08.06.2017

Werbung für das Weltnaturerbe

Screenshot aus dem Video von Artur und Rasmus Brunckhorst

Zwei nordfriesische Jungs werben für das Weltnaturerbe Wattenmeer: In einer international verbreiteten Videobotschaft leisten Rasmus (11) und Artur (9) Brunckhorst einen Beitrag zum World Ocean Day am 8. Juni – und sind dabei in bester Gesellschaft. Denn ihr Video ist Teil einer Informationskampagne zum Schutz der Meere, die die UNESCO (Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur der Vereinten Nationen) unter dem Motto „#MyOceanPledge“ gestartet hat – rechtzeitig zu der „Ozean-Konferenz“ der Vereinten Nationen vom 5. bis 9. Juni in New York. Erstmals beschäftigt sich das höchste internationale Gremium dabei mit dem Zustand der Weltmeere.

In ihrem etwa einminütigen Video stellen Rasmus und Artur den Lebensraum Wattenmeer vor – so wie es im Rahmen von „#MyOceanPledge“ auch Kinder und Jugendliche aus anderen marinen UNESCO-Weltnaturerbestätten in vielen Regionen der Welt tun. Auf Ebene des niederländisch-deutsch-dänischen Weltnaturerbes Wattenmeer wird die Medienaktion vom Internationalen Wattenmeersekretariat (CWSS) in Wilhelmshaven koordiniert. Und ihr Arm reicht bis zu der New Yorker Konferenz. Denn Kinder aus der Wattenmeerregion sind sogar in die USA gereist, um dort gemeinsam mit jungen Menschen aus elf weiteren Welterbestätten für einen besseren Schutz dieser Lebensräume und der Ozeane einzutreten.

Das Video von Rasmus und Artur Brunckhorst ist hier: http://whc.unesco.org/include/tool_video.cfm?youtubeid=48CWy2cD5u4 zu sehen und hier: http://whc.unesco.org/en/myoceanpledge die weiterer Jugendlicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Jugendbildungsstätte Theodor Wuppermann e.V.  ist Partner des Nationalparks und UNESCO-Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendbildungsstätte Theodor Wuppermann e.V. nahmen gemeinsam die Urkunde zur Zertifizierung als Partner des Nationalparks und UNESCO-Biosphärenreservats Niedersächsi-sches Wattenmeer entgegen. Foto: Jugendbildungsstätte Theodor Wuppermann e.V.

05.12.2017 Biosphärenreservat, Partnerinitiative, Nationalpark-Partner Die Partnerinitiative des Nationalparks und UNESCO-Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer begrüßt den ersten Bildungspartner auf der Insel Juist: mehr »
Seeluft statt Hörsaal: Praktikum im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Foto: Wattwelten

Seeluft statt Hörsaal: Praktikum im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Foto: Wattwelten

01.12.2017 Commerzbank, Umweltpraktikum Die Bewerbungsphase für das Commerzbank-Umweltpraktikum läuft noch bis zum 15. Januar 2018. Im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer sind fünf Praktikumsplätze zu vergeben. mehr »

Langeneß | © Stock / LKN.SH

29.11.2017 Das Biosphärenreservat „Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und Halligen“ hat den Check-up durch die UNESCO bestanden. Heute nahmen der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck und Michael Pollmann, Staatsrat der Freien und Hansestadt Hamburg, die entsprechenden Urkunden entgegen. mehr »
er tauchende Nikolaus füttert im Großaquarium des Multimar Wattforum einen Steinbutt

Der tauchende Nikolaus füttert im Großaquarium des Multimar Wattforum einen Steinbutt | © Claußen/LKN.SH

28.11.2017 Multimar Wattforum, Infozentrum, Kinderaktion Auf seiner Gabentour am 6. Dezember bringt der Nikolaus auch den Fischen im Multimar Wattforum Geschenke. Um 16:00 Uhr macht er einen Halt im Tönninger Nationalpark-Zentrum und legt Taucheranzug, Atemgerät und Flossen an. Dann steigt er hinab ins Großaquarium – mit sieben Metern Tiefe, 250.000 Litern Meerwasser und rund 70 schwimmenden Bewohnern das größte Becken im Multimar Wattforum. mehr »
Startschuss für das deutsch-dänische Tourismus-Projekt „NAKUWA“

Im Anschluss an die Fachtagung fiel der Startschuss für das deutsch-dänische Tourismus-Projekt „NAKUWA“. Das Bild zeigt die Projektbeteiligten | © Gröschler/LKN.SH

17.11.2017 Nachhaltiger Tourismus, Fachtagung Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“. In Hörnum auf Sylt trafen sich am 16.11.2017 rund 100 Vertreter beider Sektoren und tauschten sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen aus. mehr »