04.05.2015

Nachzucht von Seepferdchen im Multimar Wattforum

Birger Kreutz bei den jungen Seepferdchen

Birger Kreutz bei den jungen Seepferdchen | © Hecker / LKN-SH

Als der Beutel dick wurde, hat Aquarienleiter Birger Kreutz den schwangeren Seepferdchen-Vater aus der Ausstellung des Multimar Wattforums in die Quarantäne gebracht. Mitte April 2015 war es dann soweit: 16 langschnäuzige Seepferdchen kamen in einem nüchternen Kleinaquarium hinter den Kulissen zur Welt. Sie sehen aus wie kleine schwarze Striche, sind aber vollständig entwickelt.

„Die Aufzucht von Seepferdchen ist sehr aufwändig, denn alle Umweltbedingungen müssen genau stimmen“, erklärt Birger Kreutz und führt aus: „Seepferdchen fressen in den ersten vier Wochen kleine Krebslarven. Dieses Jahr haben wir gute Erfolgsaussichten, weil das Plankton die richtige Zusammensetzung hat. Es wird etwa drei Monate dauern, bis die Jungtiere aus dem Gröbsten heraus sind und weniger empfindlich auf ihr Futter reagieren.“

Schon seit zehn Jahren werden im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum Seepferdchen aufgezogen, meist erfolgreich. Im Jahr 2008 konnten besonders viele Tiere großgezogen werden: 150 kurzschnäuzige Seepferdchen. Dafür reichten die Aquarien im Multimar Wattforum nicht aus, deshalb wurden viele Tiere an andere Ausstellungen in Norddeutschland abgegeben. Der Austausch funktioniert je nach Bedarf auch anders herum. So hat das Multimar Wattforum in diesem Jahr aus einem Aquarium in Karlsruhe 21 halbjährige kurzschnäuzige Seepferdchen erhalten, die ab Mitte Mai in der Ausstellung zu sehen sein werden.

Seepferdchen kommen in fast allen tropischen und gemäßigten Meeren vor. Im Ärmelkanal vor der britischen Küste leben sowohl kurzschnäuzige als auch langschnäuzige Seepferdchen. Im Wattenmeer sind sie jedoch nur seltene Irrgäste, die durch die Gezeitenströmung hierher getrieben werden und keine Chance haben, zu überleben. Schon mehrfach haben aufmerksame Krabbenfischer die kleinen Tiere im Wattenmeer gefangen und ins Multimar Wattforum gebracht, erstmals ein Seepferdchen im Jahr 2001, ein weiteres 2003 und im Jahr 2007 sogar sechs Seepferdchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kids Watt Academy

Die Junior Ranger vermittelten den Kindern der Kids Watt Academy die Ökologie des Wattenmeers auf spannende und anschauliche Weise. Foto: A. Hofmeister/NLPV

24.05.2017 Umweltbildung, Kinderaktion Was bereits im letzten Jahr großen Anklang fand, wurde auch am vergangenen Wochenende wieder ein voller Erfolg für alle Beteiligten: die zweite Kids Watt Academy am Friesenstrand von Tossens. Unter dem Motto „Naturentdecker & Weltretter – Das Leben an der Küste & Wie wir unsere Welt retten“ beteiligten sich 150 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren an dem dreitägigen Forscher-Camp. mehr »
24.05.2017 Am heutigen Mittwoch, den 24. Mai, findet der Europäische Tag der Parks statt. Dieser Tag geht zurück auf die Gründung von gleich neun Nationalparks am 24. Mai 1909 in Schweden. Innerhalb Europas stellte dies die erste Ausweisung von Schutzgebieten dieser Art dar. Seit 1999, also genau 90 Jahre nach dieser Ausweisung, wird der Tag europaweit gefeiert. Die Einführung des Tages geht auf eine Initiative von EUROPARC zurück, dem der Dachverband europäischer Großschutzgebiete. mehr »

16 bundesweite Einrichtungen entwickeln sich zu „Bildungszentren Klimaschutz”. In Schleswig-Holstein macht sich das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum stark für mehr Bildung für Klimaschutz. Das Auftakttreffen fand bei der Projektleitung NaturGut Ophoven in Leverkusen statt   |  © NaturGut Ophoven

23.05.2017 16 bundesweite Einrichtungen engagieren sich für mehr Bildung für Klimaschutz. Das Nationalpark-Zentrum in Tönning wurde als Vertreter für Schleswig-Holstein ausgewählt. mehr »
Spielerisch lernen die Teilnehmer des Camps die Natur rund um das Wattenmeer kennen.

Spielerisch lernen die Teilnehmer des Camps die Natur rund um das Wattenmeer kennen. Foto: NLPV

23.05.2017 Junior Ranger, Norderney, Watten-Agenda Am Wochenende vom 12. bis 14. Mai versammelten sich auf Norderney 19 Kinder und Jugendliche zum Camp „Stadt trifft Watt“, organisiert im Rahmen des Junior Ranger Programms der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer. Dort erlebten sie, gefördert vom Projekt Watten-Agenda, Natur hautnah. Die Gruppe, bestehend aus zehn Kindern des Hansa-Gymnasiums Bergedorf in Hamburg und neun Junior Rangern des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer, verbrachte zusammen eine spannende Zeit auf der Insel. mehr »
15.05.2017 Gewässerwoche Jaderegion, Jade, Veranstaltungen Am vergangenen Sonntag, den 14. Mai, wurde die Gewässerwoche Jaderegion eingeläutet, die noch bis zum 21. Mai mit zahlreichen Veranstaltungen rund um das Motto „Die Jade verbindet“ aufwartet. mehr »