02.04.2015

Für einen müllfreien Wangerooger Strand

Angespülter Müll am Strand verschandelt nicht nur das Landschaftsbild, sondern ist auch eine ernsthafte Gefahr für die Tiere im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Auf Wangerooge stehen deshalb seit Ende März Strand-Müll-Boxen zur Sammlung dieser unerwünschten Strandfunde bereit.
Strand-Müll-Box auf Wangerooge. Foto: Mellumrat

Auch auf Wangerooge können nun aufmerksame Strandbesucher unerfreuliche Fundstücke in Strand-Müll-Boxen entsorgen. Über diesen Baustein im Kampf gegen den Meeresmüll freut sich Nadia Kreisel, Naturschutzwartin des Mellumrat e.V.  Foto: Mellumrat

Wer auf Wangerooge – oder auch auf den anderen ostfriesischen Inseln und am Festland – am Strand spazieren geht, kennt das Problem herumliegenden Mülls. Was für uns nicht schön anzuschauen ist, kann Vögeln, Robben und Fischen leicht zum Verhängnis werden, wenn sie die Fremdkörper verschlucken oder sich in Müllteilen verfangen.

Die Aktion STRAND-MÜLL-BOX greift deshalb das freiwillige Engagement von Strandspaziergänger/innen auf und bietet auf Wangerooge jetzt eine Möglichkeit zur einfachen Entsorgung des Strandmülls. Auf gemeinsame Initiative von Nationalparkverwaltung, Naturschutz- und Forschungsgemeinschaft Mellumrat e.V. und Nationalpark-Haus Wangerooge wurden jetzt Strand-Müll-Boxen an den Strandaufgängen an drei Standorten aufgestellt: Am nordwestlichen Strand bei der Saline, am nordöstlichen Strand bei der Nationalpark-Station Ost sowie im Westen am Deckwerk beim Westturm. Eine weitere Strand-Müll-Box folgt an einem vierten, noch zu bestimmenden Standort.

Ausschlaggebend für den Erfolg der Aktion ist die Unterstützung durch die Gemeinde Wangerooge und den Landkreis Friesland: Die Gemeinde sorgt für den Austausch gefüllter Strand-Müll-Boxen, der Landkreis als untere Abfallbehörde gewährleistet die Entsorgung des Mülls.

Was freiwillige Müll-Sammler beachten sollten: Die Boxen sind nur für den Müll gedacht, der aus dem Meer kommt. Eigene Abfälle sollten zu Hause entsorgt werden. Holz und andere organische Stoffe gehören nicht in die Box und können am Strand liegen bleiben.

Die Aktion STRAND-MÜLL-BOX – für einen müllfreien Strand – ist eine gemeinsame Aktion der Nationalparkverwaltung, der Inselgemeinden und ihrer Kurverwaltungen sowie der Küstenlandkreise, unterstützt durch das Domänenamt Oldenburg. Bislang haben sich außer Wangerooge auch die Inseln Langeoog, Juist und Baltrum der Aktion angeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Etwa 30 Moos-Arten wurden beim GEO Tag der Natur in Sehestedt dokumentiert. Foto: Nationalparkverwaltung / Zwoch

Etwa 30 Moos-Arten wurden beim GEO Tag der Natur in Sehestedt dokumentiert. Foto: Nationalparkverwaltung / Zwoch

14.08.2020 Beim diesjährigen GEO Tag am östlichen Jadebusen entdeckten unsere Arten-Expertinnen und -experten etwa 450 Tier-, Pilz- und Pflanzenarten. Mit 10 Fledermausarten sorgt das Schwimmende Moor für eine positive Überraschung. mehr »
Daniel Günther (links) mit Edgar Techow (2. v.r.), Gerd Meurs-Scher (rechts) und Harald Förster (Schutzstation Wattenmeer, 2.v.l.) im Beltringharder Koog   |   © Claußen/LKN.SH

Daniel Günther (links) mit Edgar Techow (2. v.r.), Gerd Meurs-Scher (rechts) und Harald Förster (Schutzstation Wattenmeer, 2.v.l.) im Beltringharder Koog | © Claußen/LKN.SH

14.08.2020 Die Baumaßnahmen zur Integrierten Station Beltringharder Koog, der zukünftigen zentralen Anlaufstelle im mittleren Nordfriesland für das angrenzende Naturschutzgebiet und den Nationalpark, können bald beginnen. Die Zuwendungsbescheide des Landes über insgesamt gut 1,35 Millionen Euro überreichte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther bei einer Feierstunde in Lüttmoorsiel. mehr »
Teilnehmende des Junior Ranger Assistentencamps 2020 in Harlesiel. Foto. M. Abis
07.08.2020 Junior Ranger Wenn Junior Ranger den Kindesbeinen ein wenig entwachsen sind, wollen sie sich immer weiter qualifizieren. Dazu gehört, selber Team-Camps professionell organisieren zu können. Zum "Junior Ranger Assistenten-Camp 2020" trafen sich Jugendliche aus ganz Deutschland in Harlesiel. mehr »
Buchcover "Nah dran. Fahrtziel Natur".  Bild: Bachem Verlag

Buchcover "Nah dran. Fahrtziel Natur". Bild: Bachem Verlag

05.08.2020 Fahrtziel Natur Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer ist eines von 22 „Fahrtzielen Natur“. In einem neuen Buch werden Menschen präsentiert, die sich in den Schutzgebieten für den Erhalt der Natur in ihrer Region einsetzen. mehr »