21.02.2013

Zwergwal-Puzzle ist fertig: Staatssekretär Dr. Ulf Kämpfer weiht zum zehnjährigen Walhaus-Jubiläum des Nationalpark-Zentrums Multimar Wattforum das Zwergwal-Skelett ein

Die Walausstellung im Multimar Wattforum ist seit zehn Jahren ein herausragender Botschafter für den Walschutz, für die heimischen Schweinswale genauso wie für die weitreisenden Pottwale und jetzt auch für die nordischen Zwergwale.

Aus Anlass des Jubiläums „Zehn Jahre Walhaus“ im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum weihte Staatssekretär Dr. Ulf Kämpfer heute (21.02.2013) das Skelett eines Zwergwales ein. Der 6,50 Meter lange Wal leistet dem gigantischen Pottwal Gesellschaft und verdeutlicht anschaulich den Unterschied zwischen Zahn- und Bartenwalen. „Die Walausstellung im Multimar Wattforum ist seit zehn Jahren ein herausragender Botschafter für den Walschutz, für die heimischen Schweinswale genauso wie für die weitreisenden Pottwale und jetzt auch für die nordischen Zwergwale“, erklärte Kämpfer.

Wie attraktiv das Thema Wale ist, belegen die Besucherzahlen des Multimar Wattforum. Im Jahr der Eröffnung des Walhauses stieg die Anzahl der Gäste auf knapp 244.000. Insgesamt haben über 2,3 Millionen Besucher das Multimar Wattforum seit 1999 besucht. Das Nationalpark-Zentrum ist damit in der Bildungsarbeit sehr erfolgreich und setzt Maßstäbe im nationalen Kontext der Bildungseinrichtungen in Großschutzgebieten. An der Westküste ist es die größte Attraktion, eine Art Leuchtturm für den Tourismus. Hier kann man den Nationalpark Wattenmeer und das Weltnaturerbe erforschen, anfassen und ausprobieren, das ganze Jahr über ohne kalte Hände und nasse Füße.

Hauptanlass für die Walausstellung war die Errichtung des Walschutzgebietes im Nationalpark Wattenmeer im Jahr 1999, des ersten Walschutzgebietes in Europa. Rund 250.000 Schweinswale leben in der zentralen und südlichen Nordsee. Im Walschutzgebiet ziehen viele von ihnen im Frühjahr und Sommer ihre Jungen auf.  Hier gilt es, wie im gesamten Nationalpark, einen möglichst ungestörten Ablauf der Naturvorgänge zu gewährleisten. 

Den Mittelpunkt der Walausstellung im Multimar Wattforum bildet ein 18 Meter langer Pottwal, der 1997 gemeinsam mit 12 anderen Pottwalen vor der dänischen Insel Röm gestrandet ist. Strandungen dieser sanften Giganten sind im Wattenmeer seit Jahrhunderten überliefert. Innerhalb der letzten zwei Jahrzehnte waren sie wieder recht häufig, im Watt vor Röm, vor Westerhever, vor Friedrichskoog und vor Pellworm. Über die Gründe gibt es viele Theorien: Änderungen von Magnetfeldlinien,  Lärmbelastung und Umweltverschmutzung.

Das neue Zwergwal-Skelett ergänzt die Walausstellung des Nationalpark-Zentrums auf ideale Weise. Der Wal war im August 2012 am Hindenburgdamm gestrandet und von Mitarbeitern des Landesbetriebes für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz geborgen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Anke Erdmann und Albert Pahl mit den Gewinnerinnen des Malwettbewerbs | © Krause / LKN.SH

21.04.2018 Die 21. Ringelganstage feiern mit einem bunten Veranstaltungsprogramm den Besuch der Gänse im Biosphärengebiet Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und Halligen. mehr »
Zwergseeschwalbe. Foto: Jan Goedelt/www.natur-linse.de

Zwergseeschwalbe. Foto: Jan Goedelt/www.natur-linse.de

21.04.2018 Strandbrüter Die Ostspitze von Wangerooge war in früheren Jahren ein traditioneller Brutplatz für Vogelarten, die auf Stränden brüten. Dazu zählen unter anderem der Sandregenpfeifer und die Zwergseeschwalbe. mehr »

© Stock / LKN.SH

17.04.2018 Am Samstag, den 21. April, werden die Ringelganstage auf Hallig Hooge feierlich eröffnet. Neben naturkundlichen Wanderungen und kreativen Angeboten wird dort auch die „Goldene Ringelgansfeder“ für besonderes Engagement für die Natur und die Region verliehen. mehr »

Experimente zur Erwärmung von Salzwiesen auf der Hamburger Hallig | © Nolte

16.04.2018 Klimawandel, Salzwiese, Vortrag Im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum geht die Veranstaltungsreihe zum Thema Klimawandel und Wattenmeer in die letzte Runde. Am 26. April 2018 hält Dr. Stefanie Nolte von der Universität Hamburg einen Vortrag mit dem Titel „Salzwiesen im Klimawandel". mehr »
Löffler. Foto: Marcus Säfken
13.04.2018 Zugvogeltage, Löffler 10-9-8-7 ... im aktuellen Beitrag unseres Zugvogeltage-Countdowns geht es um einen wahrhaft königlichen Vogel: den Löffler. mehr »