30.03.2016

Meeresmüll erfolgreich entfernt

Freiwillige Müllsammler in Campen. Foto: Nationalparkhaus Greetsiel

Die am  19.März 2016  von den haupt- und ehrenamtlichen Rangern der Nationalparkparkverwaltung und dem Nationalpark-Haus Greetsiel organisierte Müllsammelaktion war ein voller Erfolg. Dem Aufruf der Organisatoren waren viele Einheimische aus der Krummhörn gefolgt. Pünktlich um 10 Uhr trafen sich über 20 Freiwillige auf dem Schäferhof und schon ging es nach einer kleinen Wanderung zum Startpunkt der Müllsammelaktion. Im Verlauf einer Strecke von 2 km wurde der Müll vom Flutsaum bis kurz vor dem Deich aufgesammelt. Für das Betreten dieser Ruhezone im Nationalpark hatte die Nationalparkverwaltung eine Befreiung erteilt. Allgemeines Erstaunen rief die Menge an Müll hervor, die in drei Stunden gesammelt wurde. Der entfernte Müll wurde mit einem Radlader zum Sammelgelände der Deichacht Krummhörn gebracht, von wo er vom Landkreis Aurich abtransportiert wird. Jedes noch so kleine Stück Müll, welches entfernt wird, ist ein Gewinn für die Natur und damit für alle Menschen. Soviel wurde beim anschließenden Genuss der Erbsensuppe mit Tee und Kakao für die Kinder deutlich: Eine Neuauflage dieser Sammelaktion wird es in jedem Fall geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Vorbereitung der Kinderbilder-Ausstellung. Foto: Imke Zwoch

Praktikantin Anna Korfhage und die Freiwilligen Dagmar Brandt, Alex Kosch und Rita Szczepanek (v.l.n.r.) bereiten die Ausstellung der Kinderbilder für das Zugvogelfest vor. Foto: I. Zwoch

20.10.2017 Zugvogeltage, Zugvogelfest Zum Abschluss der 9. Zugvogeltage wird am kommenden Sonntag (22.10.) in Horumersiel das große Zugvogelfest gefeiert. Die Veranstalter haben für diesen Tag ein vielfältiges Programm zusammengestellt, das informativ und unterhaltsam zugleich ist. mehr »

Ein kleiner Vampir erkundet die Unterwasserwelt im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum | © Claußen/LKN.SH

19.10.2017 Infozentrum, Besucherzentrum, Multimar Wattforum Am Samstag, den 28. Oktober 2017 verwandelt sich das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning in ein Gruselkabinett. Um 18:30 Uhr beginnt das Halloween-Familienfest, zu dem große und kleine Gruselfans herzlich eingeladen sind. mehr »
Nationalpark-Ranger Jochen Runar erklärt Gästen aus Mosambik die Bedeutung des Wattenmeeres für den Vogelzug. © B. Schmidt/NLPV

Nationalpark-Ranger Jochen Runar erklärt den Gästen die Bedeutung des Wattenmeeres für den Vogelzug. © B. Schmidt/NLPV

10.10.2017 Internationale Zusammenarbeit Fünf Ranger und eine Rangerin aus dem Banhine Nationalpark waren im Rahmen eines Erfahrungsaustausches zu Gast im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. mehr »

Interessierte Blicke: Nationalpark-Ranger Martin Kühn und einige Junior Ranger stellen dem hohen Besuch Tiere des Wattenmeeres vor. ®Brunckhorst/LKN.SH

06.10.2017 Bundespräsident, Klimawandel, Wattenmeer Auf der Hamburger Hallig erhielten Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender Einblick in den Lebensraum Wattenmeer. mehr »
Foto: Nationalparkverwaltung.

Dr. Christina Barilaro, Leiterin der Abteilung Naturkunde im Landesmuseum für Natur und Mensch, Nationalpark-Leiter Peter Südbeck und Zugvogeltage-Praktikantin Anna Korfhage. Foto: Nationalparkverwaltung.

29.09.2017 Zugvogeltage Erneut hat die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit vielen Partnern eine Mischung aus bewährten und beliebten Klassikern und neuen Angeboten zusammengestellt. Gestern wurde das Programm im Rahmen einer Pressekonferenz im Landesmuseum für Natur und Mensch in Oldenburg präsentiert. mehr »