28.10.2016

Kinderkünstler freuen sich über Gewinne

Themen: 
Zwei Kinder der Grundschule Rheinstraße in Wilhelmshaven gewannen ein Fernglas bei der Kinderaktion der 8. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer
Die Gewinner der Kinderaktion der 8. Zugvogeltage

Huy und Rosa, die Gewinner der Kinderaktion der 8. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, erhielten ihre neuen Ferngläser von Petra Potel, Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer. Foto: R. Czeck/NLPV

Alle 42 Kinder der Grundschule Rheinstraße in Wilhelmshaven, die bei dem Kooperations-Projekt „Watt’n’Meer“ mitmachen, das vom UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven angeboten wird, haben sich an der Kinderaktion der 8. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer beteiligt und eine gemalte Antwort auf die Frage „Was fressen Zugvögel im Wattenmeer?“ beigesteuert. Heute, am 28.10., kam Petra Potel, die die Zugvogeltage bei der Nationalparkverwaltung koordiniert, zum Abschlusstreffen der Projektgruppe, um sich bei den Kindern persönlich für die Bilder zu bedanken. Alle Kinder konnten sich über ein kleines Dankeschön, einen Aufkleber und das neue Poster ‚Anflug/Abflug‘, freuen. Zwei hatten noch mehr Grund zur Freude: Auf dem Zugvogelfest hatte die Glücksfee aus der großen Lostrommel mit den Namen sämtlicher Kinder, die sich an der Kinderaktion beteiligt hatten, die Lose von Huy und Rosa, beide 9 Jahre, gezogen. Beide gewannen so eines der zehn Ferngläser, die die Firma Minox für die Kinderaktion gestiftet hat. „Jetzt habt ihr ein richtig gutes Fernglas, das auch Erwachsene gerne benutzen“, erklärte Potel bei der Übergabe der Gewinne. „Damit macht es noch mehr Spaß, Vögel zu beobachten!“ Denn darum geht es ja auch bei den Zugvogeltagen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer: Zur Beobachtung einladen und so neugierig zu machen auf die Natur vor unserer Haustür. Wer Zugvögel selbst beobachtet und aus der eigenen Anschauung das Wunder ‚Vogelzug‘ versteht, wird sich umso eher für den Schutz der Vögel und des Wattenmeeres einsetzen, als wenn das Wissen darüber bloß theoretisch bleibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch der Sanderling ist derzeit im Nationalpark zu sehen. © Ralph Martin

21.09.2017 Vogelzug Der "Westküsten-Vogelkiek" 30. September bis 8. Oktober in Schleswig-Holstein bietet eine Vielzahl attraktiver Veranstaltungen rund um den Vogelzug. mehr »
Hallig Gröde © Alex MacLean

Hallig Gröde | © Alex MacLean

13.09.2017 Klimawandel, Umweltbildung, Multimar Wattforum Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum startet eine Reihe von neuen Angeboten zum Thema Klimawandel. Am Donnerstag, den 21. September 2017 hält Prof. Dr. Karsten Reise einen Vortrag mit dem Titel „Mensch und Küste: Was tun, wenn die Nordsee steigt?“. mehr »
In einer Sammelaktion wurde am 2. September das Ostende Wangerooges von Strandmüll gesäubert. Foto: C. Schmidt/NLPV

In einer Sammelaktion wurde am 2. September das Ostende Wangerooges von Strandmüll gesäubert. Foto: C. Schmidt/NLPV

07.09.2017 Müllsammelaktion, Wangerooge, Soltwaters e. V. In einer Sammelaktion der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, des Mellumrat e. V., dem Nationalparkhaus Wangerooge, der Gemeinde Wangerooge und der Soltwaters e. V. Interessenvertretung der Wattfahrer wurde das Ostende Wangerooges von Strandmüll gesäubert. mehr »
Überreichung der Evaluierungsurkunde für das Biosphärenreservat Niedersächsisches Wattenmeer

V.l.n.r.: Joke Pouliart (Biosphärenreservats-Partner Wattwanderzentrum Ostfriesland), Jürgen Rahmel (Dezernatsleiter Biosphärenreservat der Nationalparkverwaltung), Stefan Wenzel (Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz), Peter Südbeck (Leiter Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer), Dr. Christiane Paulus (Vorsitzende des MAB-Nationalkomitees beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit), Michael Hook (Bürgermeister der Biosphärenreservats-Gemeinde Dornum), Stephan Eiklenborg (Bürgermeister der Biosphärenreservats-Gemeinde Sande)

01.09.2017 Biosphärenreservat, Partnerinitiative Am Rande des 12. Wattenmeertags am 31.8. in Wilhelmshaven überreichte Dr. Christiane Paulus, Vorsitzende des MAB-Nationalkomitees beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), die Urkunde zur erfolgreichen Evaluierung des Biosphärenreservats an den Niedersächsischen Umweltminister Stefan Wenzel. mehr »
Teilnehmer des Wattenmeertags am 31.8.2017

V.l.n.r.: Rüdiger Strempel (Leiter Gemeinsames Wattenmeersekretariat), Bernard Baerends (Niederländisches Wirtschaftsministerium), Stefan Wenzel (Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz), Juliana Köhler, (Geschäftsführerin UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven), Andreas Wagner (Oberbürgermeister Stadt Wilhelmshaven), Dr. Christiane Paulus (Vorsitzende des MAB-Nationalkomitees beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit), Peter Südbeck (Leiter Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer), Co Verdaas (Vorsitzender Waddensea Board). Foto: J. Wagner/NLPV

01.09.2017 Wadden Sea Day „Partnerschaften für das Weltnaturerbe“ – diesem Thema hat sich der 12. Wattenmeertag („Wadden Sea Day“) am 31. August 2017 in Wilhelmshaven verschrieben. mehr »