Juni 2011

Juni 2011

 

Moin. Als Polly Rohwedder noch Fischer und Friedrichskoog ein lebendiger Hafen war, wurden in der Elbmündung Glasaale gefischt. Niemand hätte sich damals vorstellen können, dass Aale eine im Bestand gefährdete Art werden. Die Zeiten ändern alles. Für den Aal werden Fangverbote und andere Managementmaßnahmen diskutiert, beispielsweise am 8. Juni im Multimar. Polly Rohwedder fischt schon lange nicht mehr und geht jetzt, mit 86, auch als Nationalparkwart in den Ruhestand. Alles Gute, Polly! Bleiben Sie uns gewogen. Ihre Nationalparkverwaltung

 
In dieser Ausgabe
Aale - rätselhaft und bedroht
Dr. Klaus Wysujack vom Institut für Fischereiökologie des Johann Heinrich von Thünen-Instituts hat im März und April an der Fahrt des Fischereiforschungsschiffes Walter Herwig III in die Sargasso-See teilgenommen. Auf dem Labortisch hat er Aale (Anguilla anguilla) häufig, auf dem Esstisch vielleicht einmal im Jahr, gebraten lieber als geräuchert.
Aale - rätselhaft und bedroht
 
 
Neue Partner

© www.nationalpark-partner-sh.de

 
 
Nationalparkwarte gehen und kommen
Nationalparkwarte gehen und kommen
 
 
Umwelt-Praktikanten

© Umwelt-Praktikanten

Umwelt-Praktikanten
 
 
Großes Kino
 
 
Watt'n Jubel

© Watt’n Jubel

 
 
Bücher
 
Sylt Sounds

Hans Jessel beschreitet mit seinem Earbook genannten Bildband „Sylt Sounds“ neue Wege. Noch nichts von einem Earbook gehört? Dann sollten Sie hineinlauschen. Die Fotografien von Hans Jessel sind kombiniert mit Sounds von der Insel, die die Stimmung des letzten Urlaubs zurückbringen oder Vorfreude auf eine geplante Reise dorthin wecken. Beispielsweise das Meeresrauschen am Strand, das Glockengeläut von St. Severin oder der Ruf der Gänse in der Tinnumer Salzwiese. Entsprechend der Jahreszeitengliederung führt Hans Jessel mit kurzen Texten in die Kapitel ein, Silke von Bremen hat ein Vorwort dazu geschrieben. Die Bilder beeindrucken in gewohnter Weise, die Klangbeispiele wirken auf mich nicht immer verstärkend auf die Bildaussage. Der letzte Pfiff fehlt dem Konzept, aber überzeugen Sie sich einfach selbst.

Martin Stock

Hans Jessel: Sylt Sounds, 120 Seiten, 3 CDs, 39,95 Euro, ISBN 978-3-940004-85-7

Watt für Entdecker

Was hat eine Qualle mit einer Mondrakete zu tun? Gibt es Fische ohne Gräten? Wem gehören die Mini-Surfbretter am Strand? Stranddetektive und Wattforscher ab 8 Jahren finden Antworten in dem Buch „Watt für Entdecker“. 20 Seiten erzählen zunächst vom Jungen Kalle und seinen Biologie gespickten Strandabenteuern. Dann folgen 70 Seiten mit noch mehr Fragen und Antworten. Fotos zeigen Schnecken, Muscheln und andere Meerestiere. Wo möglich, kommen Illustrationen von Kalle und anderen Wattbewohner hinzu. Texte, Fotos und Zeichnungen schaffen so eine verwirrende Vielfalt – ganz wie im Meer.

Ute Wilhelmsen, Susanne Wild, Martin Stock und Dirk Schories: Watt für Entdecker, 108 Seiten, 14,80 €, ISBN 978-3-529-05351-1.