18.08.2015

Internationale Junior Ranger trafen sich zum ersten Mal im Watt

Themen: 
Internationales Teenagercamp im Nationalpark und Biosphärenreservat Niedersächsisches Wattenmeer als gelungener Auftakt für die engere Vernetzung zwischen Junior Rangern im In- und Ausland
Junior Ranger im Wattenmeer

Bereit zur Schlammschlacht: Junior Ranger im Wattenmeer. Foto: Sarah Peters / Nationalparkverwaltung

Anfang August fand direkt am Strand in Harlesiel erstmals ein Teenagercamp der Junior Ranger im niedersächsischen Wattenmeer statt. Die 32 Teilnehmer im Alter von 14 bis 21 Jahren waren aus insgesamt acht Großschutzgebieten in den Niederlanden und Deutschland angereist. Eine Woche lang beschäftigten sich die Jugendlichen mit regionalen Themen rund um das Wattenmeer und erlebten ganz direkt die internationale Bedeutung dieses einzigartigen Naturraums, beispielsweise als zentraler Rastplatz auf dem ostatlantischen Vogelzugweg. Zu den eindrücklichsten Erlebnissen der Woche zählten der Inseltag auf Wangerooge, das Wattmobilrennen und die Kutterfahrt mit Schaufischen. Die Teilnehmer verständigten sich in einem lustigen Mix aus Englisch, Deutsch und Niederländisch untereinander sehr gut und hatten trotz des anspruchsvollen Programms viel Spaß an den gemeinsamen Aktionen.

Das intensiv vorbereitete Treffen der Junior Ranger diente neben der Auseinandersetzung mit dem Naturraum Wattenmeer und seinem Schutz vor allem dem Austausch der verschiedenen Junior Ranger Gruppen im In- und Ausland. Viele dieser über 40 Gruppen in Deutschland und ebenso in den Nachbarländern haben inzwischen eigene Teenagergruppen gegründet, die bisher aber kaum miteinander vernetzt sind. Um den Jugendlichen den Kontakt untereinander zu ermöglichen und  neue Kooperationen für Aktionen und Projekte zu initiieren, organisierte die Nationalpark- und Biosphärenreservatsverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer zusammen mit lokalen Partnern dieses erste internationale Austauschtreffen überhaupt.

In einer Workshop-Phase erarbeiteten die Teilnehmer Vorschläge für gezielte Themenseminare wie zum Beispiel Outdoor-Training oder Fotografie-Camps und überlegten gemeinsam, wie der internationale Austausch künftig gestaltet werden soll. Die niederländischen Gäste, die mit insgesamt 13 Jugendlichen angereist waren, erklärten sich spontan bereit, im kommenden Jahr das nächste Teenagercamp zu organisieren.

Jan Wildefeld, der für den Dachverband EUROPARC Deutschland e.V. (Berlin) das Junior Ranger Programm bundesweit koordiniert, besuchte für zwei Tage das Camp. Er begrüßte die Idee, den Kontakt und die Vernetzung der Jugendlichen durch ein Treffen in 2016 in den Niederlanden weiter zu fördern.

Informationen zum Junior Ranger Programm:

Nationalpark- und Biosphärenreservatsverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer
Junior Ranger Büro – Sarah Peters
04421 – 911 263

Das könnte Sie auch interessieren

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des GEO Tags der Natur vor dem Conversationshaus auf Norderney. Foto: Michael Räder

Ob Junior Ranger oder Senior Experte, ob Ornithologin oder Freiwillige: Auch die Teilnehmerschar des GEO Tags auf Norderney repräsentierte eine breite „Artenvielfalt“. Foto: Michael Räder

22.06.2018 Biodiversität, GEO Tag der Natur, Norderney Vom Junior Ranger bis zur Senior Expertin: Beim "GEO Tag der Natur" auf Norderney wurde die Artenvielfalt des Wattenmeeres wieder eindrucksvoll belegt. mehr »
Frühstück im Watt

Zum 9. Weltnaturerbe-Geburtstag organisieren Die Nordsee GmbH und die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer eine Kombination aus Frühstück direkt an der Wasserkante und einer Wanderung über den Meeresboden. Foto: Die Nordsee GmbH

20.06.2018 Niedersächsische Nordseeküste feiert Weltnaturerbe-Geburtstag mehr »
Knutt, Jungvogel. Foto: Marcus Säfken.

Knutt, Jungvogel. Foto: Marcus Säfken.

13.06.2018 Zugvogeltage Der Juni-Beitrag unseres Zugvogeltage-Countdowns widmet sich dem Knutt - und seinen Problemen mit dem Klimawandel. mehr »
Mausöhrchen. Foto: Richard Czeck

Beim GEO Tag auf Norderney 2009 entdeckten Schneckenexperten dieses Mausöhrchen. Foto: Richard Czeck

13.06.2018 GEO Tag der Artenvielfalt Lautlose Jäger, flatterhafte Schmetterlinge und reitende Milben: Beim GEO Tag der Natur am kommenden Sonntag können Einheimische und Gäste der Insel Norderney in die Welt der Artenvielfalt und -forschung eintauchen. mehr »

Das „Team Wattenmeer“ tritt an zur Fußball-WM 2018: Die sportlichsten Tiere des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer wurden für die National(park)-Elf ausgewählt und können in ihrem Trainingslager Multimar Wattforum in Tönning besucht werden. Hinweis für die Redaktionen: Kurzbeschreibungen zu den einzelnen „Spielern“ sowie eine höhere Auflösung der oben stehenden Grafik finden Sie unter: www.nationalpark-wattenmeer.de/sh/nationalpark-elf. Das Material dürfen Sie in Verbindung mit dieser Medieninformation und unter Angabe der Bildquelle „© Birgit Tanck/LKN.SH“ veröffentlichen. | © Birgit Tanck/LKN.SH

11.06.2018 Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum zeigt das „Team Wattenmeer“ und bietet freien Eintritt an den Spieltagen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für Gäste im WM-Fan-Outfit mehr »