08.02.2017

„Lange Nacht der Biike“ mit Grünkohl im Multimar Wattforum

Fackelzug vom Multimar Wattforum zum Biikeplatz © Claußen/LKN.SH

Um 17.30 Uhr läuft der Fackelzug vom Multimar Wattforum zum Biikeplatz am Tönninger Hafen   |   © Claußen/LKN.SH

Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum lädt herzlich dazu ein, am 21. Februar 2017 einen der schönsten nordfriesischen Bräuche zu feiern und die Geister des Winters zu vertreiben. Die „Lange Nacht der Biike“ beginnt um 17 Uhr und bietet ein feuriges und köstliches Programm für die ganze Familie.

Die Türen des Nationalpark-Zentrums in Tönning stehen ab 17 Uhr für einen kostenfreien Besuch der großen Ausstellung über „Wale, Watt und Weltnaturerbe“ offen. An einer großen Feuerschale auf dem Außengelände können Kinder Stockbrot backen. Um 17.30 Uhr verteilt die Tönninger Feuerwehr Fackeln an die Kinder. Der leuchtende Fackelzug wandert dann zum 500 Meter entfernt liegenden Biikeplatz am Tönninger Hafen. Nach der traditionellen Biikerede wird das große Biikefeuer aus Reisig und Holz entfacht.

Im Anschluss lohnt es sich, erneut ins nahe gelegene Multimar Wattforum zu kommen. Das Multimar-Restaurant bietet passend zur „Langen Nacht der Biike“ von 18 bis 21 Uhr ein deftiges Grünkohl-Buffet zum Preis von 14,90 Euro an. Tischreservierungen werden erbeten per Telefon unter 04861 962085 oder per E-Mail an restaurant@multimar-wattforum.de.

Nach dem gemütlichen Essen mit Blick aufs Biikefeuer bietet sich ein Besuch des Walhauses im Multimar Wattforum an. Das Biikebrennen steht auch im Zusammenhang mit Walfang: Auf den nordfriesischen Inseln wurden früher die aufbrechenden Walfänger mit großen Feuern verabschiedet. In der Walausstellung, wo auch ein echtes Pottwalskelett zu sehen ist, erfahren Besucher allerlei Spannendes über Walfang, Walschutz und Walarten. Ansprechpartner in der Ausstellung geben den Interessierten gerne Auskunft.

Die Veranstaltung im Überblick:

„Lange Nacht der Biike“

am Dienstag, 21. Februar 2017

im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum
Dithmarscher Straße 6a, 25832 Tönning
Infotelefon 04861 96200
www.multimar-wattforum.de

Programm:
• Ab 17 Uhr: Freier Eintritt ins Multimar Wattforum
• Ab 17 Uhr: Stockbrotbacken für Kinder im Außenbereich
• 17.30 Uhr: Verteilen der Fackeln, anschließend Fackelzug zum Tönninger Hafen
• 18 Uhr: Biikerede, anschließend Anzünden des Biikefeuers
• 18 bis 21 Uhr: Grünkohl-Buffet im Multimar-Restaurant zum Preis von 14,90 Euro
• Tipp für den kostenlosen Besuch der Multimar-Ausstellung: Das Walhaus

Das könnte Sie auch interessieren

Hallig Gröde © Alex MacLean

Hallig Gröde | © Alex MacLean

13.09.2017 Klimawandel, Umweltbildung, Multimar Wattforum Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum startet eine Reihe von neuen Angeboten zum Thema Klimawandel. Am Donnerstag, den 21. September 2017 hält Prof. Dr. Karsten Reise einen Vortrag mit dem Titel „Mensch und Küste: Was tun, wenn die Nordsee steigt?“. mehr »
In einer Sammelaktion wurde am 2. September das Ostende Wangerooges von Strandmüll gesäubert. Foto: C. Schmidt/NLPV

In einer Sammelaktion wurde am 2. September das Ostende Wangerooges von Strandmüll gesäubert. Foto: C. Schmidt/NLPV

07.09.2017 Müllsammelaktion, Wangerooge, Soltwaters e. V. In einer Sammelaktion der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, des Mellumrat e. V., dem Nationalparkhaus Wangerooge, der Gemeinde Wangerooge und der Soltwaters e. V. Interessenvertretung der Wattfahrer wurde das Ostende Wangerooges von Strandmüll gesäubert. mehr »
Überreichung der Evaluierungsurkunde für das Biosphärenreservat Niedersächsisches Wattenmeer

V.l.n.r.: Joke Pouliart (Biosphärenreservats-Partner Wattwanderzentrum Ostfriesland), Jürgen Rahmel (Dezernatsleiter Biosphärenreservat der Nationalparkverwaltung), Stefan Wenzel (Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz), Peter Südbeck (Leiter Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer), Dr. Christiane Paulus (Vorsitzende des MAB-Nationalkomitees beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit), Michael Hook (Bürgermeister der Biosphärenreservats-Gemeinde Dornum), Stephan Eiklenborg (Bürgermeister der Biosphärenreservats-Gemeinde Sande)

01.09.2017 Biosphärenreservat, Partnerinitiative Am Rande des 12. Wattenmeertags am 31.8. in Wilhelmshaven überreichte Dr. Christiane Paulus, Vorsitzende des MAB-Nationalkomitees beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), die Urkunde zur erfolgreichen Evaluierung des Biosphärenreservats an den Niedersächsischen Umweltminister Stefan Wenzel. mehr »
Teilnehmer des Wattenmeertags am 31.8.2017

V.l.n.r.: Rüdiger Strempel (Leiter Gemeinsames Wattenmeersekretariat), Bernard Baerends (Niederländisches Wirtschaftsministerium), Stefan Wenzel (Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz), Juliana Köhler, (Geschäftsführerin UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven), Andreas Wagner (Oberbürgermeister Stadt Wilhelmshaven), Dr. Christiane Paulus (Vorsitzende des MAB-Nationalkomitees beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit), Peter Südbeck (Leiter Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer), Co Verdaas (Vorsitzender Waddensea Board). Foto: J. Wagner/NLPV

01.09.2017 Wadden Sea Day „Partnerschaften für das Weltnaturerbe“ – diesem Thema hat sich der 12. Wattenmeertag („Wadden Sea Day“) am 31. August 2017 in Wilhelmshaven verschrieben. mehr »

Ausgelassene Stimmung auch bei den Musikern beim "Zugvogelmusik"-Konzert am 27. August im Oldenburgischen Staatstheater. Foto: Melanie Stegemann

30.08.2017 Es war Premiere und Experiment zugleich: Am 27. August 2017 fand zum ersten Mal das „Zugvogelmusik“-Konzert im Oldenburgischen Staatstheater statt. mehr »