16.08.2017

VR-Stiftung unterstützt "Zugvogelmusik" mit 10.000 Euro

Spende der VR-Stiftung und der Volksbank Oldenburg eG an die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer für die „Zugvogelmusik“ – ein außergewöhnliches Konzert mit internationalen Weltenbummlern

Nationalparkleiter Peter Südbeck (Mitte) freut sich über die Spende von Harald Lesch (VR-Stiftung, links) und Matthias Osterhues (Volksbank Oldenburg). Foto: Zschech

Heute überreichten Harald Lesch von der VR-Stiftung der Volks- und Raiffeisenbanken in Norddeutschland und Matthias Osterhues, Vorstand der Volksbank Oldenburg eG, einen Scheck in Höhe von 10.000 € an Peter Südbeck, Leiter der Nationalparkverwaltung. Die VR-Stiftung unterstützt damit gemeinsam mit der Volksbank Oldenburg eG die Realisierung eines deutschlandweit einmaligen Projekts: Im Konzert „Zugvogelmusik“ werden neun Musikgruppen aus neun Ländern auf der Bühne des Oldenburgischen Staatstheaters sein und authentische Musik aus ihren Heimatländern darbieten. Jeder Musikgruppe ist dabei eine in ihrem jeweiligen Land rastende, brütende oder überwinternde Zugvogelart zugeordnet, wodurch eine künstlerische Verbindung zwischen den Zugvögeln, der Musik und den Menschen geschaffen und die Vielfalt der Natur und Kultur entlang der Ostatlantischen Vogelzugroute aufgezeigt wird.

Das von der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer veranstaltete „Zugvogelmusik“-Konzert wird am 27. August 2017 um 19 Uhr im Oldenburgischen Staatstheater aufgeführt und verspricht ein großes, buntes Spektakel zu werden. Das bunte Programm wird von afrikanischer Rhythmus-Folklore über bretonische Gesänge bis hin zu russischer A-cappella-Musik reichen und so die kulturelle Vielfalt entlang der Vogelroute zwischen Nordeuropa und Westafrika widerspiegeln. Zu sehen und zu hören werden Bands, Chöre und SängerInnen sein, die in ihren jeweiligen Sprachen singen, zum Teil auf traditionellen Instrumenten musizieren und selbst oft Weltenbummler sind.

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg engagieren sich aktiv für gemeinnützige und kulturelle Projekte in den Regionen und fördern diese gemeinsam mit der VR-Stiftung der Volksbanken Raiffeisenbanken in Norddeutschland. „Wir freuen uns besonders, dass wir jetzt dieses einmalige Konzert als interessantes Projekt der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer unterstützen können“, unterstrich Vorstandsvorsitzender Harald Lesch das Engagement der VR-Stiftung.

„Unsere Stärke ist die regionale Verbundenheit, und darum ist es für uns besonders erfreulich, Projekte wie dieses Konzert der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer mithilfe der Mittel der VR-Stiftung unterstützen zu können“, begründete Matthias Osterhues das gemeinsame Engagement der VR-Stiftung und der Volksbank Oldenburg eG.

Peter Südbeck: „Außergewöhnlich an diesem Projekt ist die Verbindung zwischen den Zugvögeln und den Menschen, zwischen ihren verschiedenen Heimatregionen und ihren Wanderungen, zwischen faszinierender Natur und Kultur, die sich entlang des Zugwegs und bald auch auf der Bühne des Staatstheaters zeigt. Daher bin ich dankbar und froh über die großzügige Unterstützung der Volksbank Oldenbank und der VR-Stiftung, so dass wir die „Zugvogelmusik“ vielen interessierten Menschen präsentieren können.“

Weitere Förderer des Konzerts „Zugvogelmusik“ der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer sind die Niedersächsische Wattenmeer-Stiftung und die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung.

Das könnte Sie auch interessieren

© Stock / LKN.SH

17.04.2018 Am Samstag, den 21. April, werden die Ringelganstage auf Hallig Hooge feierlich eröffnet. Neben naturkundlichen Wanderungen und kreativen Angeboten wird dort auch die „Goldene Ringelgansfeder“ für besonderes Engagement für die Natur und die Region verliehen. mehr »

Experimente zur Erwärmung von Salzwiesen auf der Hamburger Hallig | © Nolte

16.04.2018 Klimawandel, Salzwiese, Vortrag Im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum geht die Veranstaltungsreihe zum Thema Klimawandel und Wattenmeer in die letzte Runde. Am 26. April 2018 hält Dr. Stefanie Nolte von der Universität Hamburg einen Vortrag mit dem Titel „Salzwiesen im Klimawandel". mehr »
Löffler. Foto: Marcus Säfken
13.04.2018 Zugvogeltage, Löffler 10-9-8-7 ... im aktuellen Beitrag unseres Zugvogeltage-Countdowns geht es um einen wahrhaft königlichen Vogel: den Löffler. mehr »

Plattdeutsch-hochdeutsche Buchvorstellung: Autor Steffen Walentowitz (3. v.l.), Schulleiterin Anja Kujas (hinten links), Grietje Kammler, Leiterin des Plattdüütskbüros der Ostfriesischen Landschaft (5. v.l.), Peter Südbeck, Leiter der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer (7. v.l.), Leana Frisch, Nationalparkverwaltung, Projekt Umweltbildung (8. v.l.) Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler der Oberschule Borssum.
Foto: Wagner/NLPV

12.04.2018 Plattdeutsch ist eine reiche und häufig auch sehr bildhafte Sprache. So wird der Austernfischer, einer der Charaktervögel des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer, auch „Klipp“ genannt – wegen seines an der Küste häufig zu hörenden, kräftigen Warnrufs „kliep-kliep“. mehr »
Einführungsseminar Commerzbank-Umweltpraktikum

17 angehende Umweltpraktikantinnen und -praktikanten bereiteten sich in Dornumersiel auf ihren Einsatz in einem der Nationalparks an der Nord- und Ostsee vor, unterstützt von (v.l.) Jan Wagner (Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer) und Anette Jung (Commerzbank). Foto: Nationalpark-Haus Dornumersiel

11.04.2018 Das raue und unberechenbare Nordseewetter machte die erste Watterkundung nicht unbedingt zu einem Zuckerschlecken: Bei starkem Gegenwind wurden die Studierenden hautnah mit ihren zukünftigen Tätigkeitsbereich vertraut gemacht. mehr »