16.06.2015

Stadtschlachter Claußen und Nationalpark kooperieren

Die neuen Verkaufstüten der Stadtschlachterei

Gerd Meurs (Leiter des Multimar Wattforums), Annika Claußen-Eggers und Matthias Kundy mit den neuen Verkaufstüten der Stadtschlachterei | © Brunckhorst / LKN-SH

Husums Stadtschlachter Claußen und der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer sind zwei regional starke Marken, denen die nachhaltige Entwicklung der Region am Herzen liegt. Im Tönninger Multimar Wattforum schlossen Geschäftsführerin Annika Claußen-Eggers und Matthias Kundy, Leiter des Fachbereichs Kommunikation und Nationalpark-Partner der Nationalparkverwaltung, nun eine Vereinbarung, um Marketingaktivitäten und Kommunikationsmaßnahmen gegenseitig zu unterstützen.

„Wir haben schon immer zu der Region gestanden. Wir müssen mit ihr vernünftig umgehen und unseren Nachkommen gut erhalten. Das versuchen wir. Wir achten auf artgerechte Haltung der Tiere, kurze Wege und natürliche Rohstoffe. Soweit es möglich ist, vermeiden wir Plastiktüten“, erklärt Annika Claußen-Eggers. Sie lernte das Wattenmeer schon als Kind auf Hooge lieben, weil ihre Familie enge Verbindungen zur Hallig hat.

„Der Stadtschlachter Claußen gibt mit seinen regionalen Naturprodukten ein zukunftsweisendes Beispiel für nachhaltiges Wirtschaften in der Nationalpark-Region. Das passt gut zu unserem Konzept, mit regionalen Akteuren und Wirtschaftsunternehmen zu kooperieren und für den Nationalpark zu werben – und das zum beiderseitigen Nutzen“, freut sich Matthias Kundy über den neuen Kooperationspartner.

Der Stadtschlachter wird künftig auf Verkaufstüten, Werbemitteln und Schildern für den Nationalpark und das Multimar Wattforum werben. Dafür erhält er Informationsmaterial und kann sich bei Nationalpark-Veranstaltungen präsentieren. Auch im Internet werden beide aufeinander verweisen. Die 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtschlachters in Husum und in der Filiale in St. Peter-Ording können zudem an Fortbildungsveranstaltungen der Nationalparkverwaltung teilnehmen. In Kundengesprächen kann es also bald um mehr, als um die Wurst gehen.

Stadtschlachter Claußen ist nach der Osterhusumer Meierei in Witzwort das zweite Wirtschaftsunternehmen, das Kooperationspartner des Nationalparks wird. Auf diese Weise sollen sich künftig gern weitere Unternehmen für den Nationalpark engagieren, die nicht im Tourismus tätig sind. Touristische Unternehmen oder ähnliche Einrichtungen können wie bisher Nationalpark-Partner werden - so, wie es bereits rund 150 Reiseveranstalter, Hotels, Reedereien, Wattführer und Andere gemacht haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Wilhelmshavener Junior Rangerin Silja Reiser (rechts) und Marleen Jorritsma aus den Niederlanden (links) vertraten zusammen mit zwei Kindern aus Dänemark das Weltnaturerbe Wattenmeer am 8. Juni bei der World Oceans Conference in New York. Prinz Albert II von Monaco (Mitte) unterzeichnete als Erster den Appell zum Schutz der Meere für zukünftige Generationen. Foto: Joel Sheakoski/UNESCO

16.06.2017 Junior Ranger, UNESCO Im Rahmen der World Oceans Conference in New York hat am 8. Juni 2017 eine Gruppe von Kindern aus aller Welt vor der UN-Vollversammlung für den Schutz der Weltmeere für zukünftige Generationen plädiert. Über 30 Kinder aus mehr als 10 verschiedenen marinen Welterbestätten vertraten dabei die 49 marinen Welterbestätten der Welt. Vier Kinder aus Dänemark, Deutschland und den Niederlanden repräsentierten das Weltnaturerbe Wattenmeer – unter ihnen die vierzehnjährige Silja Reiser aus Wilhelmshaven. mehr »
Uferschnepfe. Foto: G. Reichert/NLPV

Die Uferschnepfe ist eine der Zielarten des LIFE-Projektes „Wiesenvogelschutz“. Für sie wurden die Grünland-Lebensräume auf Borkum auf einer Fläche von 250 ha optimiert. Foto: G. Reichert/NLPV

15.06.2017 LIFE+, LIFE, Artenschutz Im Bereich des Tüskendörsees auf Borkum sind von September bis Dezember 2016 umfangreiche Baumaßnahmen zum Wiesenvogelschutz im Rahmen des EU-geförderten LIFE-Projekts „Wiesenvögel“ umgesetzt worden. Am 9. und 10. Juni luden die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer und der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) die interessierte Öffentlichkeit dazu ein, sich vor Ort über die umgesetzten Maßnahmen und bereits sichtbare Erfolge zu informieren. mehr »
Lammnachmittag auf dem Deich vor dem Multimar Wattforum

Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum lockt am 22. Juni mit zwei tierischen Veranstaltungen nach Tönning: Nachmittags findet die traditionelle Schafschur mit Lammkönigin statt (Foto) und abends eine unterhaltsame Vogelstimmenlesung des Tierstimmenimitators Uwe Westphal   |   © Claußen/LKN.SH           
                                                              

14.06.2017 Multimar Wattforum, Veranstaltungen, Infozentrum Am Donnerstag, den 22. Juni 2017 lohnt es sich gleich doppelt, nach Tönning ins Multimar Wattforum zu kommen, denn es werden zwei interessante Veranstaltungen geboten: Nachmittags geht es den Multimar-Schafen „an den Pelz“ und abends trällern bezaubernde Vogelstimmen durch das Nationalpark-Zentrum. mehr »

Strandnelken im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer  |   © Stock/LKN.SH

12.06.2017 Salzwiese Die Pflanzenwelt im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer erwacht zum Leben. mehr »