20.11.2015

Weltnaturerbeforum 2015

Über 100 Teilnehmer/innen aus Naturschutz, Tourismus und Wirtschaft trafen sich im neuen Weltnaturerbeportal in Dangast zum 6. Weltnaturerbeforum. Thema des diesjährigen Forums: "Weltnaturerbe - Heimat und Identität".
Gruppenfoto Weltnaturerbeforum 2015. Foto: Nationalparkverwaltung Nds. Wattenmeer

Die Teilnehmer/innen des Weltnaturerbeforums 2015. Foto: Nationalparkverwaltung Nds. Wattenmeer

Was verbindet die in der Wattenmeer-Region lebenden Menschen? Welche Bedeutung hat diese regionale Identität für das Selbstverständnis und das Handeln der hier am UNESCO­ Weltnaturerbe Wattenmeer lebenden und arbeitenden Menschen? Wie kann das „Wir-Gefühl" für die Wattenmeer· Region gestärkt werden? Diesen und weiteren Fragen widmeten sich Vorträge und Diskussionen der Veranstaltung. Die Beiträge der ReferentInnen können Sie hier herunterladen:

  • Tourismus und soziokulturelle Identität: Was verbindet die beiden Aspekte und wie kann Identität zu einem nachhaltigen Tourismus beitragen?
    Rolf Spittler, AUbE Tourismusberatung GmbH
  • „Küstenheimat - Heimat Küste": Kulturelle Identität in der trilateralen Wattenmeer-Region
    Prof. Dr. Beate M. W. Ratter, Helmholtz Zentrum Geesthacht, Institut für Klimaforschung
  • Eine Region besinnt sich auf ihre Stärken - Gemeinsame Identität, Vernetzung und Wir-Gefühl im Welterbe Oberes Mittelrheintal
    Nadya König-Lehmann, Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal
  • Aktivitäten zur Identitätsschärfung im deutsch­-niederländischen Wattenmeer
    Peter Südbeck (Leiter der Nationalparkverwaltung) und Dr. Meindert Schroor (Abteilungsleiter Kulturgeschichte Wattenakademie)

Die ebenfalls verlinkten Video-Interviews entstanden im Rahmen des Interreg IVB-Projektes PROWAD - Protect & Prosper.

Das Projekt Watten-Agenda wird im Rahmen des INTERREG V A-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und der Niedersächsischen Staatskanzlei sowie der Provincie Fryslan und Provincie Groningen kofinanziert. Es wird begleitet durch das Programmmanagement bei der Ems-Dollart-Region (EDR).

Das könnte Sie auch interessieren

Kolleginnen und Kollegen aus Guinea-Bissau und der Wattenmeerregion. Foto: Nationalparkverwaltung

Zum fachlichen Austausch trafen sich Kolleginnen und Kollegen aus Guinea-Bissau und der Wattenmeerregion. Foto: IBAP

Flyway Initiative, Zugvögel, Kooperation mehr »

Hoch motiviert: Die jungen Freiwilligen der ijgd-Gruppe zusammen mit den gleichaltrigen Naturschutzwarten des Mellumrates, herzlich begrüßt von Freiwilligen-Koordinatorin Imke Zwoch (links), Mellumrat-Geschäftsführer Mathias Heckroth (5.v.r.) und Bürgermeister Dirk Lindner (rechts). Foto: NLPV

11.08.2017 Wangerooge, Küstenheide, Neophyten 16 junge Menschen aus sieben Ländern waren jetzt zwei Wochen im Einsatz auf Wangerooge, um die wertvolle Küstenheide von invasiven standortfremden Pflanzen zu befreien. Das 2010 begonnene Gemeinschaftsprojekt von Nationalparkverwaltung, ijgd, Mellumrat und Inselgemeinde zeigt von Jahr zu Jahr immer deutlicher die Erfolge solcher langfristig angelegten Pflegemaßnahmen. mehr »

Screenshot aus dem Video von Artur und Rasmus Brunckhorst

08.06.2017 World Ocean Day, Weltnaturerbe Mit einer international verbreiteten Videobotschaft werben zwei nordfriesische Jungs für den Schutz des Weltnaturerbes Wattenmeer. mehr »

Die Junior Rangerin Silja Reiser aus Wilhelmshaven wirbt zusammen mit anderen Kindern aus der ganzen Welt bei den Vereinten Nationen für den Schutz mariner Welterbestätten. Foto: J. Wagner/NLPV

30.05.2017 Junior Ranger, Weltnaturerbe Im Rahmen der World Oceans Conference in New York wird am 8. Juni 2017 eine Gruppe von Kindern aus aller Welt vor der UN-Vollversammlung für den Schutz der Weltmeere für zukünftige Generationen plädieren. 32 Kinder aus 12 verschiedenen marinen Welterbestätten vertreten dabei die 49 marinen Welterbestätten der Welt. Vier der Kinder kommen aus Dänemark, Deutschland und den Niederlanden und repräsentieren das Weltnaturerbe Wattenmeer, darunter auch die vierzehnjährige Silja Reiser aus Wilhelmshaven. mehr »