: G. Reichert/NLPV

15.06.2017 LIFE+, LIFE, Artenschutz Im Bereich des Tüskendörsees auf Borkum sind von September bis Dezember 2016 umfangreiche Baumaßnahmen zum Wiesenvogelschutz im Rahmen des EU-geförderten LIFE-Projekts „Wiesenvögel“ umgesetzt worden. Am 9. und 10. Juni luden die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer und der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) die interessierte Öffentlichkeit dazu ein, sich vor Ort über die umgesetzten Maßnahmen und bereits sichtbare Erfolge zu informieren. mehr »
Lammnachmittag auf dem Deich vor dem Multimar Wattforum

Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum lockt am 22. Juni mit zwei tierischen Veranstaltungen nach Tönning: Nachmittags findet die traditionelle Schafschur mit Lammkönigin statt (Foto) und abends eine unterhaltsame Vogelstimmenlesung des Tierstimmenimitators Uwe Westphal   |   © Claußen/LKN.SH           
                                                              

14.06.2017 Multimar Wattforum, Veranstaltungen, Infozentrum Am Donnerstag, den 22. Juni 2017 lohnt es sich gleich doppelt, nach Tönning ins Multimar Wattforum zu kommen, denn es werden zwei interessante Veranstaltungen geboten: Nachmittags geht es den Multimar-Schafen „an den Pelz“ und abends trällern bezaubernde Vogelstimmen durch das Nationalpark-Zentrum. mehr »

Strandnelken im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer  |   © Stock/LKN.SH

12.06.2017 Salzwiese Die Pflanzenwelt im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer erwacht zum Leben. mehr »