14.09.2015

Kinderaktion zu den 7. Zugvogeltagen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer startet jetzt!

Bis zum 13. Oktober können sich Kinder bis 14 Jahre mit einem gemalten oder gezeichneten Bild von Vogelbeobachtern an der Aktion beteiligen mit der Chance, ein hochwertiges Fernglas zu gewinnen

Foto: Gregor Scheiffarth

Jedes Jahr im Herbst gibt es zu den Zugvogeltagen eine Kinderaktion und jedes Jahr ist das Ergebnis beeindruckend, wie man auf der Kinderseite auf zugvogeltage.de sehen kann. Dort finden sich alle Werke, die Kinder seit 2009, für die 1. bis 6. Zugvogeltage, gefertigt haben: gemalte und gezeichnete Bilder, Collagen, Comics und sogar Geschichten. Natürlich ging es dabei immer um die Zugvögel, die auf ihren weiten Reisen von den Brutgebieten in die Überwinterungsgebiete im Wattenmeer Station machen.

Dieses Jahr ist das anders: Thema sind dieses Mal die Vogelbeobachter! Gefragt sind also Bilder von Menschen, die Zugvögel am Wattenmeer beobachten. Das können viele Menschen sein, z. B. bei einer Vogelführung, oder auch nur einer. Vogelbeobachter haben immer ein Fernglas dabei, manche beobachten weit entfernte Vögel durch ein starkes Fernrohr, ein „Spektiv“. Vogelbeobachter wollen die Vögel auf keinen Fall stören, deswegen verstecken sich manche auch in einer Beobachtungshütte oder in einem Beobachtungszelt, wo die Vögel sie nicht sehen.  

Die 7. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer beginnen zwar erst am 10. Oktober, aber die Bilder müssen spätestens bis zum 13. Oktober in einem Nationalpark-Haus abgegeben oder an die Nationalparkverwaltung geschickt werden. Denn alle Bilder sollen bei dem großen Zugvogelfest in Horumersiel am 18.10.15 zum Abschluss der 7. Zugvogeltage ausgestellt werden. Dafür müssen die Bilder das Format DIN A3 quer haben.

Die Kinderaktion ist kein Wettbewerb um das „beste“ Bild: JEDES Bild wird auf dem Zugvogelfest ausgestellt und ist später auf zugvogeltage.de zu bewundern. Auf dem Zugvogelfest werden außerdem unter allen Kindern, die der Nationalparkverwaltung ein Vogelbeobachter-Bild schenken, zehn richtig gute MINOX-Ferngläsern (BF 8 x 42) verlost.

Nähere Informationen zu der Kinderaktion finden sich auf zugvogeltage.de und in jedem Programmheft.

Das Programm der 7. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer umfasst über 250 Veranstaltungen vom Dollart bis an die Elbe, von Borkum bis Wangerooge. Die Programmhefte sind kostenlos bei allen Nationalpark-Informationseinrichtungen, vielen Tourist-Informationen der Region sowie bei der Nationalparkverwaltung ( , Tel. 04421 911-0) erhältlich. Online finden Sie das Programm auf www.zugvogeltage.de.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Strandpieper. Foto: Thorsten Krüger

Strandpieper. Foto: Thorsten Krüger

17.01.2018 Zugvogeltage, Strandpieper Vom 13. bis zum 21. Oktober 2018 finden zum 10. Mal die Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer statt. Anlässlich dieses Jubiläums wird in einem „Zugvogel-Countdown“ von Januar bis Oktober jeden Monat eine typische Zugvogelart des Wattenmeeres vorgestellt. Den Anfang macht der Strandpieper, ein winterlicher Salzwiesenbewohner mit Sinn für Feinkost. mehr »
Krake im Multimar Wattforum © Stock/LKN.SH

Krake im Aquarium des Nationalpark-Zentrums Multimar Wattforum | © Stock/LKN.SH

08.01.2018 Lesung, Muscheln & Schnecken, Infozentrum Am 18.01.2018 liest Heide Sommer im Multimar Wattforum in Tönning aus dem Buch „Rendezvous mit einem Oktopus“. Bei einer anschließenden Führung zeigt das Nationalpark-Zentrum die in seinen Aquarien lebenden Kraken und andere Mollusken. mehr »
27.12.2017 Feuerwerk, Naturschutz Viele Menschen lassen es zu Silvester gern so richtig krachen, für viele Tiere ist das nächtliche Feuerwerk eine Qual. Und das gilt nicht nur für Haus- und Nutztiere, sondern auch für die tierischen Bewohner des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. mehr »
Rastende Nonnengänse. Foto: Onno K. Gent

Rastende Nonnengänse. Foto: Onno K. Gent

26.12.2017 Feuerwerk Kaum ist der Weihnachtstrubel vorbei, beginnen die Vorbereitungen für den Jahreswechsel. Viele lieben es ruhig und besinnlich, für andere gehören Böller und Raketen dazu. Bei Vögeln und anderen wildlebenden Tieren erzeugen die Knall- und Lichteffekte jedenfalls keine Partystimmung. mehr »
Zwergwal-Modell im Multimar Wattforum

Baustelle im Walhaus des Multimar Wattforum: Dem Zwergwal-Skelett wird auf einer Seite ein lebensechtes Modell verpasst. | © Claußen/LKN.SH

22.12.2017 Zwergwal, Minkwal, Multimar Wattforum Der Pottwal im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum hat Gesellschaft bekommen: Neben ihm schwebt nun ein naturgetreues Modell eines Zwergwals. Wie beim Pottwal wird eine Seite des Skeletts neuerdings von einer Körpernachbildung umhüllt. mehr »