31.07.2015

Feucht-fröhliche Geburtstagsfeier für den Nationalpark

Umwelt-Staatssekretärin Dr. Silke Schneider (rechts) und der Leiter der Nationalparkverwaltung, Dr. Detlef Hansen

Umwelt-Staatssekretärin Dr. Silke Schneider (rechts) und der Leiter der Nationalparkverwaltung, Dr. Detlef Hansen | Claußen / LKN-SH

Watt’n Fest! Mitten in der regenreichsten Woche des Sommers feierte der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer mit einem feucht-fröhlichen Fest seinen dreißigsten Geburtstag. Der Einladung der Nationalparkverwaltung ins Multimar Wattforum in Tönning waren am vergangenen Donnerstag (30. Juli) rund 2600 Gäste gefolgt. Der Ansturm auf das Nationalpark-Zentrum war aufgrund des regnerischen Wetters bereits seit Wochenbeginn enorm gewesen: Täglich wurden weit über 2000 Gäste gezählt.

Tagsüber bot das Multimar Wattforum, neben seiner Dauerausstellung zu Walen, Watt und Weltnaturerbe, ein vielfältiges Sonderprogramm und kreative Mitmachaktionen für Kinder. Eifrig wurden Ringelgänse gefilzt, Muschelarmbänder geknüpft, Papier geschöpft und am Glücksrad gedreht. Wer die richtige wetterfeste Kleidung dabei hatte, konnte auf dem Außengelände Sandskulpturen formen. Das Puppentheater und die Fischfütterung erfreuten sich ebenfalls großer Beliebtheit unter den kleinen und großen Gästen.

Nach dem bunten Sommerfest wurde es am Abend gemütlicher. Rund 150 Freunde des Nationalparks fanden sich zum gemeinsamen Grillfest im Multimar Wattforum ein. Umwelt-Staatssekretärin Dr. Silke Schneider und der Leiter der Nationalparkverwaltung, Dr. Detlef Hansen, würdigten in ihren Grußworten die erfolgreiche Arbeit der vergangenen 30 Jahre und dankten den Nationalpark-Unterstützern und -Mitarbeitern für ihr großartiges Engagement. Belohnt wurden die Anwesenden mit einer großen Nationalpark-Geburtstagstorte, die Schneider und Hansen gemeinsam anschnitten. Das größte Geschenk zum Nationalpark-Geburtstag gab es jedoch unerwartet Mitte Juli, wie Detlef Hansen in seiner Ansprache betonte: Der geschlossene „Muschelfrieden“ beendet einen langjährigen Konflikt zwischen Muschelfischern und Naturschützern. Der ausgearbeitete Kompromiss ermöglicht eine naturverträgliche Miesmuschelkulturwirtschaft im Nationalpark Wattenmeer.

Noch bis einschließlich Oktober diesen Jahres sind jeweils am 30. eines Monats weitere Nationalpark-Geburtstagsevents geplant, von Exkursionen der Nationalpark-Ranger, -Watt- und Gästeführer über die Meldorfer Nationalpark-Woche bis hin zu einer großen Müllsammelaktion. Viele Nationalpark-Partner beteiligen sich mit speziellen Programmen und Aktionen. Das komplette Jubiläumsprogramm ist im Internet zu finden unter www.nationalpark-wattenmeer.de/sh/30-jahre-nationalpark.

Zum Nationalpark erklärt wurde das schleswig-holsteinische Wattenmeer durch das am 22. Juli 1985 vom Landtag verabschiedete Nationalparkgesetz. Das genaue Geburtstagsdatum ist der 1. Oktober 1985: An diesem Tag trat das Gesetz in Kraft und der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer wurde Realität.

Das könnte Sie auch interessieren

Leah Houy aus Speyer absolviert derzeit ein Umweltpraktikum in Sehestedt

Leah Houy (2.v.r.) absolviert derzeit ein Umweltpraktikum in der Nationalpark Erlebnisstation Sehestedt. Ihr Einsatz für die Umwelt wurde am 23.5. gewürdigt von (v.l.n.r.): Jonas Kaiser (Commerzbank Wilhelmshaven), Jens-Peter Kiel (Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer) und Henning Kaars, Bürgermeister der Gemeinde Jade. Foto: v. Lemm.

24.05.2016 Umweltpraktikum, Commerzbank, Sehestedt Die Nationalpark-Station Sehestedt bekommt Verstärkung aus dem Süden: Die 27jährige Leah Houy aus Speyer absolviert ein von der Commerzbank gesponsertes Praktikum in der Umweltbildungseinrichtung am östlichen Jadebusen. mehr »
Umweltminister Stefan Wenzel begrüßt die Teilnehmer des Pottwalsymposiums. Foto: Nationalparkverwaltung

Umweltminister Stefan Wenzel begrüßte zahlreiche Gäste aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Verbänden und Medien zum Pottwalsymposium. Foto: Nationalparkverwaltung

18.05.2016 Mit rund 100 Gästen aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Verbänden und Medien erörterten der Niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel und der Leiter der Nationalparkverwaltung Peter Südbeck Fragen zu den Ursachen und den Konsequenzen der Pottwal-Strandungen Anfang des Jahres. mehr »
Strahlen mit der Sonne um die Wette: Renate und Gerhard Langer aus Bamberg haben das Nationalpark-Gewinnspiel 2015 gewonnen  |  © Claußen/LKN.SH

Strahlen mit der Sonne um die Wette: Renate und Gerhard Langer aus Bamberg haben das Nationalpark-Gewinnspiel 2015 gewonnen  |  © Claußen/LKN.SH

13.05.2016 Die beiden strahlen mit der Sonne um die Wette: das Ehepaar Langer hat das Nationalpark-Gewinnspiel 2015 gewonnen und löst zurzeit seinen Preis in Tönning ein. Auch in diesem Jahr kann wieder ein Wochenende am Nationalpark Wattenmeer gewonnen werden. mehr »
Umweltpraktikantin Franziska Solder erhielt von Jonas Kaiser, Filialleiter der Commerzbank Wilhelmshaven einen Rucksack mit praktischen Ausrüstungsgegenständen für ihren tatkräftigen Einsatz für das Wattenmeer.

Umweltpraktikantin Franziska Solder (3. v.l.) erhielt von Jonas Kaiser, Filialleiter der Commerzbank Wilhelmshaven (4. v.l.) einen Rucksack mit praktischen Ausrüstungsgegenständen für ihren tatkräftigen Einsatz für das Wattenmeer. Außerdem im Bild: David Katzera (Wattenhuus Bensersiel), Jan Schürings (NABU Ostfriesland), Wattenhuus-Leiterin Silke König, Benjamin Buserath (Tourismusbetrieb Esens-Bensersiel), Jan Wagner (Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer).
Foto: Wattenhuus Bensersiel

11.05.2016 Seit über 25 Jahren unterstützt die Commerzbank Praktika in Großschutzgebieten in ganz Deutschland – In diesem Jahr gehört erstmals auch ein Praktikumsplatz in der Nationalpark-Informationstelle Wattenhuus in Bensersiel dazu. mehr »

vlnr.: Jürn Bunje (Nationalparkverwaltung), Filmemacher Dieter Harms, Nationalparkleiter Peter Südbeck, Petra Walentowitz, Holger Harms-Bartholdy, Dr. Juliana Köhler (Leiterin Wattenmeer Besucherzentrum), Kati Bartholdy (DreyBartLang). Foto: Nationalparkverwaltung

11.05.2016 Zugvögel, Weltzugvogeltag Einen wahren Ansturm erlebte gestern die Premiere des neuen Nationalpark-Films im Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven. Obwohl sommerliche Temperaturen eigentlich nach draußen lockten, verfolgten über 100 ZuschauerInnen gebannt „Ein Vogeljahr im Weltnaturerbe Wattenmeer“ auf der Leinwand. mehr »