23.01.2020

Erstes Nationalpark-Partner-Hotel in Wilhelmshaven ausgezeichnet

Das ATLANTIC Hotel wurde heute als erstes Hotel in Wilhelmshaven zum Nationalpark-Partner ausgezeichnet und ist damit Teil des Partner-Netzwerks des Nationalparks und UNESCO-Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer.
Foto: Wolf-Dietrich Hufenbach

Freuen sich auf die Zusammenarbeit (v. li.): Hoteldirektor Florian Schönwetter, Peter Südbeck (Nationalparkverwaltung), Sarah Herbers (Hotel), Astrid Martin (Nationalparkverwaltung) und Dennis Micknaß (Hotel). Foto: Wolf-Dietrich Hufenbach

Als erster Partner im neuen Jahrzehnt und erstes Nationalpark-Partner-Hotel in Wilhelmshaven wurde das ATLANTIC Hotel heute als Nationalpark-Partner ausgezeichnet und im Partner-Netzwerk des Nationalparks begrüßt. Peter Südbeck, Leiter der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, überreichte Urkunde und Partner-Schild an Hoteldirektor Florian Schönwetter.

„Wir freuen uns sehr, das ATLANTIC Hotel heute als erstes Nationalpark-Partner-Hotel in Wilhelmshaven auszuzeichnen. Das Partner-Netzwerk wächst stetig und umfasst kleine Cafébetriebe mit selbstgemachtem Kuchen ebenso wie große Häuser wie das ATLANTIC Hotel. Sie alle bringen neue und unterschiedliche Impulse in das Netzwerk, stehen für nachhaltiges und umweltfreundliches Handeln und sind Botschafter für das Weltnaturerbe Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer vor unserer Haustür“, freut sich Peter Südbeck, Leiter der Nationalparkverwaltung.

Das Partner-Netzwerk steht für Information, Regionalität und Nachhaltigkeit. Nationalpark-Partner setzen sich für den Schutz der Wattenmeerregion ein und sensibilisieren ihre Gäste für die Besonderheiten der Region. „Als ATLANTIC Hotel haben wir uns für eine Partnerschaft entschieden, da wir uns durch die unmittelbare Nähe zum Weltnaturerbe Wattenmeer mit dieser einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft verbunden fühlen. Vom Hotel aus erreicht man das Wattenmeer in nur wenigen Schritten, daher möchten wir uns auch aktiv für den Schutz des Weltnaturerbes einsetzen. Als Hotel in dieser Größenordnung sehen wir uns zudem als  Botschafter und möchten unsere Gäste für die Besonderheiten des Weltnaturerbes Wattenmeer sensibilisieren. Auch hinsichtlich des entstehenden Trilateralen Wattenmeer-Zentrums gegenüber des Hotels freuen wir uns über die Partnerschaft und auf die entstehenden Kooperationen und Synergien“, erläutert Hoteldirektor Florian Schönwetter.

Das Partner-Netzwerk steht auch für die Stärkung regionaler Vermarktungsstrukturen und einen nachhaltigen Tourismus in der Region. „Durch die Partnerschaft verpflichten wir uns, weiterhin umweltfreundlich und ressourcenschonend zu wirtschaften, hochwertige und nachhaltig produzierte Produkte aus der Region zu verwenden und Erlebnisse für unsere Gäste zu schaffen.“, betont Dennis Micknaß, Leiter Verkauf & Marketing Weser-Ems ATLANTIC Hotels.

Das Partner-Netzwerk des Nationalparks und UNESCO-Biosphärenreservates Niedersächsisches Wattenmeer umfasst inzwischen ca. 270 Partner. Dazu gehören über 100 Betriebe aus den Bereichen Bildung, Landwirtschaft, Hotellerie/Gastronomie und Tourismus. Hinzu kommen ca. 170 ausgebildete Nationalpark-Führer*innen.

Weitere Informationen zum Partner-Netzwerk sind online unter www.nationalpark-partner-wattenmeer-nds.de zu finden. Hinweise zum Anerkennungsverfahren und Antragsunterlagen stehen zum Download zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Lütetsburger Sommerpolder

Dank Meeres-Einfluss und extensiver Weidehaltung bei Gast- und Brutvögeln beliebt: Der Lütetsburger Sommerpolder. Derzeit werden die alten Stacheldraht-Zäune ausgetauscht, unterstützt durch Mittel des UNESCO-Biosphärenreservats.
Foto: Onno K. Gent/NLPV

15.01.2021 Maßnahme zum Artenschutz mit Mitteln des UNESCO-Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer mehr »
Kegelrobben mit Jungtier. Foto: Richard Czeck

Mit etwas Glück - und natürlich aus respektvollem Abstand – lassen sich in vielen Bereichen des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer Kegelrobben beobachten. Foto: Nationalparkverwaltung / Richard Czeck

15.01.2021 Kegelrobben Das neue Jahr beginnt mit einer guten Nachricht aus dem Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Im Rahmen der jährlich stattfindenden Zählung der Kegelrobben zur Wurfsaison im Dezember wurden im Maximum 988 Kegelrobben gezählt, davon 372 Jungtiere - ein neuer Rekord. mehr »

Langeneß und andere bewohnte Halligen gehören seit 2004 ebenfalls zum Biosphärengebiet.
Foto: Stock/LKN.SH

16.12.2020 Biosphärenreservat, Halligen Das „Biosphärenreservat Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer“ feiert morgen, am 17. Dezember, seinen 30. Geburtstag. mehr »
Peter Südbeck, Stefanie Lenz und Hannah Wilting (v.l.) präsentieren die Forscherboxen. Foto: Nationalparkverwaltung

Peter Südbeck, Stefanie Lenz und Hannah Wilting (v.l., alle Nationalparkverwaltung) präsentierten die Forscherboxen. Dorothea Seeger (BUND Meeresschutzbüro), Rosanna Schöneich-Argent (ICBM / BUND Niedersachsen) und Svenja Beilfuß (BUND Schleswig-Holstein/ Projekt Bio-Mare) waren online zugeschaltet. Foto: Nationalparkverwaltung

14.12.2020 Plastikmüll, Umweltbildung Plastikmüll im Meer ist ein globales Problem, welches auch vor der deutschen Nordseeküste keinen Halt macht. Mit einer neu entwickelten Meeresmüll-Forscherbox können die Nationalpark-Einrichtungen gut durchdachte, spannende Unterrichtseinheiten für Schulklassen zu diesem Thema anbieten. mehr »

Junger Seehund im Sand | Casper Tybjerg, TTF, Fisheries and Maritime Museum Esbjerg

09.11.2020 Trilaterale Zählungen von Seehunden im Wattenmeer und auf Helgoland im Jahr 2020 mehr »