16.08.2017

VR-Stiftung unterstützt "Zugvogelmusik" mit 10.000 Euro

Spende der VR-Stiftung und der Volksbank Oldenburg eG an die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer für die „Zugvogelmusik“ – ein außergewöhnliches Konzert mit internationalen Weltenbummlern

Nationalparkleiter Peter Südbeck (Mitte) freut sich über die Spende von Harald Lesch (VR-Stiftung, links) und Matthias Osterhues (Volksbank Oldenburg). Foto: Zschech

Heute überreichten Harald Lesch von der VR-Stiftung der Volks- und Raiffeisenbanken in Norddeutschland und Matthias Osterhues, Vorstand der Volksbank Oldenburg eG, einen Scheck in Höhe von 10.000 € an Peter Südbeck, Leiter der Nationalparkverwaltung. Die VR-Stiftung unterstützt damit gemeinsam mit der Volksbank Oldenburg eG die Realisierung eines deutschlandweit einmaligen Projekts: Im Konzert „Zugvogelmusik“ werden neun Musikgruppen aus neun Ländern auf der Bühne des Oldenburgischen Staatstheaters sein und authentische Musik aus ihren Heimatländern darbieten. Jeder Musikgruppe ist dabei eine in ihrem jeweiligen Land rastende, brütende oder überwinternde Zugvogelart zugeordnet, wodurch eine künstlerische Verbindung zwischen den Zugvögeln, der Musik und den Menschen geschaffen und die Vielfalt der Natur und Kultur entlang der Ostatlantischen Vogelzugroute aufgezeigt wird.

Das von der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer veranstaltete „Zugvogelmusik“-Konzert wird am 27. August 2017 um 19 Uhr im Oldenburgischen Staatstheater aufgeführt und verspricht ein großes, buntes Spektakel zu werden. Das bunte Programm wird von afrikanischer Rhythmus-Folklore über bretonische Gesänge bis hin zu russischer A-cappella-Musik reichen und so die kulturelle Vielfalt entlang der Vogelroute zwischen Nordeuropa und Westafrika widerspiegeln. Zu sehen und zu hören werden Bands, Chöre und SängerInnen sein, die in ihren jeweiligen Sprachen singen, zum Teil auf traditionellen Instrumenten musizieren und selbst oft Weltenbummler sind.

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg engagieren sich aktiv für gemeinnützige und kulturelle Projekte in den Regionen und fördern diese gemeinsam mit der VR-Stiftung der Volksbanken Raiffeisenbanken in Norddeutschland. „Wir freuen uns besonders, dass wir jetzt dieses einmalige Konzert als interessantes Projekt der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer unterstützen können“, unterstrich Vorstandsvorsitzender Harald Lesch das Engagement der VR-Stiftung.

„Unsere Stärke ist die regionale Verbundenheit, und darum ist es für uns besonders erfreulich, Projekte wie dieses Konzert der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer mithilfe der Mittel der VR-Stiftung unterstützen zu können“, begründete Matthias Osterhues das gemeinsame Engagement der VR-Stiftung und der Volksbank Oldenburg eG.

Peter Südbeck: „Außergewöhnlich an diesem Projekt ist die Verbindung zwischen den Zugvögeln und den Menschen, zwischen ihren verschiedenen Heimatregionen und ihren Wanderungen, zwischen faszinierender Natur und Kultur, die sich entlang des Zugwegs und bald auch auf der Bühne des Staatstheaters zeigt. Daher bin ich dankbar und froh über die großzügige Unterstützung der Volksbank Oldenbank und der VR-Stiftung, so dass wir die „Zugvogelmusik“ vielen interessierten Menschen präsentieren können.“

Weitere Förderer des Konzerts „Zugvogelmusik“ der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer sind die Niedersächsische Wattenmeer-Stiftung und die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung.

Das könnte Sie auch interessieren

Strandpieper. Foto: Thorsten Krüger

Strandpieper. Foto: Thorsten Krüger

17.01.2018 Zugvogeltage, Strandpieper Vom 13. bis zum 21. Oktober 2018 finden zum 10. Mal die Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer statt. Anlässlich dieses Jubiläums wird in einem „Zugvogel-Countdown“ von Januar bis Oktober jeden Monat eine typische Zugvogelart des Wattenmeeres vorgestellt. Den Anfang macht der Strandpieper, ein winterlicher Salzwiesenbewohner mit Sinn für Feinkost. mehr »
Krake im Multimar Wattforum © Stock/LKN.SH

Krake im Aquarium des Nationalpark-Zentrums Multimar Wattforum | © Stock/LKN.SH

08.01.2018 Lesung, Muscheln & Schnecken, Infozentrum Am 18.01.2018 liest Heide Sommer im Multimar Wattforum in Tönning aus dem Buch „Rendezvous mit einem Oktopus“. Bei einer anschließenden Führung zeigt das Nationalpark-Zentrum die in seinen Aquarien lebenden Kraken und andere Mollusken. mehr »
27.12.2017 Feuerwerk, Naturschutz Viele Menschen lassen es zu Silvester gern so richtig krachen, für viele Tiere ist das nächtliche Feuerwerk eine Qual. Und das gilt nicht nur für Haus- und Nutztiere, sondern auch für die tierischen Bewohner des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. mehr »
Rastende Nonnengänse. Foto: Onno K. Gent

Rastende Nonnengänse. Foto: Onno K. Gent

26.12.2017 Feuerwerk Kaum ist der Weihnachtstrubel vorbei, beginnen die Vorbereitungen für den Jahreswechsel. Viele lieben es ruhig und besinnlich, für andere gehören Böller und Raketen dazu. Bei Vögeln und anderen wildlebenden Tieren erzeugen die Knall- und Lichteffekte jedenfalls keine Partystimmung. mehr »
Zwergwal-Modell im Multimar Wattforum

Baustelle im Walhaus des Multimar Wattforum: Dem Zwergwal-Skelett wird auf einer Seite ein lebensechtes Modell verpasst. | © Claußen/LKN.SH

22.12.2017 Zwergwal, Minkwal, Multimar Wattforum Der Pottwal im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum hat Gesellschaft bekommen: Neben ihm schwebt nun ein naturgetreues Modell eines Zwergwals. Wie beim Pottwal wird eine Seite des Skeletts neuerdings von einer Körpernachbildung umhüllt. mehr »