08.09.2016

Kinder aufgepasst: Jetzt schon mitmachen bei der Kinderaktion der 8. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer!

Themen: 
Was fressen Zugvögel im Wattenmeer? Zu diesem Thema können Kinder bis zum 12. Oktober selbstgemalte Bilder einsenden.
Bild aus der Kinderaktion der 5. Zugvogeltage von Gerrik, 11 Jahre

„Was fressen Zugvögel im Wattenmeer?“ ist das Thema der Kinderaktion der diesjährigen Zugvogeltage.
 (Bild aus der Kinderaktion der 5. Zugvogeltage von Gerrik, 11 Jahre)

Die 8. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer finden vom 8. bis 16. Oktober 2016 statt. Dann gibt es auf allen Inseln von Borkum bis Wangerooge und an der Küste des niedersächsischen Wattenmeeres wieder jede Menge Möglichkeiten, Zugvögel zu beobachten und ganz viel über Zugvögel und ihre weiten Reisen zu erfahren.

Schon jetzt können Kinder, die mit einem Bild an der Kinderaktion der Zugvogeltage teilnehmen möchten, überlegen, was Vögel im Wattenmeer fressen. Dafür kann man zum Beispiel ein Nationalpark-Haus besuchen oder an einer Wattwanderung teilnehmen. Aber man kann natürlich auch in der Schule oder bei den Eltern nachfragen oder sich mit einem Buch oder im Internet schlau machen.

Die vielen Tiere und Pflanzen im und am Wattenmeer sind nämlich der Grund, warum jedes Jahr Millionen Vögel in den Nationalpark kommen: Hier können sie sich in Ruhe sattfressen und von ihrer weiten Reise erholen und Energie sammeln für ihre Weiterreise. Mit einer großen, bunten Ausstellung aller Kinder-Bilder beim Zugvogelfest in Horumersiel zum Abschluss der Zugvogeltage am 16.10.16 will die Nationalparkverwaltung das allen Besuchern eindrucksvoll zeigen.

Wer also nicht älter als 14 Jahre ist und Lust hat, sich an der Ausstellung mit einem bunten Bild im Querformat DIN A3 zu beteiligen, kann schon loslegen. Ab sofort freuen sich alle Nationalpark-Häuser und die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer (Virchowstraße 1, 26482 Wilhelmshaven, Stichwort „Zugvögel“) über Bildergeschenke.

Weil die Kinderaktion kein Wettbewerb ist, haben alle Kinder, die bis zum 12.10.2016 ein Bild einreichen, die Chance, bei der Verlosung auf dem Zugvogelfest eines von zehn richtig guten MINOX-Ferngläsern (BF 8x42) zu gewinnen!

Alle Bilder kann man sich danach im Internet auf der Kinderseite unter www.zugvogeltage.de ansehen. Dort sind auch schon alle Kunstwerke der letzten Zugvogeltage und die genaue Beschreibung der Kinderaktion zu finden. Die steht natürlich auch in den Programmheften der Zugvogeltage.

Das Programm der 8.Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer umfasst rund 250 verschiedene Angebote und ist online unter www.zugvogeltage.de zu finden. Die gedruckten Programmhefte sind kostenlos bei allen Nationalpark-Häusern, vielen Tourist Informationen sowie bei der Nationalparkverwaltung ( , Tel. 04421 911-0) erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Jugendbildungsstätte Theodor Wuppermann e.V.  ist Partner des Nationalparks und UNESCO-Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendbildungsstätte Theodor Wuppermann e.V. nahmen gemeinsam die Urkunde zur Zertifizierung als Partner des Nationalparks und UNESCO-Biosphärenreservats Niedersächsi-sches Wattenmeer entgegen. Foto: Jugendbildungsstätte Theodor Wuppermann e.V.

05.12.2017 Biosphärenreservat, Partnerinitiative, Nationalpark-Partner Die Partnerinitiative des Nationalparks und UNESCO-Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer begrüßt den ersten Bildungspartner auf der Insel Juist: mehr »
Seeluft statt Hörsaal: Praktikum im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Foto: Wattwelten

Seeluft statt Hörsaal: Praktikum im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Foto: Wattwelten

01.12.2017 Commerzbank, Umweltpraktikum Die Bewerbungsphase für das Commerzbank-Umweltpraktikum läuft noch bis zum 15. Januar 2018. Im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer sind fünf Praktikumsplätze zu vergeben. mehr »

Langeneß | © Stock / LKN.SH

29.11.2017 Das Biosphärenreservat „Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und Halligen“ hat den Check-up durch die UNESCO bestanden. Heute nahmen der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck und Michael Pollmann, Staatsrat der Freien und Hansestadt Hamburg, die entsprechenden Urkunden entgegen. mehr »
er tauchende Nikolaus füttert im Großaquarium des Multimar Wattforum einen Steinbutt

Der tauchende Nikolaus füttert im Großaquarium des Multimar Wattforum einen Steinbutt | © Claußen/LKN.SH

28.11.2017 Multimar Wattforum, Infozentrum, Kinderaktion Auf seiner Gabentour am 6. Dezember bringt der Nikolaus auch den Fischen im Multimar Wattforum Geschenke. Um 16:00 Uhr macht er einen Halt im Tönninger Nationalpark-Zentrum und legt Taucheranzug, Atemgerät und Flossen an. Dann steigt er hinab ins Großaquarium – mit sieben Metern Tiefe, 250.000 Litern Meerwasser und rund 70 schwimmenden Bewohnern das größte Becken im Multimar Wattforum. mehr »
Startschuss für das deutsch-dänische Tourismus-Projekt „NAKUWA“

Im Anschluss an die Fachtagung fiel der Startschuss für das deutsch-dänische Tourismus-Projekt „NAKUWA“. Das Bild zeigt die Projektbeteiligten | © Gröschler/LKN.SH

17.11.2017 Nachhaltiger Tourismus, Fachtagung Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“. In Hörnum auf Sylt trafen sich am 16.11.2017 rund 100 Vertreter beider Sektoren und tauschten sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen aus. mehr »