01.09.2016

Von den Bergen ins Watt

Karin und Jassy Schlager mit Hündin Maja und Nationalpark-Wattführer Johann Franzen (links) | © Spanowsky / LKN.SH

Von den österreichischen Bergen ins schleswig-holsteinische Wattenmeer: Ein echtes Kontrastprogramm hatte sich Karin Schlager vorgenommen und staunte nicht schlecht über die Weite vor den Deichen. „Das war krass und ein tolles Erlebnis, das machen wir in zwei Jahren wieder“, sagte sie nach einer Wattwanderung mit dem Nationalpark-Wattführer Johann Franzen in Büsum. Die Österreicherin lebt in der 20.000 Einwohner-Stadt Hallein im Bundesland Salzburg und hatte ihren mehrtägigen Aufenthalt im Nationalpark Wattenmeer samt Erlebnisprogramm beim anlässlich des 15. Geburtstages von „Fahrtziel Natur“ ausgerichteten Gewinnspiel „Berge oder Watt?“ gewonnen. Gemeinsam mit Ehemann Jassy und Hündin Maja übernachtete sie im Büsumer Hotel Jess am Meer, einem Nationalpark-Partner-Betrieb (www.nationalpark-partner-sh.de).

„Fahrtziel Natur“ ist eine Kooperation der Umweltverbände NABU und BUND, des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) und der Deutschen Bahn mit aktuell 22 Naturlandschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gemeinsam setzen sie sich für umweltfreundliche Mobilität und nachhaltigen Naturtourismus in den sensiblen Schutzgebieten ein. Zum Jubiläum hatte sich der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer mit der Nationalparkregion Hohe Tauern zusammengetan und gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service-GmbH (NTS) das Gewinnspiel „Berge oder Watt?“ organisiert. „Nachhaltigkeit im Urlaub – das ist auch für uns ein wichtiges Anliegen“, so Daniel Meyer von der NTS. Das Ehepaar aus Österreich zeigte sich begeistert vom Urlaubsziel Nordsee: „Es ist toll hier und mir gefällt das Gemütliche, es läuft alles ruhig ab“, erklärte Karin Schlager: „Wir sind sicher nicht das letzte Mal da.“
 

Das könnte Sie auch interessieren

Strandpieper. Foto: Thorsten Krüger

Strandpieper. Foto: Thorsten Krüger

17.01.2018 Zugvogeltage, Strandpieper Vom 13. bis zum 21. Oktober 2018 finden zum 10. Mal die Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer statt. Anlässlich dieses Jubiläums wird in einem „Zugvogel-Countdown“ von Januar bis Oktober jeden Monat eine typische Zugvogelart des Wattenmeeres vorgestellt. Den Anfang macht der Strandpieper, ein winterlicher Salzwiesenbewohner mit Sinn für Feinkost. mehr »
Krake im Multimar Wattforum © Stock/LKN.SH

Krake im Aquarium des Nationalpark-Zentrums Multimar Wattforum | © Stock/LKN.SH

08.01.2018 Lesung, Muscheln & Schnecken, Infozentrum Am 18.01.2018 liest Heide Sommer im Multimar Wattforum in Tönning aus dem Buch „Rendezvous mit einem Oktopus“. Bei einer anschließenden Führung zeigt das Nationalpark-Zentrum die in seinen Aquarien lebenden Kraken und andere Mollusken. mehr »
27.12.2017 Feuerwerk, Naturschutz Viele Menschen lassen es zu Silvester gern so richtig krachen, für viele Tiere ist das nächtliche Feuerwerk eine Qual. Und das gilt nicht nur für Haus- und Nutztiere, sondern auch für die tierischen Bewohner des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. mehr »
Rastende Nonnengänse. Foto: Onno K. Gent

Rastende Nonnengänse. Foto: Onno K. Gent

26.12.2017 Feuerwerk Kaum ist der Weihnachtstrubel vorbei, beginnen die Vorbereitungen für den Jahreswechsel. Viele lieben es ruhig und besinnlich, für andere gehören Böller und Raketen dazu. Bei Vögeln und anderen wildlebenden Tieren erzeugen die Knall- und Lichteffekte jedenfalls keine Partystimmung. mehr »
Zwergwal-Modell im Multimar Wattforum

Baustelle im Walhaus des Multimar Wattforum: Dem Zwergwal-Skelett wird auf einer Seite ein lebensechtes Modell verpasst. | © Claußen/LKN.SH

22.12.2017 Zwergwal, Minkwal, Multimar Wattforum Der Pottwal im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum hat Gesellschaft bekommen: Neben ihm schwebt nun ein naturgetreues Modell eines Zwergwals. Wie beim Pottwal wird eine Seite des Skeletts neuerdings von einer Körpernachbildung umhüllt. mehr »