30.04.2015

Engagierte Nationalpark-Schulen

Die 4. Klasse der Husumer Klaus-Groth-Schule mit ihren Ausstellungsplakaten. | © Wells/LKN-SH

 

Die Nationalpark-Schulen in Nordfriesland und Dithmarschen beteiligten sich aktiv an den Feierlichkeiten zum 30. Geburtstag des Nationalparkes Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer: Mit kreativen Aktionen stellen die acht Bildungseinrichtungen am heutigen 30. April ihr Engagement für den Schutz des Lebensraumes Wattenmeer unter Beweis. „Es ist toll zu sehen, wie Lehrkräfte und Schüler verschiedener Altersklassen die selbstgesteckte Aufgabe auf vielfältige und ideenreiche Weise angehen“, betont der Leiter der Nationalparkverwaltung in Tönning Dr. Detlef Hansen.

Da ist die Husumer Klaus-Groth-Schule mit der Außenstelle Bornschool Schobüll, deren 4. Klasse eine Ausstellung zu Schweinswalen gestaltet, so ihren Mitschüler diese einzige in Schleswig-Holstein heimische Walart nahebringt – und die Plakate anschließend gleich im Nationalpark-Haus präsentiert. Da ist die Friedrich-Hebbel-Schule in Wesselburen, in der das Thema Wattenmeer in verschiedenen Fächern auf dem Stundenplan steht. In Meldorf zeigt die 5. Klasse der Gemeinschaftsschule auf dem Wochenmarkt Bilder aus dem Malwettbewerb zu den Ringelganstagen, die 8. Klasse prüft in Interviews und mit Exponaten das Wissen von Bürgern zum Thema Nationalpark.

In der Nordseeschule von St. Peter-Ording informieren die Junior Ranger, eine AG in der 6. Klassenstufe, ältere Mitschüler über die Gefahren von Plastikmüll im Meer. Ähnliches haben sich die Junior Ranger (5. Klassenstufe) der Theodor-Storm-Schule in Husum vorgenommen, die von ihren Erfahrungen beim „Meeresmüll-Check“ berichten. Von der Ferdinand-Tönnies-Schule der nordfriesischen Kreisstadt aus unternimmt die Klasse 8 c eine ganztägige Exkursion zur Hallig Nordstrandischmoor, um das Halligleben zu erkunden. In der Hermann-Neuton-Paulsen-Schule auf Pellworm ist ebenfalls eine Wattwanderung geplant, und zwar zur Hallig Süderoog; außerdem stellen Junior Ranger dort gemeinsam mit Mitarbeitern der Schutzstation Wattenmeer eine Präsentation zum Nationalpark zusammen. Die Büsumer Schule am Meer schließlich hat, wegen anderweitiger Termine, ihre Aktionen in den Europatag am 13. Mai eingebettet.

Nationalpark-Schulen fühlen sich dem Wattenmeer verbunden, setzen sich für dessen  Schutz ein und arbeiten dabei mit der Nationalparkverwaltung zusammen. Acht solcher Schulen gibt es bisher an der schleswig-holsteinischen Westküste. Ihr Aktionstag unter dem Motto „Watt lernen“ ist ein Baustein der Veranstaltungsreihe zum 30. Nationalparkgeburtstag.

Noch bis Ende Oktober beteiligen sich dabei Partner jeweils am 30. des Monats mit eigenen Veranstaltungen. So gibt es am 30. Mai besondere Angebote der Nationalpark-Watt- und –Gästeführer, am 30. Juni startet in St. Peter-Ording eine Ausstellung der örtlichen Kunstinitiative, am 30. Juli findet das Sommerfest des Multimar Wattforums statt. Der 30. August markiert den Schlusspunkt einer Nationalpark-Woche in der Partnergemeinde Meldorf, am 30. September tagen die Nationalpark-Kuratorien gemeinsam, und zum Abschluss der Jubiläumsfeierlichkeiten ist am 30. Oktober eine küstenweite Müllsammelaktion geplant. Alle Termine und weitere Informationen sind in einem Faltblatt zusammengestellt, das auch online im Download verfügbar ist unter www.nationalpark-wattenmeer.de/sh/30-jahre-nationalpark.

Das könnte Sie auch interessieren

Leah Houy aus Speyer absolviert derzeit ein Umweltpraktikum in Sehestedt

Leah Houy (2.v.r.) absolviert derzeit ein Umweltpraktikum in der Nationalpark Erlebnisstation Sehestedt. Ihr Einsatz für die Umwelt wurde am 23.5. gewürdigt von (v.l.n.r.): Jonas Kaiser (Commerzbank Wilhelmshaven), Jens-Peter Kiel (Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer) und Henning Kaars, Bürgermeister der Gemeinde Jade. Foto: v. Lemm.

24.05.2016 Umweltpraktikum, Commerzbank, Sehestedt Die Nationalpark-Station Sehestedt bekommt Verstärkung aus dem Süden: Die 27jährige Leah Houy aus Speyer absolviert ein von der Commerzbank gesponsertes Praktikum in der Umweltbildungseinrichtung am östlichen Jadebusen. mehr »
Umweltminister Stefan Wenzel begrüßt die Teilnehmer des Pottwalsymposiums. Foto: Nationalparkverwaltung

Umweltminister Stefan Wenzel begrüßte zahlreiche Gäste aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Verbänden und Medien zum Pottwalsymposium. Foto: Nationalparkverwaltung

18.05.2016 Mit rund 100 Gästen aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Verbänden und Medien erörterten der Niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel und der Leiter der Nationalparkverwaltung Peter Südbeck Fragen zu den Ursachen und den Konsequenzen der Pottwal-Strandungen Anfang des Jahres. mehr »
Strahlen mit der Sonne um die Wette: Renate und Gerhard Langer aus Bamberg haben das Nationalpark-Gewinnspiel 2015 gewonnen  |  © Claußen/LKN.SH

Strahlen mit der Sonne um die Wette: Renate und Gerhard Langer aus Bamberg haben das Nationalpark-Gewinnspiel 2015 gewonnen  |  © Claußen/LKN.SH

13.05.2016 Die beiden strahlen mit der Sonne um die Wette: das Ehepaar Langer hat das Nationalpark-Gewinnspiel 2015 gewonnen und löst zurzeit seinen Preis in Tönning ein. Auch in diesem Jahr kann wieder ein Wochenende am Nationalpark Wattenmeer gewonnen werden. mehr »
Umweltpraktikantin Franziska Solder erhielt von Jonas Kaiser, Filialleiter der Commerzbank Wilhelmshaven einen Rucksack mit praktischen Ausrüstungsgegenständen für ihren tatkräftigen Einsatz für das Wattenmeer.

Umweltpraktikantin Franziska Solder (3. v.l.) erhielt von Jonas Kaiser, Filialleiter der Commerzbank Wilhelmshaven (4. v.l.) einen Rucksack mit praktischen Ausrüstungsgegenständen für ihren tatkräftigen Einsatz für das Wattenmeer. Außerdem im Bild: David Katzera (Wattenhuus Bensersiel), Jan Schürings (NABU Ostfriesland), Wattenhuus-Leiterin Silke König, Benjamin Buserath (Tourismusbetrieb Esens-Bensersiel), Jan Wagner (Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer).
Foto: Wattenhuus Bensersiel

11.05.2016 Seit über 25 Jahren unterstützt die Commerzbank Praktika in Großschutzgebieten in ganz Deutschland – In diesem Jahr gehört erstmals auch ein Praktikumsplatz in der Nationalpark-Informationstelle Wattenhuus in Bensersiel dazu. mehr »

vlnr.: Jürn Bunje (Nationalparkverwaltung), Filmemacher Dieter Harms, Nationalparkleiter Peter Südbeck, Petra Walentowitz, Holger Harms-Bartholdy, Dr. Juliana Köhler (Leiterin Wattenmeer Besucherzentrum), Kati Bartholdy (DreyBartLang). Foto: Nationalparkverwaltung

11.05.2016 Zugvögel, Weltzugvogeltag Einen wahren Ansturm erlebte gestern die Premiere des neuen Nationalpark-Films im Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven. Obwohl sommerliche Temperaturen eigentlich nach draußen lockten, verfolgten über 100 ZuschauerInnen gebannt „Ein Vogeljahr im Weltnaturerbe Wattenmeer“ auf der Leinwand. mehr »