30.08.2017

Zugvogelmusik im ausverkauften Staatstheater

Ausgelassene Stimmung auch bei den Musikern beim "Zugvogelmusik"-Konzert am 27. August im Oldenburgischen Staatstheater. Foto: Melanie Stegemann

Es war Premiere und Experiment zugleich: Am 27. August 2017 fand zum ersten Mal das „Zugvogelmusik“-Konzert im Oldenburgischen Staatstheater statt. Geladen hatte die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, die den Abend gemeinsam mit Jochen Kühling und seinem Musiklabel Run United auf die Beine stellte. Und alle kamen. Vor ausverkauftem Haus zeigten neun Musikgruppen aus neun verschiedenen Ländern – von Russland und Island über Portugal und Marokko bis in den Kongo – ihr Können auf der Bühne und nahmen das aufgeschlossene Publikum mit auf eine kulturelle Weltreise. Ergänzt wurden die musikalischen Beiträge durch Bilder und Kurzportraits von Zugvogelarten des Wattenmeeres, die die unterschiedlichen Rhythmen und Klänge von ihren jährlichen Reisen nach Oldenburg „mitbrachten“. Wie auch die Vögel haben viele der Künstler*innen in ihrem Leben – zum Teil auch extra für diesen Abend – schon weite Wege auf sich genommen. Das Konzert verband so auf beeindruckende Weise die Themen Vogelzug, Musik und Migration. Aufmerksam machen sollte das Konzert auf die 9. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, die in diesem Jahr vom 14. bis zum 22. Oktober mit über 200 Einzelveranstaltungen stattfinden werden. Die Stimmung im Staatstheater war ausgelassen und die Resonanz durchweg positiv. Peter Südbeck, Leiter der Nationalparkverwaltung: „Das war eine super Aktion! Es war eine spannende Herausforderung, den Vogelzug und die Musik in einer Veranstaltung zu vereinen, aber die enge Verbindung war offensichtlich, es hat sich gelohnt und Spaß gemacht.“

Bildergalerie mit Fotos vom Konzert

Das könnte Sie auch interessieren

Auch der Sanderling ist derzeit im Nationalpark zu sehen. © Ralph Martin

21.09.2017 Vogelzug Der "Westküsten-Vogelkiek" 30. September bis 8. Oktober in Schleswig-Holstein bietet eine Vielzahl attraktiver Veranstaltungen rund um den Vogelzug. mehr »
Hallig Gröde © Alex MacLean

Hallig Gröde | © Alex MacLean

13.09.2017 Klimawandel, Umweltbildung, Multimar Wattforum Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum startet eine Reihe von neuen Angeboten zum Thema Klimawandel. Am Donnerstag, den 21. September 2017 hält Prof. Dr. Karsten Reise einen Vortrag mit dem Titel „Mensch und Küste: Was tun, wenn die Nordsee steigt?“. mehr »
In einer Sammelaktion wurde am 2. September das Ostende Wangerooges von Strandmüll gesäubert. Foto: C. Schmidt/NLPV

In einer Sammelaktion wurde am 2. September das Ostende Wangerooges von Strandmüll gesäubert. Foto: C. Schmidt/NLPV

07.09.2017 Müllsammelaktion, Wangerooge, Soltwaters e. V. In einer Sammelaktion der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, des Mellumrat e. V., dem Nationalparkhaus Wangerooge, der Gemeinde Wangerooge und der Soltwaters e. V. Interessenvertretung der Wattfahrer wurde das Ostende Wangerooges von Strandmüll gesäubert. mehr »
Überreichung der Evaluierungsurkunde für das Biosphärenreservat Niedersächsisches Wattenmeer

V.l.n.r.: Joke Pouliart (Biosphärenreservats-Partner Wattwanderzentrum Ostfriesland), Jürgen Rahmel (Dezernatsleiter Biosphärenreservat der Nationalparkverwaltung), Stefan Wenzel (Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz), Peter Südbeck (Leiter Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer), Dr. Christiane Paulus (Vorsitzende des MAB-Nationalkomitees beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit), Michael Hook (Bürgermeister der Biosphärenreservats-Gemeinde Dornum), Stephan Eiklenborg (Bürgermeister der Biosphärenreservats-Gemeinde Sande)

01.09.2017 Biosphärenreservat, Partnerinitiative Am Rande des 12. Wattenmeertags am 31.8. in Wilhelmshaven überreichte Dr. Christiane Paulus, Vorsitzende des MAB-Nationalkomitees beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), die Urkunde zur erfolgreichen Evaluierung des Biosphärenreservats an den Niedersächsischen Umweltminister Stefan Wenzel. mehr »
Teilnehmer des Wattenmeertags am 31.8.2017

V.l.n.r.: Rüdiger Strempel (Leiter Gemeinsames Wattenmeersekretariat), Bernard Baerends (Niederländisches Wirtschaftsministerium), Stefan Wenzel (Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz), Juliana Köhler, (Geschäftsführerin UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven), Andreas Wagner (Oberbürgermeister Stadt Wilhelmshaven), Dr. Christiane Paulus (Vorsitzende des MAB-Nationalkomitees beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit), Peter Südbeck (Leiter Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer), Co Verdaas (Vorsitzender Waddensea Board). Foto: J. Wagner/NLPV

01.09.2017 Wadden Sea Day „Partnerschaften für das Weltnaturerbe“ – diesem Thema hat sich der 12. Wattenmeertag („Wadden Sea Day“) am 31. August 2017 in Wilhelmshaven verschrieben. mehr »