Sommerprogramm

Im Amsinck-Haus in der Gemeinde Reußenköge startet das Sommerprogramm. Los geht es bereits übermorgen, 18.Mai, um 19.00 Uhr mit einem Vortrag des Pflanzenbiologen Prof. Dr. Kai Jensen von der Uni Hamburg. Er stellt das derzeit auf der Hamburger Hallig laufende Forschungsprojekt vor, das Erkenntnisse darüber bringen soll, wie die Salzwiesen durch die erwartete Erderwärmung beeinflusst werden (siehe Nationalpark Nachrichten Ausgabe April 2017).

Am Freitag, dem 26. Mai, sind die Ringelgänse noch einmal Thema: „Nordischer Zugfolk“ lautet das Motto einer musikalischen Lesung mit der Band „DreyBartLang“ und der Sprecherin Sylvia Springer. In einer gedachten Reise folgen sie den Ringelgänsen rund ums Jahr von der sibirischen Tundra bis zum Wattenmeer; Beginn ist um 19.30 Uhr.

Am Mittwoch, 7.Juni, folgt eine Veranstaltung mit direktem Bezug zum Amsinck-Haus: Der Soziologie Prof. Dr. Arno Bammé und Prof. Dr. Thomas Steensen vom Nordfriisk Instituut in Bredstedt stellen den Roman „Arnold Amsinck“ des Husumer  Schriftstellers Albert Petersen vor, das sie gemeinsam neu herausgegeben haben. Der Hamburger Kaufmann Arnold Amsinck war im 17. Jahrhundert Namensgeber des gleichnamigen Amsinck-Kooges, der auf sein Betreiben eingedeicht wurde, in der Burchardiflut von 1634 jedoch weitgehend wieder verloren ging. Der Name der Hamburger Hallig geht auf Amsinck zurück, die Informations- und Serviceeinrichtung Amsinck-Haus am Deichübergang zu dieser Hallig erinnert ebenfalls an den Kaufmann und Küstenschützer, der fast sein ganzes Vermögen in seine Vorhaben steckte und 1656 vereinsamt auf Nordstrand starb.

Im Amsinck-Haus sind im weiteren Verlauf des Sommers  unter anderem eine Fotoreise zu den äußeren Hybriden (5. Juli) und ein Mitmach-Salzwiesenerlebnis mit der Nationalpark-Wattführerin Anne Segebade (2. August) geplant. Weitere Informationen über die genannten Veranstaltungen, Termine und Kosten sind hier zu finden.