Informationen für Wattführer*innen

Wer im niedersächsischen Wattenmeer Führungen auf Wattflächen durchführt, benötigt dazu grundsätzlich eine staatliche Genehmigung. Hierfür ist die Nationalparkverwaltung als Ordnungsbehörde – in Zusammenarbeit mit der Wasserschutzpolizei – zuständig.

Die Genehmigungspflicht soll sicherstellen, dass Wattführerinnen und Wattführer über die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen, um Wattführungen sicher und im Einklang mit den naturschutzrechtlichen Vorgaben durchführen zu können. Das betrifft insbesondere die umfassende Ortskenntnis zu den betreffenden Strecken und Wattgebieten, die richtige Planung einer Wanderung zur Vermeidung von Gefahren sowie das angemessene Verhalten in Gefahrensituationen. Zur Klarstellung: Diese Genehmigungspflicht ist zu unterscheiden von dem besonderen Qualifizierungsprogramm, das die Nationalparkverwaltung in enger Zusammenarbeit mit der LEB (Ländliche Erwachsenenbildung in Niedersachsen e. V.) zur Zertifizierung als „Nationalpark-Führer/in“ zusätzlich anbietet.

Eine Genehmigung wird auf Antrag erteilt, wenn die erforderlichen sicherheitsrelevanten und naturschutzfachlichen Kenntnisse und Fähigkeiten in einem Prüfungsgespräch nachgewiesen wurden und weitere Voraussetzungen wie z.B. Kenntnisse in Erster Hilfe bzw. ein ärztlicher Gesundheitsnachweis vorliegen. Einzelheiten ergeben sich aus der Niedersächsischen Verordnung über Führungen auf Wattflächen vom 19.08.2013 (Nds. GVBl. 2013, 218, geändert durch Verordnung vom 02.04.2014, Nds. GVBl. 2014, 94). In dieser Rechtsverordnung ist zudem Näheres zur Durchführung von Wattführungen bestimmt, z.B. zu den erforderlichen Sichtverhältnissen, den Altersanforderungen für teilnehmende Kinder, der maximalen Gruppengröße oder auch zur mitzuführenden Ausrüstung.

Sollten Sie Interesse an einer Zulassung als Wattführer/-in haben oder Ihre bestehende Genehmigung um weitere Gebiete oder Strecken erweitern wollen, informieren Sie sich hierzu bitte frühzeitig bei der Nationalparkverwaltung. Bitte beachten Sie, dass die erforderlichen Prüfungsgespräche in der Regel zweimal jährlich (März / Oktober) angeboten werden. Soweit Sie bereits über eine Wattführergenehmigung verfügen, beachten Sie bitte, dass deren Geltungsdauer auf maximal sechs Jahren begrenzt ist und dann verlängert werden muss. Für den Fall, dass eine Genehmigung bereits längere Zeit (mehr als sechs Monate) abgelaufen ist, ist eine Verlängerung grundsätzlich ausgeschlossen; für eine Neuerteilung bedarf es dann eines erneuten Prüfungsgesprächs.

Kontakt per E-Mail: wattfuehrungen@nlpv-wattenmeer.niedersachsen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Europäische Austern. Foto: Klaus Janke

Europäische Austern. Foto: Klaus Janke

Auster, Forschung Die Europäische Auster gilt in der deutschen Nordsee seit etwa 90 Jahren als ausgestorben. Auf einem Pilotriff bei Borkum wird jetzt eine nachhaltige Wiederansiedlung erprobt und erforscht. mehr »
Peter Südbeck und Nadine Knipping präsentierten die Sieger des Aviathlons. Foto: Nationalparkverwaltung

Peter Südbeck und Nadine Knipping präsentierten die Sieger des Aviathlons. Foto: Nationalparkverwaltung

18.10.2020 Zugvogeltage Zum Abschluss der 12. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer zog die Nationalparkverwaltung ein positives Fazit. Mehr als 8500 Einheimische und Gäste besuchten die gut 230 einzelnen Veranstaltungen. Wangerooge und das Wangerland sind Sieger beim diesjährigen Aviathlon. Corona-bedingt wurden Veranstalter*innen wie Besucher*innen diesmal vor besondere Herausforderungen gestellt. mehr »

v.l.n.r.: Astrid Martin (Nationalparkverwaltung, Partnerinitiative), Peter Südbeck (Leiter Nationalparkverwaltung), Michael Bommers (La Mer Cosmetics AG), Andrea Oltmanns (Leitung Grundschule Rheinstraße), Katharina Stephan (Nationalparkverwaltung, Umweltbildung), Pfarrer Lars Bratke (Katholische Gemeinde Wangerland), Melanie Deeken-Henke ( Logierhaus M). Foto: Nationalparkverwaltung

02.10.2020 Biosphärenschule, Partnerinitiative Das vielfältige Netzwerk der Nationalpark- und Biosphären-Partner wächst weiter: Heute wurde in Wilhelmshaven mit der Grundschule Rheinstraße eine weitere Biosphärenschule, ein weiterer Bildungspartner, die erste Kirchengemeinde, ein Logierhaus und eine Kosmetikfirma als Partner zertifiziert. mehr »
Ein Trupp Regenbrachvögel im Anflug aufs Wattenmeer. Foto: Uwe Hartmann

Ein Trupp Regenbrachvögel im Anflug aufs Wattenmeer. Foto: Uwe Hartmann

01.10.2020 Zugvogeltage, Nationalpark Hoch motiviert präsentierte heute das Team um Nationalpark-Leiter Peter Südbeck das Programm und die begleitenden Angebote für die 12. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Vom 10. bis zum 18. Oktober dreht sich in der Nationalpark-Region wieder alles um das Thema Zugvögel. mehr »
Das Wattenmeer aus der Vogelperspektive. Foto: Norbert Hecker

Das Wattenmeer aus der Vogelperspektive. Foto: Norbert Hecker

29.09.2020 Nationalpark, Luftbild Beim Anflug auf das Wattenmeer bieten sich phantastische Bilder. Einen großartigen Eindruck davon vermittelt der jetzt veröffentlichte Wandkalender „Perspektiven 2021“. Eine Ausstellung mit diesen und weiteren Luftaufnahmen von Norbert Hecker wird am 4. Oktober im Wattenmeer Besucherzentrum Cuxhaven eröffnet. mehr »