18.02.2013

Der Nationalpark Wattenmeer kommt ins Klassenzimmer: Nationalpark-Schulen verlängern erfolgreiche Kooperation

Schulen aus Nordfriesland und Dithmarschen, die mitmachen möchten und als Nationalpark-Schule ausgezeichnet werden möchten, melden sich bitte bei der Nationalparkverwaltung in Tönning, Evelyn Schollenberger, Tel. 04861 61615, evelyn.schollenberger@lkn.landsh.de.

Das Projekt Nationalpark-Schulen hat sich in zwei Jahren Projektphase erfolgreich etabliert, das war die einhellige Meinung aller beteiligten Schulen und Kooperationspartner sowie der Nationalparkverwaltung auf der feierlichen Abschlussveranstaltung an der Nordseeschule in St. Peter-Ording. „Um den Nationalpark und das Weltnaturerbe Wattenmeer weiter so gut in den schulischen Unterricht einzubinden, haben alle Schulleiter und Partner den Kooperationsvertrag verlängert“, erklärte Dr. Gerd Meurs, der stellvertretende Leiter der Nationalparkverwaltung.

Im Rahmen zahlreicher Exkursionen haben die Schulen in den letzten beiden Jahren den Nationalpark Wattenmeer in das Klassenzimmer verlegt. So wurde das Watt zum Erlebnis und Erfahrungsraum. Die Friedrich-Hebbel-Schule Wesselburen führte jeden Sommer Kinderwattspiele durch, bei denen eine achte Klasse für 200 Drittklässler einen spannenden Ausflug in den Nationalpark organisierte. Die Theodor-Storm-Schule Husum hat das Thema „Nationalpark Wattenmeer“ fest in die Biologie- und Erdkunde-Lehrpläne aller Jahrgangsstufen eingebunden. So bietet diese Schule zum Beispiel für die fünften Klassen eine Junior-Ranger-Arbeitsgemeinschaft und für die neunten Klassen einen fächerübergreifenden Kurs zum Thema „Rückgang der Miesmuschelbänke“. Die Ferdinand-Tönnies-Schule Husum hat im Wahlpflichtunterricht Naturwissenschaften das Weltnaturerbe Wattenmeer intensiv bearbeitet und diesen Kurs ebenfalls mit der Auszeichnung als Junior Ranger eingerichtet. Die Nordseeschule St. Peter-Ording unternimmt regelmäßig mehrtägige Exkursionen mit fünften und sechsten Klassen zum Seminarhaus am Leuchtturm von Westerhever, entwickelte wattbezogene Experimente und erstellte im Rahmen von Projekttagen eine Ausstellung zum Thema „Kunst aus Müll“. Und in der Schule am Meer in Büsum beschäftigte sich eine fünfte Klasse mit dem Leben und Wirtschaften der Halligleute in der Biosphäre Halligen.

Fachliche, organisatorische und auch finanzielle Unterstützung erhielten die Schulen dabei von der Nationalparkverwaltung, der Initiative Zukunftsschulen Schleswig-Holstein und der Bingo-Lotterie.

Das Netzwerk bleibt jetzt weiter bestehen. Die Schulen und Kooperationspartner treffen sich bei Fortbildungen und Exkursionen und tauschen Unterrichtsideen und -materialien aus. Schulen aus Nordfriesland und Dithmarschen, die mitmachen möchten und als Nationalpark-Schule ausgezeichnet werden möchten, melden sich bitte bei der Nationalparkverwaltung in Tönning, Evelyn Schollenberger, Tel. 04861 61615, .

Das könnte Sie auch interessieren

Über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Regenwasserbewirtschaftung der Niederungsgebiete in Schleswig-Holstein (Bild: Hochwasser an der Treene) spricht Matthias Reimers am 1. Februar im Multimar Wattforum | © Stock/LKN.SH

23.01.2018 Klimawandel, Multimar Wattforum, Infozentrum Im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum geht die Veranstaltungsreihe zum Thema Klimawandel und Wattenmeer weiter: Am 1. Februar 2018 spricht Matthias Reimers, Geschäftsführer des Deich- und Hauptsielverbands Dithmarschen über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Regenwasserbewirtschaftung der Niederungsgebiete in Schleswig-Holstein. mehr »
Strandpieper. Foto: Thorsten Krüger

Strandpieper. Foto: Thorsten Krüger

17.01.2018 Zugvogeltage, Strandpieper Vom 13. bis zum 21. Oktober 2018 finden zum 10. Mal die Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer statt. Anlässlich dieses Jubiläums wird in einem „Zugvogel-Countdown“ von Januar bis Oktober jeden Monat eine typische Zugvogelart des Wattenmeeres vorgestellt. Den Anfang macht der Strandpieper, ein winterlicher Salzwiesenbewohner mit Sinn für Feinkost. mehr »
Krake im Multimar Wattforum © Stock/LKN.SH

Krake im Aquarium des Nationalpark-Zentrums Multimar Wattforum | © Stock/LKN.SH

08.01.2018 Lesung, Muscheln & Schnecken, Infozentrum Am 07.03.2018 (Nachholtermin) liest Heide Sommer im Multimar Wattforum in Tönning aus dem Buch „Rendezvous mit einem Oktopus“. Bei einer anschließenden Führung zeigt das Nationalpark-Zentrum die in seinen Aquarien lebenden Kraken und andere Mollusken. mehr »
27.12.2017 Feuerwerk, Naturschutz Viele Menschen lassen es zu Silvester gern so richtig krachen, für viele Tiere ist das nächtliche Feuerwerk eine Qual. Und das gilt nicht nur für Haus- und Nutztiere, sondern auch für die tierischen Bewohner des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. mehr »
Rastende Nonnengänse. Foto: Onno K. Gent

Rastende Nonnengänse. Foto: Onno K. Gent

26.12.2017 Feuerwerk Kaum ist der Weihnachtstrubel vorbei, beginnen die Vorbereitungen für den Jahreswechsel. Viele lieben es ruhig und besinnlich, für andere gehören Böller und Raketen dazu. Bei Vögeln und anderen wildlebenden Tieren erzeugen die Knall- und Lichteffekte jedenfalls keine Partystimmung. mehr »