Checkup bestanden!

Per Lorenbahn machten sich Ende November Vertreter der Halliggemeinden, von Amt und Kreis, der Nationalparkverwaltung, des deutschen MAB-Komitees sowie der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck auf nach Nordstrandischmoor. Anlass war die feierliche Übergabe der Urkunde, die bestätigt, dass das Biosphärengebiet Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und Halligen einen Checkup durch die UNESCO bestanden hat. Weitere Informationen dazu gibt es in dieser Pressemitteilung. Und zur Zukunft des Biosphärengebietes lässt sich sagen: Auch sie sieht vielversprechend aus. Nicht nur, weil die Halligbewohner weiterhin engagiert und nachhaltig daran arbeiten; die Insel Pellworm zeigt großes Interesse, Entwicklungszone zu werden, und auch aus der Nationalpark-Partner-Stadt Meldorf und dem Umland gibt es entsprechende Signale.