13.07.2015

Radelnder Weltnaturerbe-Botschafter zu Besuch im Multimar Wattforum

Weltnaturerberadler

Weltnaturerberadler Andreas Böttcher | © Claußen / LKN-SH

Sportlicher Besuch im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum: Der Weltnaturerbe-Radler Andreas Böttcher hat heute einen Stopp in Tönning eingelegt. An diesem Streckenpunkt hat er fast ein Drittel seiner grenzüberschreitenden Radtour geschafft. Am 5. Juli schwang sich der 51-Jährige im dänischen Skalligen in den Sattel und ist seitdem als radelnder Weltnaturerbe-Botschafter auf dem Nordseeküsten-Radweg unterwegs.

Auf über 200 Kilometern hat er das Weltnaturerbe Wattenmeer bereits „erfahren“, und das im wahrsten Sinne des Wortes. „Ich erlebe täglich eine wunderschöne Natur und treffe nette Menschen, die sich für den Erhalt des Wattenmeeres engagieren“, berichtet er begeistert. Auf Sylt bekam Andreas Böttcher die Wetterdynamik der Nordsee am eigenen Leibe zu spüren. „Bei Windstärke 8 mit frontalem Regen kommt man schon an seine körperlichen Grenzen“. Und: Wegen des stürmischen Wetters fiel seine Fährverbindung zwischen Hörnum und Hallig Hooge aus, so dass er kurzerhand auf den Zug umsteigen musste.

„Als Oldenburger wohne ich dicht an der Nordseeküste und war bisher der Meinung, dass ich das Wattenmeer kenne. Aber Pustekuchen!“ So war Andreas Böttcher überrascht, dass ein Teil des Wattenmeeres in Dänemark liegt und wie facettenreich die bisherige Strecke war. Nun an der schleswig-holsteinischen Westküste darf ein Besuch des Multimar Wattforums als größtes Nationalpark-Zentrum natürlich nicht fehlen, lockt es doch mit dem Slogan „Wale, Watt und Weltnaturerbe“. Der Weltnaturerbe-Botschafter ist beeindruckt von der interaktiven Ausstellung mit unzähligen Aquarien. „Bisher war ich nur oberirdisch unterwegs. Im Multimar Wattforum konnte ich abtauchen und die faszinierende Unterwasserwelt des Wattenmeeres kennenlernen.“

Von Tönning führt die Tour nun über Friedrichskoog, wo Andreas Böttcher die Seehundstation besucht, weiter entlang der niedersächsischen Küste. Zieleinlauf soll am 29. Juli auf der niederländischen Insel Texel sein. Anlass für die sportliche Unternehmung des Oldenburgers ist der sechste Jahrestag der Ernennung des Wattenmeeres zum Weltnaturerbe durch die UNESCO. Im Juni 2009 erhielt der deutsch-niederländische Teil des Wattenmeeres diese Auszeichnung, im Juni vergangenen Jahres folgte der dänische Teil. Damit ist nun das gesamte Wattenmeer in die UNESCO-Liste der Welterbestätten aufgenommen. Mit seiner Initiative will Andreas Böttcher auf die Größe und grenzüberschreitende Zusammengehörigkeit des Gebietes aufmerksam machen sowie das Bewusstsein der Bevölkerung vor Ort und der Urlaubsgäste für den Lebensraum Wattenmeer schärfen. Auf dem Blog WaddenCycle.tumblr.com berichtet er regelmäßig über seine Erlebnisse während der Radtour.

Das könnte Sie auch interessieren

Kids Watt Academy

Die Junior Ranger vermittelten den Kindern der Kids Watt Academy die Ökologie des Wattenmeers auf spannende und anschauliche Weise. Foto: A. Hofmeister/NLPV

24.05.2017 Umweltbildung, Kinderaktion Was bereits im letzten Jahr großen Anklang fand, wurde auch am vergangenen Wochenende wieder ein voller Erfolg für alle Beteiligten: die zweite Kids Watt Academy am Friesenstrand von Tossens. Unter dem Motto „Naturentdecker & Weltretter – Das Leben an der Küste & Wie wir unsere Welt retten“ beteiligten sich 150 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren an dem dreitägigen Forscher-Camp. mehr »
24.05.2017 Am heutigen Mittwoch, den 24. Mai, findet der Europäische Tag der Parks statt. Dieser Tag geht zurück auf die Gründung von gleich neun Nationalparks am 24. Mai 1909 in Schweden. Innerhalb Europas stellte dies die erste Ausweisung von Schutzgebieten dieser Art dar. Seit 1999, also genau 90 Jahre nach dieser Ausweisung, wird der Tag europaweit gefeiert. Die Einführung des Tages geht auf eine Initiative von EUROPARC zurück, dem der Dachverband europäischer Großschutzgebiete. mehr »

16 bundesweite Einrichtungen entwickeln sich zu „Bildungszentren Klimaschutz”. In Schleswig-Holstein macht sich das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum stark für mehr Bildung für Klimaschutz. Das Auftakttreffen fand bei der Projektleitung NaturGut Ophoven in Leverkusen statt   |  © NaturGut Ophoven

23.05.2017 16 bundesweite Einrichtungen engagieren sich für mehr Bildung für Klimaschutz. Das Nationalpark-Zentrum in Tönning wurde als Vertreter für Schleswig-Holstein ausgewählt. mehr »
Spielerisch lernen die Teilnehmer des Camps die Natur rund um das Wattenmeer kennen.

Spielerisch lernen die Teilnehmer des Camps die Natur rund um das Wattenmeer kennen. Foto: NLPV

23.05.2017 Junior Ranger, Norderney, Watten-Agenda Am Wochenende vom 12. bis 14. Mai versammelten sich auf Norderney 19 Kinder und Jugendliche zum Camp „Stadt trifft Watt“, organisiert im Rahmen des Junior Ranger Programms der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer. Dort erlebten sie, gefördert vom Projekt Watten-Agenda, Natur hautnah. Die Gruppe, bestehend aus zehn Kindern des Hansa-Gymnasiums Bergedorf in Hamburg und neun Junior Rangern des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer, verbrachte zusammen eine spannende Zeit auf der Insel. mehr »
15.05.2017 Gewässerwoche Jaderegion, Jade, Veranstaltungen Am vergangenen Sonntag, den 14. Mai, wurde die Gewässerwoche Jaderegion eingeläutet, die noch bis zum 21. Mai mit zahlreichen Veranstaltungen rund um das Motto „Die Jade verbindet“ aufwartet. mehr »