09.09.2016

Der Nationalpark als Lernprogramm

Elisabeth von Meltzer (Mitte) bei den Projektstunden in der Danske Skole in Husum   |   © Wells/LKN.SH

Elisabeth von Meltzer (Mitte) bei den Projektstunden in der Danske Skole in Husum   |   © Wells/LKN.SH

Welcher Vogel ist das? Welche Tiere leben im Wattboden? Wie heißt diese längliche Muschel; wie die kleine, runde dort drüben? Solche Fragen wurden in der Danske Skole in Husum während einer Unterrichtseinheit zum Thema Nationalpark Wattenmeer gestellt – und beantwortet. Gestaltet wurden die Projektstunden von Elisabeth von Meltzer aus dem Fachbereich Bildung in der Nationalparkverwaltung in Zusammenarbeit mit Lehrerin Miriam Rix. Als Nationalpark-Schule wird die dänische Schule in der nordfriesischen Kreisstadt mit vielfältigen Unterrichts- und Fortbildungsprogrammen von der Nationalparkverwaltung unterstützt.

Jetzt, wo das Schuljahr begonnen hat, ist Elisabeth von Meltzer wieder im Einsatz für Schulen. Die Realschullehrerin für die Fächer Biologie und Erdkunde ist für die schulische Bildungsarbeit der Nationalparkverwaltung „abgeordnet“, wie es verwaltungsfachlich heißt. Mal eine Unterrichtseinheit, mal ein ganzer Projekttag oder sogar mehrere: „Der Umfang richtet sich ganz danach, was die Schulen brauchen“, sagt die Lehrerin. Ideal sei eine Verbindung von einem „Draußentag“ im Watt, einem Besuch im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning und einem wattenmeerbezogenen Projekttag im Klassenraum. „So können Lernerlebnisse und -inhalte optimal miteinander verknüpft werden.“

Die Inhalte gestaltet Elisabeth von Meltzer in Absprache mit der jeweiligen Lehrkraft. Schwerpunkte können zum Beispiel die Vögel des Wattenmeeres sein, oder auch: Spülsaumfunde bestimmen, die Artenvielfalt von Krebsen und Muscheln entdecken, dem Plastikmüll im Meer nachspüren, ein Nationalpark-Puzzle zusammenbauen. Alles ist entsprechend dem Alter der Kinder didaktisch aufbereitet und enthält viele Möglichkeiten zum Mit- und Selbermachen. „Solche Projekte sind ideal, um das Thema Wattenmeer in unsere Schulen zu tragen und diese damit in ihrer Bildungsarbeit zu unterstützen“, sagt von Meltzer. Weitere Informationen finden interessierte Schulen unter www.nationalpark-wattenmeer.de/sh/lernen-und-erleben.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Foto zeigt das Beispiel einer weichen Küste: Dünenöffnung auf Texel. © beeldbank.rws.nl / Rijkswaterstaat / Joop van Houdt

21.02.2018 Klimawandel, Wattenmeer, weiche Küsten Ein Vortrag im Multimar Wattforum geht der Frage nach, wie sich die Wattenmeerregion im Zuge des Klimawandels an steigende Wasserstände anpassen kann. mehr »

© Stock/LKN.SH

16.02.2018 Nationalpark-Partner Netzwerken war Trumpf beim Jahrestreffen der schleswig-holsteinischen Nationalpark-Partner. mehr »
Berghänflinge. Foto: Gundolf Reichert

Berghänflinge. Foto: Gundolf Reichert

15.02.2018 Zugvogeltage, Fotowettbewerb Anlässlich des kleinen Jubiläums soll rechtzeitig zu den 10. Zugvogeltagen ein großformatiger Kalender (für 2019) erscheinen mit 12+1 herausragenden Fotos von Zugvögeln des Wattenmeeres. Dafür ist jetzt ein Fotowettbewerb gestartet. mehr »
Weißwangengänse. Foto: Thorsten Krüger

Weißwangengänse. Foto: Thorsten Krüger

15.02.2018 Zugvogeltage, Weißwangengans, Nonnengans 9 ... 8 ... In unserem Zugvogeltage-Countdown stellen wir bis Oktober jeden Monat einen typischen Wattenmeer-Zugvogel vor. Protagonistin des Monats Februar ist die Weißwangengans. mehr »
Architektenwettbewerb Internationales Weltnaturerbe Wattenmeer Partnerschaftszentrum: das Gewinnermodell der dänischen Architektin Dorte Mandrup

Das Gewinnermodell der dänischen Architektin Dorte Mandrup

08.02.2018 Weltnaturerbe, Wattenmeer, Partnerschaftszentrum Die Vorbereitungsarbeiten zum Bau des Trilateralen Weltnaturerbe Wattenmeer Partnerschaftszentrums haben einen neuen Meilenstein erreicht. Gestern fiel die Entscheidung darüber, welche Gestalt das neue Gebäude in Wilhelmshaven annehmen wird. Das Zentrum soll die internationale Adresse der Wattenmeerzusammenarbeit werden und als international wahrnehmbares Symbol für den Schutz des einzigartigen Weltnaturerbes Wattenmeer von Den Helder in den Niederlanden bis nach Esbjerg in Dänemark stehen. mehr »