16.07.2015

Druckfrisch: Programm für die 7. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Vom 10. bis 18. Oktober dreht sich im und am Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer wieder alles um Zugvögel. Zehn regionale Programmhefte sind jetzt kostenlos erhältlich.
Programmhefte der 7. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Neugierige haben sich bereits im Onlineprogramm umgeschaut, das seit Ostern auf zugvogeltage.de steht und fortlaufend aktualisiert wird. Trotzdem lohnt es sich nicht nur für Internetmuffel, in den gedruckten Programmheften zu schmökern. Allein die liebevolle Gestaltung macht Appetit auf mehr. Und spätestens, wenn draußen in der Natur das Netz versagt, hat man immer kompakte Infos zur Hand. Für jede der sieben Ostfriesischen Inseln und drei Küstenregionen (Ostfriesland, Jadebusen und Cuxhaven/Land Wursten) gibt es ein eigenes Programmheft.

Seit dem Auftakt 2009 haben sich bewährte Angebote zu gut besuchten Klassikern mit Stammpublikum gemausert. Neue Veranstaltungsformate und wechselnde Länder-Schwerpunkte wecken jährlich frisches Interesse. Mit etwa 250 Veranstaltungen bieten die Nationalpark-Einrichtungen und -Partner vielfältige Möglichkeiten, sich mit dem Phänomen Vogelzug auseinanderzusetzen.

Exkursionen per Fahrrad, Bus, Schiff oder zu Fuß sowie Beobachtungsstationen wie der schon legendäre „Vogelturm“ am Vareler Hafen erlauben Vogelbeobachtung pur, immer unterstützt von Fachleuten und guter Optik.

Eindrucksvoll bebilderte Vorträge vermitteln z. B. Einblicke in die Zugvogelforschung. Die sogenannten „Experten-Dinner“ verbinden unterhaltsame Wissensvermittlung mit besonderen kulinarischen Angeboten, die sich an den nationalen Küchen entlang des Ostatlantischen Zugweges orientieren, wobei dieses Jahr ein Schwerpunkt auf Großbritannien gesetzt wird.

So gibt es in Wilhelmshaven stilecht zur Tea Time einen Vortrag zu leckeren Sandwiches und Scones, auch Exkursionen lassen sich wunderbar mit einem Bio-Breakfast oder –Brunch verbinden.

Einen ganz anderen Zugang zum Thema bieten Ausstellungen, Filme und Konzerte. Bei Workshops, Seminaren oder Exkursionen ist die Zahl der Teilnehmenden begrenzt, damit jede/r intensiv betreut werden kann. Bei Interesse also schnell anmelden.

Pauschalangebote ermöglichen einen kompletten „Zugvogel-Urlaub“. Sie umfassen Unterkunft und teilweise Verpflegung, Exkursionen und weitere Veranstaltungen aus der Programmpalette der Zugvogeltage. Neu dabei sind in diesem Jahr die Jugendherberge Nordenham und das 3-Sterne-Aparthotel Kachelot auf Borkum. Frühzeitige Buchung ist empfohlen.

Doch auch Tagesausflügler und andere Kurzentschlossene können bei den Zugvogeltagen mitmachen, denn z.B. die beliebten Beobachtungsstationen sind offen für alle und zudem kostenlos.

Kinderaktion und Aviathlon

Bei der Kinderaktion geht es dieses Mal nicht darum, Vögel zu malen, sondern Vogelbeobachter. Wie immer dürfen alle Kinder bis 14 Jahre teilnehmen, auch wenn sie weit weg wohnen - mit der Chance, eines von zehn richtig guten MINOX-Ferngläsern zu gewinnen!

Vogelbeobachter sind auch gefragt beim spannenden „Zugvogeltage-Aviathlon“, denn bei diesem Wettstreit zwischen den Inseln und Regionen geht es um die längste Liste der vor Ort beobachteten Arten während der Zugvogeltage.

Beide Mitmachaktionen finden ihren Abschluss bei dem bunten Zugvogelfest in Horumersiel am 18.10.: Dort werden alle Kinderbilder ausgestellt und die zehn MINOX-Ferngläser unter allen Kinderkünstlern verlost. Außerdem stellt sich heraus, welche Insel und welche Region beim Aviathlon endgültig den Schnabel vorn hat.

Die Programmhefte sind ab sofort kostenlos erhältlich bei allen Nationalpark-Informationseinrichtungen, vielen Tourist-Informationen der Region sowie bei der Nationalparkverwaltung (poststelle@nlpv-wattenmeer.niedersachsen.de, Tel. 04421 911-0). Als Gesamtprogramm gibt es alle zehn Einzelhefte zusammen mit einem informativen Begleitheft in einem Schuber gegen eine Schutzgebühr von 2,-€.

Das Programm mit aktuellen Änderungen und weitere Informationen zu Zugvögeln und den Zugvogeltagen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer finden Sie auch unter www.zugvogeltage.de

Das könnte Sie auch interessieren

©LKN.SH

11.02.2020 Nationalparkverwaltung, Schleswig-Holstein Umweltminister Jan Philipp Albrecht: „Detlef Hansen trägt einen herausragenden Anteil an der Erfolgsgeschichte des Nationalparks“ mehr »

©Wells/LKN.SH

10.02.2020 Nationalpark-Partner Intensive Gespräch und Gelegenheit zum Netzwerken - das jüngste Jahrestreffen der schleswig-holsteinischen Nationalpark-Partner bot dies und viele interessante Themen. mehr »
Der Musiker Njamy Sitson aus Kamerun beim Zugvogelmusik-Konzert in Hamburg. Foto: run united

Der Musiker Njamy Sitson aus Kamerun beim Zugvogelmusik-Konzert in Hamburg. Foto: run united

31.01.2020 Zugvogelmusik Mal laut, mal leise, mal trommelnd und dann wieder flötend: Die typischen Rufe unserer Wattenmeer-Zugvögel waren unlängst nicht vorm Deich, sondern mitten in Hamburg zu vernehmen! Am 27. Januar waren der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und sein musikalischer Partner Run United mit ihrer „Zugvogelmusik“ im Thalia Theater zu Gast. mehr »
31.01.2020 Winter, Spülsaum Auf die Spur der Wintergäste im Nationalpark Schleswig-Holstenisches Wattenmeer begibt sich Nationalpark-Ranger Martin Kühn mit Interessierten am 8. Februar. mehr »
Foto: Wolf-Dietrich Hufenbach

Freuen sich auf die Zusammenarbeit (v. li.): Hoteldirektor Florian Schönwetter, Peter Südbeck (Nationalparkverwaltung), Sarah Herbers (Hotel), Astrid Martin (Nationalparkverwaltung) und Dennis Micknaß (Hotel). Foto: Wolf-Dietrich Hufenbach

23.01.2020 Nationalpark-Partner Als erster Partner im neuen Jahrzehnt und erstes Nationalpark-Partner-Hotel in Wilhelmshaven wurde das ATLANTIC Hotel heute als Nationalpark-Partner ausgezeichnet und im Partner-Netzwerk des Nationalparks begrüßt. mehr »