139 Beiträge der Kategorie "Nationalpark"

Nationalpark und Tourismus

Für immer mehr Menschen spielen heute Natur und Naturerlebnis eine entscheidende Rolle bei der Wahl ihres Urlaubsziels. Nationalpark und Tourismus an der Westküste stellen sich darauf ein.

Mit dem Hund im Nationalpark

Dieses Faltblatt informiert darüber, was beim Besuch im Nationalpark mit Hunden zu beachten ist, um die geschützte wildlebende Tierwelt zu schützen.

Cuxhaven und Wurster Nordseeküste

An der Cuxhavener Küste zwischen Duhnen und Berensch findet man die besondere Küstenform eines Geestkliffs. Auf dem Sandboden hat sich Küstenheide mit Krähenbeere und Besenheide entwickelt. Die typische Tier- und Pflanzenwelt des Wattenmeeres hat deshalb an der Wurster Küste bei Wremen ganz besondere Eigenheiten, über die Sie in den Nationalpark-Einrichtungen mehr erfahren können.

Wesermündung und Jadebusen

Die Lebensräume im Jadebusen und vor den Butjadinger Deichen stehen seit 1986 als Teile des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer unter besonderem Schutz. Seit 2009 ist das Gebiet zudem Teil des UNESCO-Weltnaturerbes Wattenmeer.

Wangerland und östliches Harlingerland

Salzwiesen, Watt, Inseln und Strände des Wangerlandes und Harlingerlandes stehen seit 1986 unter dem besonderen Schutz des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer. Seit 2009 sind sie Teil des UNESCO-Weltnaturerbes Wattenmeer.

Krummhörn und Dollart

Der Dollart und die Leybucht gehören zu den großen Buchten an der niedersächsischen Nordseeküste. In ihrem Schutz können sich besonders gut Wattsedimente ablagern, die jede Flut heranträgt. So entstanden an ihren Rändern ausgedehnte Salzwiesen.

Spiekeroog

Onze folder geeft u belangrijke tips over hoe u dit unieke landschap kunt te ontdekken, ervan genieten en het beleven en tegelijkertijd kunt bijdragen aan de bescherming ervan.

Wangerooge

Wie ihre sechs bewohnten "Schwesterinseln" hat sich Wangerooge aus einer Sandbank entwickelt. Meer und Wind halten den Sand immer in Bewegung. Über Jahrhunderte wurde er im Westen abgetragen und im Osten wieder angelandet, und so "wanderte" die Insel mit der Hauptströmungsrichtung langsam weiter nach Osten.

Spiekeroog

Spiekeroog ist ein Traum aus Dünen, Watt und Salzwiesen. Durch Umlagerung großer Sandmengen "wandern" die Ostfriesischen Inseln im Laufe der Jahrhunderte von West nach Ost, so dass die Inseldörfer in der Vergangenheit mehrfach verlegt werden mussten.

Langeoog

Auf Langeoog lässt sich noch Natur erleben, die auf weiten Flächen ungebändigt von Menschenhand bleibt. Nicht umsonst wird diese einzigartige Naturlandschaft durch den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer geschützt und ist seit 2009 von der UNESCO als Weltnaturerbe anerkannt.