Ehrensache Natur: Freiwillige in Parks

Mitmachen statt zuschauen: Freiwillige übernehmen Aufgaben im Nationalpark
Freiwillige helfen bei der Wegemarkierung im Nationalpark

Sie meinen, dass es zu langweilig ist, sich den Nationalpark nur als Besucher anzugucken? Sie möchten sich lieber aktiv in die Nationalpark-Arbeit einbringen? Seit 2005 besteht die Möglichkeit dazu.

In mehr als 40 deutschen Großschutzgebieten informiert Sie ein qualifizierter Freiwilligenkoordinator über aktuelle Projekte und bespricht mit Ihnen die Möglichkeiten Ihrer persönlichen Mitarbeit vor Ort. Aus einer Vielzahl konkreter "Mit-Mach-Angebote" können Sie nach Ihren Interessen, Ihren Fähigkeiten und Ihrem Zeitbudget eine geeignete Tätigkeit auswählen. Eine Bescheinigung über Art und Umfang Ihrer geleisteten Tätigkeiten wird Ihnen auf Wunsch ausgestellt.

Im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer besteht hauptsächlich die Möglichkeit, im Bereich der Besucherbetreuung und Umweltbildung (z.B. Betreuung von Informationszentren, Mitarbeit bei Führungen) und der Tier- und Pflanzenbeobachtung (z.B. Vogelzug im Wattenmeer) mitzuarbeiten. Wer einfach viel und gern draußen unterwegs ist und fotografiert, kann ganz nach eigenem Ermessen fortlaufend unser Fotoarchiv bereichern. Aber auch "indoor" werden helfende Hände gebraucht. Wer nicht so wetterfest ist oder am liebsten für sich bzw. am PC arbeitet, findet auch in diesem Bereich Einsatzmöglichkeiten.
 
"Viel Spaß, tolle neue Freunde, spannende Erfahrungen in der Natur und die Freude daran, Erlerntes gleich weiter zu geben" fasst ein Freiwilliger seine Erlebnisse zusammen. Ein Jahr lang unterstützte er die Nationalpark-Wacht auf Norderney bei ihren Aufgaben. Dabei lernte er die Vogelwelt der Insel kennen, informierte Besucher im Gelände über die Besonderheiten der Natur und erklärte Kindern und Eltern auf Führungen spielerisch das Leben im Meer und auf der Insel.

Nähere Informationen

Die Stellenbeschreibungen für freiwillige Tätigkeiten im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und in anderen Schutzgebieten finden Sie auf dem Freiwilligenserver der Nationalen Naturlandschaften.

Haben Sie Interesse an einer Tätigkeit in unserem Nationalpark, wenden Sie sich bitte an unsere Freiwilligen-Koordinatorin Imke Zwoch.
 

Einige wichtige Hinweise!

  • Ein Pflichtpraktikum für Studium oder Berufsausbildung gehört nicht zu den klassischen Einsatzfeldern für Freiwillige. Bitte informieren Sie sich in diesem Fall unter dem Menüpunkt "Praktikum".
  • Wir erhalten vielfach mehr Bewerbungen, als wir Einsatzplätze haben. Begrenzender Faktor sind auch die verfügbaren Unterkünfte. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nicht alle Bewerber/innen unterbringen können.
  • Bitte berücksichtigen Sie bei Termin und Dauer des gewünschten Einsatz-Zeitraums Vorlauf- und Einarbeitungszeiten. In der Hochsaison haben unsere Mitarbeiter/innen keine Möglichkeit, jemanden für einen Einsatz von 14 Tagen vernünftig einzuarbeiten.