29.04.2016

Vogelbeobachtung und Filmpremiere zum Weltzugvogeltag

Vogelkiek mit den Nationalpark-Rangern am 8. Mai – Uraufführung des neuen Zugvogelfilms am 10. Mai
Nationalpark-Ranger bei der Vogelbeobachtung. Foto: Nationalparkverwaltung

Nationalpark-Ranger bei der Vogelbeobachtung. Foto: Nationalparkverwaltung

Seit 2006 ist jedes zweite Wochenende im Mai weltweit dem besonderen Schutz der Zugvögel und ihrer Lebensräume gewidmet. Entlang der Zugrouten der Vögel sind diese Lebensräume durch menschliche Einflussnahme zunehmend gefährdet. Um Wege aufzuzeigen, die verbliebenen Räume zukünftig erfolgreich zu schützen, werden anlässlich des Weltzugvogeltages (World Migratory Bird Day) Vorträge, Vogelbeobachtungen und andere Veranstaltungen für die Öffentlichkeit organisiert.

Anlässlich des 30jährigen Nationalpark-Jubiläums gibt es in diesem Jahr im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer gleich mehrere Angebote zum Weltzugvogeltag.

Am 8. Mai laden die Nationalpark-Ranger auf Langeoog, in Neßmersiel, in der Wesermarsch und an der Wurster Küste zur Zugvogelbeobachtung vor Ort ein. Auf Wangerooge wird das Bird-Watching vom Nationalpark-Haus und dem Mellumrat organisiert.

Am 10. Mai lädt die Nationalparkverwaltung in Wilhelmshaven zur Uraufführung des neuen Films „Ein Vogeljahr im Weltnaturerbe Wattenmeer“ ein. Ein Jahr lang hat der Vareler Filmemacher Dieter Harms, im Auftrag und unter fachlicher Begleitung der Nationalparkverwaltung, die Vogelwelt im niedersächsischen Wattenmeer mit ihren jahreszeitlich wechselnden Aktivitäten in bewegten und bewegenden Bildern eingefangen. Die Filmmusik wurde vom Trio DreyBartLang eingespielt. Die öffentliche Filmpremiere findet im Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven statt und beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Zur Begrüßung gibt Nationalpark-Leiter Peter Südbeck einen Einblick in Entstehung und Zielsetzung des Films. Nach der Vorführung besteht die Möglichkeit zu Diskussion und Gesprächen mit dem Filmemacher und anderen Beteiligten, dazu gibt es Livemusik von DreyBartLang.

Die Beobachtungsangebote und der Film bieten gleichzeitig einen Vorgeschmack auf die 8. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, die vom 8. bis zum 16. Oktober stattfinden. Weitere Infos unter www.zugvogeltage.de.

Termine:

Vogelbeobachtung am 8. Mai

Langeoog: Ranger Jochen Runar, Hütte am Osterhook, 10-14 Uhr

Neßmersiel: Ranger Onno K. Gent und Simon Potthast, Vogelbeobachtungsturm am Speicherbecken, 10-15 Uhr

Wesermarsch: Rangerin Susanne Koschel mit einem Kollegen, Beobachtungshütte Langwarder Groden, 13-17 Uhr

Wurster Küste: Ranger Frank Penner mit einer Kollegin, südlich vom Campingplatz Cappel-Neufeld am Deich, 13-17 Uhr

Wangerooge: Silke Schmidt, Annika Hartmann und Jan Ulber,  12 - 16 Uhr, an der "Jever-Plattform" in den Ostdünen

Uraufführung „Ein Vogeljahr im Weltnaturerbe Wattenmeer“ am 10. Mai: 
Wilhelmshaven, Wattenmeer Besucherzentrum, 19 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Jugendbildungsstätte Theodor Wuppermann e.V.  ist Partner des Nationalparks und UNESCO-Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendbildungsstätte Theodor Wuppermann e.V. nahmen gemeinsam die Urkunde zur Zertifizierung als Partner des Nationalparks und UNESCO-Biosphärenreservats Niedersächsi-sches Wattenmeer entgegen. Foto: Jugendbildungsstätte Theodor Wuppermann e.V.

05.12.2017 Biosphärenreservat, Partnerinitiative, Nationalpark-Partner Die Partnerinitiative des Nationalparks und UNESCO-Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer begrüßt den ersten Bildungspartner auf der Insel Juist: mehr »
Seeluft statt Hörsaal: Praktikum im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Foto: Wattwelten

Seeluft statt Hörsaal: Praktikum im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Foto: Wattwelten

01.12.2017 Commerzbank, Umweltpraktikum Die Bewerbungsphase für das Commerzbank-Umweltpraktikum läuft noch bis zum 15. Januar 2018. Im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer sind fünf Praktikumsplätze zu vergeben. mehr »

Langeneß | © Stock / LKN.SH

29.11.2017 Das Biosphärenreservat „Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und Halligen“ hat den Check-up durch die UNESCO bestanden. Heute nahmen der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck und Michael Pollmann, Staatsrat der Freien und Hansestadt Hamburg, die entsprechenden Urkunden entgegen. mehr »
er tauchende Nikolaus füttert im Großaquarium des Multimar Wattforum einen Steinbutt

Der tauchende Nikolaus füttert im Großaquarium des Multimar Wattforum einen Steinbutt | © Claußen/LKN.SH

28.11.2017 Multimar Wattforum, Infozentrum, Kinderaktion Auf seiner Gabentour am 6. Dezember bringt der Nikolaus auch den Fischen im Multimar Wattforum Geschenke. Um 16:00 Uhr macht er einen Halt im Tönninger Nationalpark-Zentrum und legt Taucheranzug, Atemgerät und Flossen an. Dann steigt er hinab ins Großaquarium – mit sieben Metern Tiefe, 250.000 Litern Meerwasser und rund 70 schwimmenden Bewohnern das größte Becken im Multimar Wattforum. mehr »
Startschuss für das deutsch-dänische Tourismus-Projekt „NAKUWA“

Im Anschluss an die Fachtagung fiel der Startschuss für das deutsch-dänische Tourismus-Projekt „NAKUWA“. Das Bild zeigt die Projektbeteiligten | © Gröschler/LKN.SH

17.11.2017 Nachhaltiger Tourismus, Fachtagung Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“. In Hörnum auf Sylt trafen sich am 16.11.2017 rund 100 Vertreter beider Sektoren und tauschten sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen aus. mehr »