19.04.2016

Zukunftstag mit dem Nationalpark-Ranger

Am 28. April findet der diesjährige Zukunftstag für Mädchen und Jungen in Niedersachsen statt. Die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer bietet an mehreren Orten die Möglichkeit, einen Tag mit einem Nationalpark-Ranger zu verbringen.
So kann der Arbeitsplatz einer Rangerin oder eines Rangers aussehen. Foto: I. Zwoch / Nationalparkverwaltung

So kann der Arbeitsplatz einer Rangerin oder eines Rangers aussehen. Foto: I. Zwoch / Nationalparkverwaltung

Am 28. April findet der diesjährige Zukunftstag für Mädchen und Jungen in Niedersachsen statt. Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 erhalten die Möglichkeit, einen Tag lang in Berufe hinein zu schnuppern, die geeignet sind, das traditionelle, geschlechtsspezifisch geprägte Spektrum möglicher Berufe für Mädchen und Jungen zu erweitern.

Viele Betriebe, Behörden, Hochschulen und andere Einrichtungen beteiligen sich am Zukunftstag. Die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer bietet an mehreren Orten die Möglichkeit, einen Tag mit einem Nationalpark-Ranger zu verbringen. Für eine optimale Betreuung kann jeder Ranger maximal zwei bis drei Kinder mitnehmen, um ihnen – vor allem draußen – einen Einblick in seinen vielseitigen Beruf zu geben. Eine Voranmeldung ist erforderlich - Zeiten, Treffpunkt und Ausrüstung werden dann konkret abgesprochen und natürlich muss vorher bei der Schule die Freistellung beantragt werden.

  1. Borkum: Ranger Sebastian Keller, Anmeldung unter 0172 25 25 142
  2. Cuxhaven / Wurster Nordseeküste: Ranger Frank Penner, Anmeldung unter 0172 2524 151 oder bei der Nationalparkverwaltung unter 04421-911-0.
  3. Norderney: Ranger Niels Biewer, Anmeldung unter 0173 3989924 oder 04421-911-0
  4. Spiekeroog: Ranger Lars Scheller, Voranmeldung unter 0172 2524 521 oder 04421-911-0
  5. Wangerland / Wilhelmshaven: Ranger André Kramer, Voranmeldung bei der Nationalparkverwaltung unter 04421-911-0.

Im Norderland betreuen die Ranger Onno K. Gent und Simon Potthast je zwei Schüler/innen, die Teilnehmerplätze sind allerdings bereits besetzt.

Schülerinnen und Schüler, die am Zukunftstag teilnehmen möchten, werden in der Regel auf Antrag der Eltern vom Schulunterricht freigestellt. Da es sich um eine schulische Veranstaltung handelt, sind sie auch an diesem Tag über die Schule versichert. Als Nachweis für ihre Teilnahme lassen sie sich eine Teilnahmebescheinigung bei den ausrichtenden Betrieben oder Institutionen ausstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Anke Erdmann und Albert Pahl mit den Gewinnerinnen des Malwettbewerbs | © Krause / LKN.SH

21.04.2018 Die 21. Ringelganstage feiern mit einem bunten Veranstaltungsprogramm den Besuch der Gänse im Biosphärengebiet Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und Halligen. mehr »
Zwergseeschwalbe. Foto: Jan Goedelt/www.natur-linse.de

Zwergseeschwalbe. Foto: Jan Goedelt/www.natur-linse.de

21.04.2018 Strandbrüter Die Ostspitze von Wangerooge war in früheren Jahren ein traditioneller Brutplatz für Vogelarten, die auf Stränden brüten. Dazu zählen unter anderem der Sandregenpfeifer und die Zwergseeschwalbe. mehr »

© Stock / LKN.SH

17.04.2018 Am Samstag, den 21. April, werden die Ringelganstage auf Hallig Hooge feierlich eröffnet. Neben naturkundlichen Wanderungen und kreativen Angeboten wird dort auch die „Goldene Ringelgansfeder“ für besonderes Engagement für die Natur und die Region verliehen. mehr »

Experimente zur Erwärmung von Salzwiesen auf der Hamburger Hallig | © Nolte

16.04.2018 Klimawandel, Salzwiese, Vortrag Im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum geht die Veranstaltungsreihe zum Thema Klimawandel und Wattenmeer in die letzte Runde. Am 26. April 2018 hält Dr. Stefanie Nolte von der Universität Hamburg einen Vortrag mit dem Titel „Salzwiesen im Klimawandel". mehr »
Löffler. Foto: Marcus Säfken
13.04.2018 Zugvogeltage, Löffler 10-9-8-7 ... im aktuellen Beitrag unseres Zugvogeltage-Countdowns geht es um einen wahrhaft königlichen Vogel: den Löffler. mehr »