16.06.2015

Stadtschlachter Claußen und Nationalpark kooperieren

Die neuen Verkaufstüten der Stadtschlachterei

Gerd Meurs (Leiter des Multimar Wattforums), Annika Claußen-Eggers und Matthias Kundy mit den neuen Verkaufstüten der Stadtschlachterei | © Brunckhorst / LKN-SH

Husums Stadtschlachter Claußen und der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer sind zwei regional starke Marken, denen die nachhaltige Entwicklung der Region am Herzen liegt. Im Tönninger Multimar Wattforum schlossen Geschäftsführerin Annika Claußen-Eggers und Matthias Kundy, Leiter des Fachbereichs Kommunikation und Nationalpark-Partner der Nationalparkverwaltung, nun eine Vereinbarung, um Marketingaktivitäten und Kommunikationsmaßnahmen gegenseitig zu unterstützen.

„Wir haben schon immer zu der Region gestanden. Wir müssen mit ihr vernünftig umgehen und unseren Nachkommen gut erhalten. Das versuchen wir. Wir achten auf artgerechte Haltung der Tiere, kurze Wege und natürliche Rohstoffe. Soweit es möglich ist, vermeiden wir Plastiktüten“, erklärt Annika Claußen-Eggers. Sie lernte das Wattenmeer schon als Kind auf Hooge lieben, weil ihre Familie enge Verbindungen zur Hallig hat.

„Der Stadtschlachter Claußen gibt mit seinen regionalen Naturprodukten ein zukunftsweisendes Beispiel für nachhaltiges Wirtschaften in der Nationalpark-Region. Das passt gut zu unserem Konzept, mit regionalen Akteuren und Wirtschaftsunternehmen zu kooperieren und für den Nationalpark zu werben – und das zum beiderseitigen Nutzen“, freut sich Matthias Kundy über den neuen Kooperationspartner.

Der Stadtschlachter wird künftig auf Verkaufstüten, Werbemitteln und Schildern für den Nationalpark und das Multimar Wattforum werben. Dafür erhält er Informationsmaterial und kann sich bei Nationalpark-Veranstaltungen präsentieren. Auch im Internet werden beide aufeinander verweisen. Die 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtschlachters in Husum und in der Filiale in St. Peter-Ording können zudem an Fortbildungsveranstaltungen der Nationalparkverwaltung teilnehmen. In Kundengesprächen kann es also bald um mehr, als um die Wurst gehen.

Stadtschlachter Claußen ist nach der Osterhusumer Meierei in Witzwort das zweite Wirtschaftsunternehmen, das Kooperationspartner des Nationalparks wird. Auf diese Weise sollen sich künftig gern weitere Unternehmen für den Nationalpark engagieren, die nicht im Tourismus tätig sind. Touristische Unternehmen oder ähnliche Einrichtungen können wie bisher Nationalpark-Partner werden - so, wie es bereits rund 150 Reiseveranstalter, Hotels, Reedereien, Wattführer und Andere gemacht haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Programme 8. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer
27.07.2016 Zugvogeltage Geschafft: Schon in den Sommerferien gibt es das Programm der 8. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer (08. – 16.10.16) nun auch gedruckt! Die Hefte gibt es ab sofort kostenlos in allen Nationalpark-Einrichtungen und bei vielen Tourist-Informationen in der Region. darüber hinaus kann sich jeder seine persönlichen Zugvogeltage online zusammenstellen. mehr »

Das Foto zeigt die neuen Partner, Anja Szczesinski vom Vergaberat (5.v.r.) und Matthias Kundy von der Nationalparkverwaltung (ganz rechts).   © Ronja Hallerbach

 

26.07.2016 Das Konzept „Nationalpark-Partnerschaft“ findet auch auf Sylt immer mehr Zuspruch: Insgesamt sechs neue Mitglieder wurden jetzt in den Kreis der Nationalpark-Partner aufgenommen. mehr »
Ranger des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer. Foto: Nationalparkverwaltung

Ranger des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer. Foto: Nationalparkverwaltung

26.07.2016 Ranger Der 31. Juli jedes Jahres ist der internationale Gedenktag für alle Ranger, die sich weltweit für den Schutz von Natur und Umwelt einsetzen. Als erster Ranger weltweit nahm Harry Yount 1880 im Yellowstone Nationalpark seine Arbeit auf. Am Weltrangertag (Sonntag, 31.7.) besteht die Möglichkeit, bei Exkursionen und Vorträgen die Rangerinnen und Ranger im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer persönlich kennenzulernen und mehr über ihre Aufgaben zu erfahren. mehr »

© Marco Maier/NABU

22.07.2016 Im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer sind die meisten Jungvögel geschlüpft und erkunden ihre Umwelt, viele sind bereits flügge. mehr »