13.08.2015

Gut gewappnet für den Brandfall

Brandschutzübung im Multimar

Brandschutzübung im Multimar | © Claußen / LKN-SH

Hohe Flammen schlagen aus einem Mülleimer im Multimar Wattforum. Eine Mitarbeiterin greift entschlossen zum Feuerlöscher und erstickt die Flammen binnen Sekunden. Feueralarm im Nationalpark-Zentrum?! Nein, eine Brandschutzübung für die Mitarbeiter der großen Wattenmeer-Erlebniseinrichtung in Tönning. Das Feuer in der Papierkorbattrappe ist gewollt und das Löschen ein wichtiges Training. Die Tönninger Feuerwehr hat das Manöver begleitet und die Multimar-Mitarbeiter nicht nur theoretisch sondern auch praktisch auf den Ernstfall vorbereitet.

Über zweitausend Besucher verzeichnet das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum an Spitzentagen. Die Erlebnisausstellung über Wale, Watt und Weltnaturerbe ist über 3000 Quadratmeter groß und beinhaltet mehrere kleine Räume und Nischen. Im Brandfall hat die Sicherheit von Menschen höchste Priorität und das Gebäude muss schnell und geordnet evakuiert werden. Ein Alarm wird über die Brandmeldeanlage automatisch und direkt an die Tönninger Feuerwehr gemeldet, die innerhalb von fünf bis sieben Minuten vor Ort sein kann. In Tönning sind rund 90 freiwillige Feuerwehrmänner und -frauen mithilfe eines mobilen „Piepers“ in ständiger Bereitschaft.

Nicht nur das Verhalten im Ernstfall wird bei einer Brandschutzübung im Multimar Wattforum durchgespielt, auch die Vorbeugung von Bränden ist ein wichtiger Inhalt: Elektrische Geräte müssen geprüft sein, Flucht- und Rettungswege freigehalten werden, Standorte der Feuerlöscher und deren Benutzung bekannt sein und die Rauchmelder vierteljährlich kontrolliert werden. Für die Multimar-Mitarbeiter wird alle zwei Jahre eine solche Schulung in Kooperation mit der Freiwilligen Feuerwehr Tönning angeboten, die sie zu sogenannten Brandschutzhelfern qualifiziert. Das Nationalpark-Zentrum ist für den Brandfall somit gut gewappnet. Gäste können ihren Besuch im Multimar Wattforum unbekümmert genießen und sich voll und ganz mit der interaktiven Erlebnisausstellung mit 37 Aquarien beschäftigen.

Das könnte Sie auch interessieren

21.03.2017 Im Januar im T-Shirt den ganzen Tag an der Küste Zugvögel zählen? Was bei uns wohl zu einem kräftigen Schnupfen führen dürfte, birgt an der westafrikanischen Küste eher Sonnenbrandgefahr: Wolkenlose 30 Grad hat es zu Jahresbeginn. Drei Vogelforscher aus Schleswig-Holstein sind den Zugvögeln aus dem Wattenmeer nach Guinea gefolgt. mehr »
Carsten Jensen liest am 29. März 2017 im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum

Der dänische Schriftsteller Carsten Jensen liest am 29. März 2017 im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning aus seinem neuen Buch „Der erste Stein“   |   © Isak Hoffmeyer

16.03.2017 Der dänische Schriftsteller Carsten Jensen liest am 29. März 2017 im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum aus seinem neuen Buch, dem Antikriegsroman „Der erste Stein“. Den deutschen Lesepart übernimmt Robert Habeck, Schriftsteller und schleswig-holsteinischer Minister. mehr »
Extrembotaniker Jürgen Feder. Foto: privat

Extrembotaniker Jürgen Feder. Foto: privat

13.03.2017 Botanik, Jürgen Feder Der botanische Dschungel Deutschlands ist aufregend – vor der Haustür, am Wegesrand oder hinter der Autobahnleitplanke warten spannende Gewächse darauf, entdeckt zu werden. Am 23. März nimmt der passionierte Botaniker Jürgen Feder im Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven die Zuhörer mit auf Schatzsuche, stellt auf unnachahmliche Art gewöhnliche und ungewöhnliche Pflanzen vor und begeistert so für die heimische Flora. mehr »
Ausstellung in der Behörde für Umwelt und Energie
10.03.2017 Der Frühling steht vor der Tür. Die Metropolregion Hamburg hat vieles zu bieten, für diejenigen die es hinaus ins Freie zieht. So lohnt sich ein Besuch der Biosphärenreservate in der Metropolregion: das Wattenmeer, die Schaalsee-Region und die Flusslandschaft Elbe. Das Biosphärenreservat Hamburgisches Wattenmeer, das kleinste der Gebiete, liegt mitten im Weltnaturerbe Wattenmeer an der Elbmündung bei Cuxhaven. Es lädt dieses Jahr zu seinem 25-jährigen Jubiläum ein. mehr »
Auftaktveranstaltung "Nachhaltige Gastronomie" in Wilhelmshaven. Foto: Nina Gerhards
06.03.2017 Nachhaltigkeit, Gastronomie, Biosphärenreservat Etwa 70 interessierte Gastronomen aus der Region kamen am vergangenen Mittwoch zum Auftakt der Workshop-Reihe „Nachhaltige Gastronomie im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer“ ins Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven. mehr »