Nationalpark tut gut

Die einzigartige Natur in Nationalparken hat einen erholsamen Einfluss auf den Menschen. Das ist das Ergebnis einer im Nationalpark Schwarzwald durchgeführten Feldstudie. 111 Freiwillige wurden dabei für einen Spaziergang mit einem Sensorarmband und einer Frage-App ausgerüstet. Bilanz der Initiatorin Kerstin Ensinger, die den Bereich Erholung und Tourismus im Nationalpark Schwarzwald leitet: Alle Testpersonen hätten sich nach dem Spaziergang entspannter gefühlt – und die gemessenen Daten beweisen das. Kurz gesagt: Nationalpark tut gut – eine Tatsache, auf die Wattenmeerfans seit Jahrzehnten schwören. Kein Zweifel, dass sich das auch im Nationalpark Wattenmeer mit entsprechenden Messungen belegen ließe ...

Weitere Details zu der Erhebung im Schwarzwald finden Sie auf der Seite des Nationalparks Schwarzwald.