27.02.2017

Kids aktiv im Nationalpark und Biosphärenreservat

Themen: 
Sechs neue Junior Ranger in Wilhelmshaven-Friesland
Sechs neue Junior Ranger wurden ausgezeichnet. Foto: Jan-Ole Knäpper

Foto: Jan-Ole Knäpper

Kinder sitzen nicht nur vor dem Bildschirm. Das haben sechs Kinder bewiesen, die am Freitag als Junior Ranger-Anwärter mit ihren Logbüchern in die Nationalpark-Verwaltung gekommen sind. Die Logbücher sind der Nachweis, dass sie in den vergangenen Jahren bei mindestens zehn Aktionen mit Neugier und echtem Einsatz die Tiere, Pflanzen und Landschaften unserer Region erkundet und auch aktiv zum Schutz der Natur beigetragen haben. Dafür wurden sie jetzt von Jürgen Rahmel, Leiter des Biosphärenreservates niedersächsisches Wattenmeer, als Junior Ranger ausgezeichnet. Jetzt können sie an allen Angeboten des bundesweiten Junior-Ranger-Programms teilnehmen. Am meisten freuen sie sich auf das Bundestreffen im Juni, beim dem sie ganz viele Junior Ranger aus anderen Großschutzgebieten treffen werden.

Hier in der Region bieten die Nationalparkhäuser und –zentren und weitere Umweltbildungs-Einrichtungen spannende Veranstaltungen für die Kids an. In Wilhelmshaven organisiert der NABU Wilhelmshaven e.V. gemeinsam mit grün&bunt und dem RUZ Schortens ein vielfältiges Programm mit Exkursionen, Arbeitseinsätzen und Abenteuern in der Natur. Dabei sind alle Kinder ab 9 Jahren willkommen, die Lust auf spannende, lustige und interessante Stunden draußen haben.

Kontakt: Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, Junior Ranger Büro, juniorranger@nlpv-wattenmeer.niedersachsen.de, 04421 91 12 63

Termine siehe

http://nationalpark-wattenmeer.de/nds/lernen-und-erleben/watt-fuer-kinder/junior-ranger

https://nabu-wilhelmshaven.jimdo.com/naju-whv/junior-ranger/

Das könnte Sie auch interessieren

Strandflieder im Regen | © Henrichs / LKN.SH

09.07.2020 Ungewöhnlich früh entwickelt sich derzeit die Blüte des Strandflieders im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. mehr »
Eine junge Kegelrobbe auf der niederländischen Wattenmeerinsel Griend. Foto: Sophie Brasseur, WMR.

Eine junge Kegelrobbe auf der niederländischen Wattenmeerinsel Griend. Foto: Sophie Brasseur, WMR.

03.07.2020 Kegelrobbe Gute Nachrichten: Die Zählungen der Kegelrobben im Trilateralen Wattenmeer zur Fellwechselzeit im Frühjahr 2020 zeigen einen Anstieg der Zahlen im Vergleich zum Vorjahr auf. Insgesamt wurden 7.649 Kegelrobben gezählt – 17% mehr als im Frühjahr 2019. mehr »

Heuler am Strand. ©Stock/LKN.SH

01.07.2020 Seehunde, Wurfzeit, Heuler Die Sandbänke im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer gleichen in diesen Tagen einer Kinderstube: Es ist Hauptwurfzeit bei den Seehunden! mehr »

Im Labor des Multimar Wattforum können Kinder und Eltern selbst zu Forschern werden. Das Nationalpark-Zentrum bietet in den Sommerferien fünf Termine für Familien an | © Claußen/LKN.SH

30.06.2020 Umweltbildung, Forschung, Multimar Wattforum Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum fährt sein Besucherangebot während der Corona-Pandemie weiter hoch. In den Sommerferien werden Bildungsangebote im Forscherlabor für interessierte Urlauber angeboten. mehr »
Die Dickhörnige Seerose als Vertreterin der Seeanemonen zählen zu den „Wet Five“ im Nationalpark Wattenmeer und kann in den Aquarien des Multimar Wattforum beobachtet werden.   |    © Bockwoldt/LKN.SH

Die Dickhörnige Seerose als Vertreterin der Seeanemonen zählen zu den „Wet Five“ im Nationalpark Wattenmeer und kann in den Aquarien des Multimar Wattforum beobachtet werden. | © Bockwoldt/LKN.SH

16.06.2020 Unterwasserwelt, Aquaristik, Multimar Wattforum Anlässlich des Nationalpark-Themenjahrs 2020 „Unterwasserwelt“ lädt das Multimar Wattforum dazu ein, die „Wet Five“ des Wattenmeeres kennenzulernen: Seestern, Ohrenqualle, Scholle, Ruderfußkrebse und Seeanemonen. mehr »