Miesmuscheln

Hier finden Sie die Kartierungen der Miesmuschelbänke seit 1999.
Miesmuschelbank im Watt

Die Miesmuschel gehört zu den bekanntesten und bedeutendsten Tieren im Wattenmeer. Nicht nur, dass sie große Mengen von Nordseewasser filtriert, ihm dabei die Nährstoffe entzieht und somit als "Filtrierer" des Wattenmeeres gilt; sie betätigt sich auch als Schlicksammlerin und richtet den Baugrund für andere Wattbewohner her. Zudem ist sie auch noch Nahrung für Vögel, Seesterne, Krabben oder Menschen.

Anders als die meisten ihrer Verwandten lebt sie nicht versteckt im Boden, sondern bildet große Kolonien (Bänke) an der Sedimentoberfläche. Dazu heften sich die einzelnen Tiere mit Eiweißfäden aneinander fest. Das Geflecht aus diesen so genannten Byssusfäden, oft durchsetzt mit Grünalgen, erinnert an Moos – platt- bzw. mittelhochdeutsch "Mies" genannt.

Nützliche Links

Im folgenden finden Sie eine Reihe von Links, die Ihnen weiterhelfen können, wenn Sie Informationen zum Thema 'Miesmuscheln' suchen: