Umweltpraktikum

Lust auf ein open-air-Semester? Jedes Jahr können Studierende aller Fachbereiche ein bezahltes Praktikum im Nationalpark Wattenmeer oder in anderen deutschen Großschutzgebieten ableisten. Ermöglicht wird dies durch die mittlerweile 25jährige Partnerschaft zwischen der Commerzbank und den Nationalen Naturlandschaften.
Dünen auf Norderney

Dünenlandschaft auf Norderney. Foto: Nationalparkverwaltung

Während eines drei- bis sechsmonatigen Umweltpraktikums unterstützen jährlich etwa 50 Studierende deutsche Großschutzgebiete in der Umweltbildungs- und Öffentlichkeitsarbeit. Seit Beginn des Projektes haben über 1100 Praktikanten ihr Wissen eingebracht und Erfahrungen gesammelt. Seit 1990 sponsert die Commerzbank das Umweltpraktikum.

Die Teilnehmenden erhalten freie Unterkunft und ein Praktikantenentgelt. Dieses Praktikum steht Studierenden aller Fachbereiche offen. Eine eigene Projektarbeit während des Praktikums ist möglich und erwünscht.

Die Praktikumsstellen werden für jedes Jahr neu ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist beginnt jeweils im Oktober und endet Mitte Januar.