Die vogelreichste Zeit

Brut- und ganzjährig hier lebende Standvögel treffen auf die gefiederten Durchzügler auf dem Rückflug aus den arktischen Brutrevieren, mehrere Zehntausend Brandgänse sind noch im Wattenmeer vor Dithmarschen zur Mauser versammelt: Jetzt beginnt die vogelreichste Zeit im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer!

Mit als erste arktische Brutvögel kehren die Pfuhlschnepfen (Foto oben) aus dem Norden zurück. Die Schutzstation Wattenmeer berichtete kürzlich Details über deren Zug anhand von beringten Individuen. So sei der Vogel mit der Kennung „barg_056" an einem Sonntag um 3.00 Uhr früh im Norden der sibirischen Halbinsel Taimyr gestartet und am darauffolgenden Freitag früh um 1.00 Uhr über Schleswig-Holstein hinweggeflogen, habe gut 4.000 Kilometer in rund 70 Stunden zurückgelegt. Häufigste im Wattenmeer rastende Vogelart ist übrigens der Alpenstrandläufer.