08.09.2016

Kinder aufgepasst: Jetzt schon mitmachen bei der Kinderaktion der 8. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer!

Themen: 
Was fressen Zugvögel im Wattenmeer? Zu diesem Thema können Kinder bis zum 12. Oktober selbstgemalte Bilder einsenden.
Bild aus der Kinderaktion der 5. Zugvogeltage von Gerrik, 11 Jahre

„Was fressen Zugvögel im Wattenmeer?“ ist das Thema der Kinderaktion der diesjährigen Zugvogeltage.
 (Bild aus der Kinderaktion der 5. Zugvogeltage von Gerrik, 11 Jahre)

Die 8. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer finden vom 8. bis 16. Oktober 2016 statt. Dann gibt es auf allen Inseln von Borkum bis Wangerooge und an der Küste des niedersächsischen Wattenmeeres wieder jede Menge Möglichkeiten, Zugvögel zu beobachten und ganz viel über Zugvögel und ihre weiten Reisen zu erfahren.

Schon jetzt können Kinder, die mit einem Bild an der Kinderaktion der Zugvogeltage teilnehmen möchten, überlegen, was Vögel im Wattenmeer fressen. Dafür kann man zum Beispiel ein Nationalpark-Haus besuchen oder an einer Wattwanderung teilnehmen. Aber man kann natürlich auch in der Schule oder bei den Eltern nachfragen oder sich mit einem Buch oder im Internet schlau machen.

Die vielen Tiere und Pflanzen im und am Wattenmeer sind nämlich der Grund, warum jedes Jahr Millionen Vögel in den Nationalpark kommen: Hier können sie sich in Ruhe sattfressen und von ihrer weiten Reise erholen und Energie sammeln für ihre Weiterreise. Mit einer großen, bunten Ausstellung aller Kinder-Bilder beim Zugvogelfest in Horumersiel zum Abschluss der Zugvogeltage am 16.10.16 will die Nationalparkverwaltung das allen Besuchern eindrucksvoll zeigen.

Wer also nicht älter als 14 Jahre ist und Lust hat, sich an der Ausstellung mit einem bunten Bild im Querformat DIN A3 zu beteiligen, kann schon loslegen. Ab sofort freuen sich alle Nationalpark-Häuser und die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer (Virchowstraße 1, 26482 Wilhelmshaven, Stichwort „Zugvögel“) über Bildergeschenke.

Weil die Kinderaktion kein Wettbewerb ist, haben alle Kinder, die bis zum 12.10.2016 ein Bild einreichen, die Chance, bei der Verlosung auf dem Zugvogelfest eines von zehn richtig guten MINOX-Ferngläsern (BF 8x42) zu gewinnen!

Alle Bilder kann man sich danach im Internet auf der Kinderseite unter www.zugvogeltage.de ansehen. Dort sind auch schon alle Kunstwerke der letzten Zugvogeltage und die genaue Beschreibung der Kinderaktion zu finden. Die steht natürlich auch in den Programmheften der Zugvogeltage.

Das Programm der 8.Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer umfasst rund 250 verschiedene Angebote und ist online unter www.zugvogeltage.de zu finden. Die gedruckten Programmhefte sind kostenlos bei allen Nationalpark-Häusern, vielen Tourist Informationen sowie bei der Nationalparkverwaltung ( , Tel. 04421 911-0) erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Foto zeigt das Beispiel einer weichen Küste: Dünenöffnung auf Texel. © beeldbank.rws.nl / Rijkswaterstaat / Joop van Houdt

21.02.2018 Klimawandel, Wattenmeer, weiche Küsten Ein Vortrag im Multimar Wattforum geht der Frage nach, wie sich die Wattenmeerregion im Zuge des Klimawandels an steigende Wasserstände anpassen kann. mehr »

© Stock/LKN.SH

16.02.2018 Nationalpark-Partner Netzwerken war Trumpf beim Jahrestreffen der schleswig-holsteinischen Nationalpark-Partner. mehr »
Berghänflinge. Foto: Gundolf Reichert

Berghänflinge. Foto: Gundolf Reichert

15.02.2018 Zugvogeltage, Fotowettbewerb Anlässlich des kleinen Jubiläums soll rechtzeitig zu den 10. Zugvogeltagen ein großformatiger Kalender (für 2019) erscheinen mit 12+1 herausragenden Fotos von Zugvögeln des Wattenmeeres. Dafür ist jetzt ein Fotowettbewerb gestartet. mehr »
Weißwangengänse. Foto: Thorsten Krüger

Weißwangengänse. Foto: Thorsten Krüger

15.02.2018 Zugvogeltage, Weißwangengans, Nonnengans 9 ... 8 ... In unserem Zugvogeltage-Countdown stellen wir bis Oktober jeden Monat einen typischen Wattenmeer-Zugvogel vor. Protagonistin des Monats Februar ist die Weißwangengans. mehr »
Architektenwettbewerb Internationales Weltnaturerbe Wattenmeer Partnerschaftszentrum: das Gewinnermodell der dänischen Architektin Dorte Mandrup

Das Gewinnermodell der dänischen Architektin Dorte Mandrup

08.02.2018 Weltnaturerbe, Wattenmeer, Partnerschaftszentrum Die Vorbereitungsarbeiten zum Bau des Trilateralen Weltnaturerbe Wattenmeer Partnerschaftszentrums haben einen neuen Meilenstein erreicht. Gestern fiel die Entscheidung darüber, welche Gestalt das neue Gebäude in Wilhelmshaven annehmen wird. Das Zentrum soll die internationale Adresse der Wattenmeerzusammenarbeit werden und als international wahrnehmbares Symbol für den Schutz des einzigartigen Weltnaturerbes Wattenmeer von Den Helder in den Niederlanden bis nach Esbjerg in Dänemark stehen. mehr »