16.08.2017

VR-Stiftung unterstützt "Zugvogelmusik" mit 10.000 Euro

Spende der VR-Stiftung und der Volksbank Oldenburg eG an die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer für die „Zugvogelmusik“ – ein außergewöhnliches Konzert mit internationalen Weltenbummlern

Nationalparkleiter Peter Südbeck (Mitte) freut sich über die Spende von Harald Lesch (VR-Stiftung, links) und Matthias Osterhues (Volksbank Oldenburg). Foto: Zschech

Heute überreichten Harald Lesch von der VR-Stiftung der Volks- und Raiffeisenbanken in Norddeutschland und Matthias Osterhues, Vorstand der Volksbank Oldenburg eG, einen Scheck in Höhe von 10.000 € an Peter Südbeck, Leiter der Nationalparkverwaltung. Die VR-Stiftung unterstützt damit gemeinsam mit der Volksbank Oldenburg eG die Realisierung eines deutschlandweit einmaligen Projekts: Im Konzert „Zugvogelmusik“ werden neun Musikgruppen aus neun Ländern auf der Bühne des Oldenburgischen Staatstheaters sein und authentische Musik aus ihren Heimatländern darbieten. Jeder Musikgruppe ist dabei eine in ihrem jeweiligen Land rastende, brütende oder überwinternde Zugvogelart zugeordnet, wodurch eine künstlerische Verbindung zwischen den Zugvögeln, der Musik und den Menschen geschaffen und die Vielfalt der Natur und Kultur entlang der Ostatlantischen Vogelzugroute aufgezeigt wird.

Das von der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer veranstaltete „Zugvogelmusik“-Konzert wird am 27. August 2017 um 19 Uhr im Oldenburgischen Staatstheater aufgeführt und verspricht ein großes, buntes Spektakel zu werden. Das bunte Programm wird von afrikanischer Rhythmus-Folklore über bretonische Gesänge bis hin zu russischer A-cappella-Musik reichen und so die kulturelle Vielfalt entlang der Vogelroute zwischen Nordeuropa und Westafrika widerspiegeln. Zu sehen und zu hören werden Bands, Chöre und SängerInnen sein, die in ihren jeweiligen Sprachen singen, zum Teil auf traditionellen Instrumenten musizieren und selbst oft Weltenbummler sind.

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg engagieren sich aktiv für gemeinnützige und kulturelle Projekte in den Regionen und fördern diese gemeinsam mit der VR-Stiftung der Volksbanken Raiffeisenbanken in Norddeutschland. „Wir freuen uns besonders, dass wir jetzt dieses einmalige Konzert als interessantes Projekt der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer unterstützen können“, unterstrich Vorstandsvorsitzender Harald Lesch das Engagement der VR-Stiftung.

„Unsere Stärke ist die regionale Verbundenheit, und darum ist es für uns besonders erfreulich, Projekte wie dieses Konzert der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer mithilfe der Mittel der VR-Stiftung unterstützen zu können“, begründete Matthias Osterhues das gemeinsame Engagement der VR-Stiftung und der Volksbank Oldenburg eG.

Peter Südbeck: „Außergewöhnlich an diesem Projekt ist die Verbindung zwischen den Zugvögeln und den Menschen, zwischen ihren verschiedenen Heimatregionen und ihren Wanderungen, zwischen faszinierender Natur und Kultur, die sich entlang des Zugwegs und bald auch auf der Bühne des Staatstheaters zeigt. Daher bin ich dankbar und froh über die großzügige Unterstützung der Volksbank Oldenbank und der VR-Stiftung, so dass wir die „Zugvogelmusik“ vielen interessierten Menschen präsentieren können.“

Weitere Förderer des Konzerts „Zugvogelmusik“ der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer sind die Niedersächsische Wattenmeer-Stiftung und die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch der Sanderling ist derzeit im Nationalpark zu sehen. © Ralph Martin

21.09.2017 Vogelzug Der "Westküsten-Vogelkiek" 30. September bis 8. Oktober in Schleswig-Holstein bietet eine Vielzahl attraktiver Veranstaltungen rund um den Vogelzug. mehr »
Hallig Gröde © Alex MacLean

Hallig Gröde | © Alex MacLean

13.09.2017 Klimawandel, Umweltbildung, Multimar Wattforum Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum startet eine Reihe von neuen Angeboten zum Thema Klimawandel. Am Donnerstag, den 21. September 2017 hält Prof. Dr. Karsten Reise einen Vortrag mit dem Titel „Mensch und Küste: Was tun, wenn die Nordsee steigt?“. mehr »
In einer Sammelaktion wurde am 2. September das Ostende Wangerooges von Strandmüll gesäubert. Foto: C. Schmidt/NLPV

In einer Sammelaktion wurde am 2. September das Ostende Wangerooges von Strandmüll gesäubert. Foto: C. Schmidt/NLPV

07.09.2017 Müllsammelaktion, Wangerooge, Soltwaters e. V. In einer Sammelaktion der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, des Mellumrat e. V., dem Nationalparkhaus Wangerooge, der Gemeinde Wangerooge und der Soltwaters e. V. Interessenvertretung der Wattfahrer wurde das Ostende Wangerooges von Strandmüll gesäubert. mehr »
Überreichung der Evaluierungsurkunde für das Biosphärenreservat Niedersächsisches Wattenmeer

V.l.n.r.: Joke Pouliart (Biosphärenreservats-Partner Wattwanderzentrum Ostfriesland), Jürgen Rahmel (Dezernatsleiter Biosphärenreservat der Nationalparkverwaltung), Stefan Wenzel (Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz), Peter Südbeck (Leiter Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer), Dr. Christiane Paulus (Vorsitzende des MAB-Nationalkomitees beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit), Michael Hook (Bürgermeister der Biosphärenreservats-Gemeinde Dornum), Stephan Eiklenborg (Bürgermeister der Biosphärenreservats-Gemeinde Sande)

01.09.2017 Biosphärenreservat, Partnerinitiative Am Rande des 12. Wattenmeertags am 31.8. in Wilhelmshaven überreichte Dr. Christiane Paulus, Vorsitzende des MAB-Nationalkomitees beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), die Urkunde zur erfolgreichen Evaluierung des Biosphärenreservats an den Niedersächsischen Umweltminister Stefan Wenzel. mehr »
Teilnehmer des Wattenmeertags am 31.8.2017

V.l.n.r.: Rüdiger Strempel (Leiter Gemeinsames Wattenmeersekretariat), Bernard Baerends (Niederländisches Wirtschaftsministerium), Stefan Wenzel (Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz), Juliana Köhler, (Geschäftsführerin UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven), Andreas Wagner (Oberbürgermeister Stadt Wilhelmshaven), Dr. Christiane Paulus (Vorsitzende des MAB-Nationalkomitees beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit), Peter Südbeck (Leiter Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer), Co Verdaas (Vorsitzender Waddensea Board). Foto: J. Wagner/NLPV

01.09.2017 Wadden Sea Day „Partnerschaften für das Weltnaturerbe“ – diesem Thema hat sich der 12. Wattenmeertag („Wadden Sea Day“) am 31. August 2017 in Wilhelmshaven verschrieben. mehr »