Blick über die Grenze

Ein Team aus dem Fachbereich „Kommunikation und Nationalpark-Partner" unternahm kürzlich einen Blick über die Grenze, informierte sich im neuen Vadehavscentret im dänischen Vester Vedsted nahe Ribe über das dortige Ausstellungskonzept – und war ebenso begeistert wie beeindruckt! Nicht nur von dem außergewöhnlichen Gebäude, das sich harmonisch in die Küstenlandschaft einfügt, sondern auch von der Ausstellung selbst, die sich auf ein Thema (Zugvögel) konzentriert und dieses mit  minimalistischen und zugleich innovativen Mitteln in Szene setzt, vom Veranstaltungsangebot – und von Zentrumsleiter Klaus Melbye. Mitreißend und mit spürbarem Enthusiasmus für das Weltnaturerbe Wattenmeer und dessen Schönheit (ein von ihm häufig benutztes Wort) führte er die Besuchergruppe durch das lichte Haus und beantwortete geduldig jede Frage. Dass das Vadehavscentret nicht nur bei den Kollegen aus Deutschland, sondern auch bei den Gästen in der Region ankommt, zeigen die Besucherzahlen: Die 100.000er Marke (seit Eröffnung im Februar) wurde vor wenigen Tagen „geknackt“.

Kleines Foto:  © Wells / LKN.SH