20.03.2015

Nationalparkwacht startet in die Saison 2015

Treffen der ehrenamtlichen Nationalparkwacht für das Festland im Landkreis Aurich
Mitarbeiter/innen der ehrenamtlichen Nationalparkwacht im Landkreis Aurich und der Nationalparkverwaltung trafen sich in Norden

Mitarbeiter/innen der ehrenamtlichen Nationalparkwacht und der Nationalparkverwaltung beim Saison-Auftakt-Treffen. Foto: Nationalparkverwaltung

Wer über das Wattenmeer und seine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt Besucher informieren möchte und damit zum Schutz des Nationalparks beitragen will, sollte selbst genau Bescheid wissen, was los ist. Daher treffen sich die ehrenamtlich Tätigen der Nationalparkwacht regelmäßig mit der Nationalparkverwaltung und tauschen sich fachlich aus.

Themen für die Festlandsküste im Landkreis Aurich waren diesmal die geplante Salzwiesenrenaturierung im Vorland bei Campen, die im Zusammenhang mit mit dem Deichbau dort realisiert werden soll. Ganz praktisch ging es beim Umgang mit Meeresmüll weiter. Onno K. Gent, Ranger der Nationalparkverwaltung, stellte das neue System vor, welches es der ehrenamtlichen Wacht erlaubt, eingesammelten Müll problemlos und fachgerecht zu entsorgen. "Wir haben mit dem Landkreis Aurich eine unbürokratische Lösung gefunden: An drei Standorten kann die Nationalparkwacht nun auf Container zurückgreifen und angespülten Müll dort loswerden" freut sich Gent über die Kooperation.

Torsten Penkert, als ehrenamtlicher Nationalparkwart für die Leybucht zuständig, berichtete aus der Praxis der Vogelerfassung dort: "Auch wenn das Wetter einem nicht immer wohlgesonnen ist, macht die Vogelzählung einfach Spaß und führt immer wieder zu faszinierenden Erlebnissen. Wenn man dann die Zählergebnisse über einen längeren Zeitraum auswertet, kann man den Wandel der Landschaft im Nationalpark umso besser darstellen und nachvollziehen."

Im Rahmen des Treffens konnten auch zwei neue ehrenamtliche Mitarbeiter der Wacht für den Landkreis Leer, Dr. Johannes Georg Linz und Marian Max Meyer, verpflichtet werden. Sie werden künftig den Dollart unter ihre Fittiche nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Vorbereitung der Kinderbilder-Ausstellung. Foto: Imke Zwoch

Praktikantin Anna Korfhage und die Freiwilligen Dagmar Brandt, Alex Kosch und Rita Szczepanek (v.l.n.r.) bereiten die Ausstellung der Kinderbilder für das Zugvogelfest vor. Foto: I. Zwoch

20.10.2017 Zugvogeltage, Zugvogelfest Zum Abschluss der 9. Zugvogeltage wird am kommenden Sonntag (22.10.) in Horumersiel das große Zugvogelfest gefeiert. Die Veranstalter haben für diesen Tag ein vielfältiges Programm zusammengestellt, das informativ und unterhaltsam zugleich ist. mehr »

Ein kleiner Vampir erkundet die Unterwasserwelt im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum | © Claußen/LKN.SH

19.10.2017 Infozentrum, Besucherzentrum, Multimar Wattforum Am Samstag, den 28. Oktober 2017 verwandelt sich das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning in ein Gruselkabinett. Um 18:30 Uhr beginnt das Halloween-Familienfest, zu dem große und kleine Gruselfans herzlich eingeladen sind. mehr »
Nationalpark-Ranger Jochen Runar erklärt Gästen aus Mosambik die Bedeutung des Wattenmeeres für den Vogelzug. © B. Schmidt/NLPV

Nationalpark-Ranger Jochen Runar erklärt den Gästen die Bedeutung des Wattenmeeres für den Vogelzug. © B. Schmidt/NLPV

10.10.2017 Internationale Zusammenarbeit Fünf Ranger und eine Rangerin aus dem Banhine Nationalpark waren im Rahmen eines Erfahrungsaustausches zu Gast im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. mehr »

Interessierte Blicke: Nationalpark-Ranger Martin Kühn und einige Junior Ranger stellen dem hohen Besuch Tiere des Wattenmeeres vor. ®Brunckhorst/LKN.SH

06.10.2017 Bundespräsident, Klimawandel, Wattenmeer Auf der Hamburger Hallig erhielten Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender Einblick in den Lebensraum Wattenmeer. mehr »
Foto: Nationalparkverwaltung.

Dr. Christina Barilaro, Leiterin der Abteilung Naturkunde im Landesmuseum für Natur und Mensch, Nationalpark-Leiter Peter Südbeck und Zugvogeltage-Praktikantin Anna Korfhage. Foto: Nationalparkverwaltung.

29.09.2017 Zugvogeltage Erneut hat die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit vielen Partnern eine Mischung aus bewährten und beliebten Klassikern und neuen Angeboten zusammengestellt. Gestern wurde das Programm im Rahmen einer Pressekonferenz im Landesmuseum für Natur und Mensch in Oldenburg präsentiert. mehr »