26.07.2017

40. Dienstjubiläum von Angelika Bock

40. Dienstjubiläum von Angelika Bock

Johannes Oelerich (links), Chef des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN.SH) ehrt Angelika Bock, die seit 40 Jahren in der Landwirtschafts- und Küstenschutzverwaltung des Landes tätig ist | © M. Kundy/LKN.SH

Seit 40 Jahren ist Angelika Bock in der Landwirtschafts- und Küstenschutzverwaltung des Landes tätig und wurde dafür von Johannes Oelerich, dem Chef des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN.SH) entsprechend geehrt .

Nach der Ausbildung zur Bürokauffrau im Textilhaus Böttcher in Heide, hatte sie zwei Jahre später ins Amt für Land- und Wasserwirtschaft (ALW) gewechselt. In der dortigen Landwirtschaftsabteilung war sie im Schreibdienst und erlebte die Umstellung von Schreibmaschinen auf Computer. Eine echte Arbeitserleichterung, denn bei Schreibfehlern musste nicht wieder von vorn begonnen werden und digitale Korrekturen machten Tipp-Ex nun überflüssig.

Mit der Auflösung des Heider ALW kam Angelika Bock 2011 zum LKN und zwar in die Tönninger Nationalparkverwaltung. Die Heiderin fühlte sich dort bald schon sehr wohl und übernahm neue Aufgaben. Ihre beiden Enkel sind der „Sonnenschein“ ihrer Familie. In beste Stimmung kommt sie aber auch, wenn sie im Tellingstedter St. Martini Orchester mit ihrem Sopransaxofon „In the mood“ oder ein anderes Stück Swing oder Popmusik spielt, am liebsten „Smoke on the water“.

Das könnte Sie auch interessieren

Unser Foto zeigt die Staatssekretärin im schleswig-holsteinischen Umweltministerium Anke Erdmann mit den drei Gewinnerinnen des Malwettbewerbs Milina Adelina Graz, Lale Zoe Grütt und Franka Dohrn (von rechts). ©Ahlborn/LKN.SH

25.04.2018 Ringelganstage, Halligen Für ihre Siegermotive beim Malwettbewerb der Ringelganstage werden die Dithmarscher Schülerinnen mit einer Halligtour belohnt. mehr »

Anke Erdmann und Albert Pahl mit den Gewinnerinnen des Malwettbewerbs | © Krause / LKN.SH

21.04.2018 Die 21. Ringelganstage feiern mit einem bunten Veranstaltungsprogramm den Besuch der Gänse im Biosphärengebiet Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und Halligen. mehr »
Zwergseeschwalbe. Foto: Jan Goedelt/www.natur-linse.de

Zwergseeschwalbe. Foto: Jan Goedelt/www.natur-linse.de

21.04.2018 Strandbrüter Die Ostspitze von Wangerooge war in früheren Jahren ein traditioneller Brutplatz für Vogelarten, die auf Stränden brüten. Dazu zählen unter anderem der Sandregenpfeifer und die Zwergseeschwalbe. mehr »

© Stock / LKN.SH

17.04.2018 Am Samstag, den 21. April, werden die Ringelganstage auf Hallig Hooge feierlich eröffnet. Neben naturkundlichen Wanderungen und kreativen Angeboten wird dort auch die „Goldene Ringelgansfeder“ für besonderes Engagement für die Natur und die Region verliehen. mehr »

Experimente zur Erwärmung von Salzwiesen auf der Hamburger Hallig | © Nolte

16.04.2018 Klimawandel, Salzwiese, Vortrag Im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum geht die Veranstaltungsreihe zum Thema Klimawandel und Wattenmeer in die letzte Runde. Am 26. April 2018 hält Dr. Stefanie Nolte von der Universität Hamburg einen Vortrag mit dem Titel „Salzwiesen im Klimawandel". mehr »