17.07.2015

Eröffnung des neuen Vogelwärterhauses auf der Insel Langeoog

Themen: 
Vogelwärterhaus Langeoog

Das neue Vogelwärterhaus liegt direkt an der Möwenkolonie im Osten Langeoogs auf der Düne.

Gestern wurde auf Langeoog offiziell das neue Vogelwärterhaus eröffnet. Nach einer Bauzeit von 7 Monaten konnte der Neubau, der eine moderne, multimediale Ausstellung beherbergt, fertig gestellt werden.

Pünktlich zur Hauptsaison eröffnete Bürgermeister Uwe Garrels gemeinsam mit Peter Südbeck, Leiter der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, das Vogelwärterhaus, das im Nationalpark auf dem Wege zum Ostende Langeoogs liegt. Mit dem Neubau wurde nicht nur ein neuer Anlaufpunkt mit Büro für den Nationalparkwart eingerichtet, sondern er bereichert die Insel als Attraktion für den Natur-Tourismus mit fantastischem Rundblick auf die Vogelkolonien, Dünenlandschaften, Salzwiesen und das Watt. Die multimediale Ausstellung im Innenbereich informiert auf unterhaltsame Weise über den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, das UNESCO-Weltnaturerbe sowie insbesondere über den Vogel-, Natur- und Küstenschutz auf der Insel.

Dazu Bürgermeister Uwe Garrels: „Dieses Haus symbolisiert eine neue Ära im Kapitel des Vogelschutzes auf Langeoog. In diesem neuen Kapitel geht es um Bildungsarbeit, um Neugierde auf die Vergangenheit, um eine Herzensbildung für den Erhalt der hohen Qualität des Weltnaturerbes Wattenmeer, im Rahmen derer der Vogelschutz ein Thema, aber insbesondere das Thema dieses Naturerlebnispunktes ist.“ Auch Peter Südbeck wies in seiner Rede auf die geschichtliche und die aktuelle Bedeutung des Vogelwärterhauses an diesem Standort hin: „Langeoog ist mit dem Schutz der Seevogelkolonien nicht nur ein historischer Ort für Großschutzgebiete und so etwas wie der Urort des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer. Das nun fertiggestellte neue Vogelwärterhaus ist auch ein gelungenes Beispiel für die gute Kooperation und das gelebte Miteinander von der Gemeinde und dem Nationalpark auf der Insel.“

Bereits 1875 wurde auf Langeoog die erste Seevogelkolonie Deutschlands unter Schutz gestellt. Mit der Betreuung und Bewachung der Kolonien waren zeitweise bis zu vier Vogelwärter auf dem vier bis fünf Kilometer langen Gelände beschäftigt, um die Kolonien vor übermäßigem Eiersammeln und illegalem Eierdiebstahl zu schützen. Sitz der Vogelwärter war von Anfang an das Vogelwärterhaus hier an diesem Standort.

Im letzten Jahr wurde das altersschwache Gebäude abgerissen und durch ein neues ersetzt. Der Bau wurde in enger Zusammenarbeit von Gemeinde und Nationalparkverwaltung entwickelt und mit EU-Mitteln von der NBank über die Projektförderungen "Nachhaltige Entwicklung“ und „Natur erleben“ sowie durch die Niedersächsische Wattenmeerstiftung und die Nationalparkverwaltung gefördert.

Das könnte Sie auch interessieren

Knutt, Jungvogel. Foto: Marcus Säfken.

Knutt, Jungvogel. Foto: Marcus Säfken.

13.06.2018 Zugvogeltage Der Juni-Beitrag unseres Zugvogeltage-Countdowns widmet sich dem Knutt - und seinen Problemen mit dem Klimawandel. mehr »
Mausöhrchen. Foto: Richard Czeck

Beim GEO Tag auf Norderney 2009 entdeckten Schneckenexperten dieses Mausöhrchen. Foto: Richard Czeck

13.06.2018 GEO Tag der Artenvielfalt Lautlose Jäger, flatterhafte Schmetterlinge und reitende Milben: Beim GEO Tag der Natur am kommenden Sonntag können Einheimische und Gäste der Insel Norderney in die Welt der Artenvielfalt und -forschung eintauchen. mehr »

Das „Team Wattenmeer“ tritt an zur Fußball-WM 2018: Die sportlichsten Tiere des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer wurden für die National(park)-Elf ausgewählt und können in ihrem Trainingslager Multimar Wattforum in Tönning besucht werden. Hinweis für die Redaktionen: Kurzbeschreibungen zu den einzelnen „Spielern“ sowie eine höhere Auflösung der oben stehenden Grafik finden Sie unter: www.nationalpark-wattenmeer.de/sh/nationalpark-elf. Das Material dürfen Sie in Verbindung mit dieser Medieninformation und unter Angabe der Bildquelle „© Birgit Tanck/LKN.SH“ veröffentlichen. | © Birgit Tanck/LKN.SH

11.06.2018 Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum zeigt das „Team Wattenmeer“ und bietet freien Eintritt an den Spieltagen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für Gäste im WM-Fan-Outfit mehr »
Faszination Vogelbeobachtung im Wattenmeer

Faszination Vogelbeobachtung im Wattenmeer: Die Nationalparkverwaltung bietet ab September eine Fortbildung zum Birdwatching-Guide | © Franke/LKN.SH

08.06.2018 Vogelbeobachtung, Fortbildung, Projekt Im September startet eine Fortbildung zum Birdwatching-Guide im dänisch-nordfriesischen Wattenmeer. Die Bewerbung zu dem Kurs ist ab sofort möglich. mehr »
Lammnachmittag am Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum

Den Schafen auf dem Deich vorm Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum geht es beim Lammnachmittag am 12.6. an den Kragen | © Claußen/LKN.SH

05.06.2018 Schafe, Multimar Wattforum, Infozentrum Deich statt Aquarium, Lämmer statt Seepferdchen, Schafschur statt Fischfütterung: Beim Lammnachmittag, den das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning am 12. Juni 2018 veranstaltet, dreht sich alles um die wolligen Deichbewohner. mehr »