Kitesurf-Zone Juist

Auf Juist gibt es seit 2019 eine zugelassene Kitesurf-Schulungszone östlich des Hafens. Dafür gelten folgende Bestimmungen:

  • Der Schulungsbetrieb ist in der festgelegten Fläche nur in der Zeit vom 01.04. bis zum 31.10. eines jeden Jahres erlaubt.
  • Das Kitesurfen ist nur in der Zeit drei Stunden vor bis drei Stunden nach Hochwasser erlaubt.
  • Die Anzahl der Kiteschirme je Unterrichtseinheit hat sich auf max. 15 Schirme gleichzeitig zu beschränken.

Die Karte dazu können Sie rechts herunterladen. Die Grenzen des Kitesurfgebietes sind vor Ort markiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kegelrobben mit Jungtier. Foto: Richard Czeck

Mit etwas Glück - und natürlich aus respektvollem Abstand – lassen sich in vielen Bereichen des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer Kegelrobben beobachten. Foto: Nationalparkverwaltung / Richard Czeck

15.01.2021 Kegelrobben Das neue Jahr beginnt mit einer guten Nachricht aus dem Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Im Rahmen der jährlich stattfindenden Zählung der Kegelrobben zur Wurfsaison im Dezember wurden im Maximum 988 Kegelrobben gezählt, davon 372 Jungtiere - ein neuer Rekord. mehr »

Langeneß und andere bewohnte Halligen gehören seit 2004 ebenfalls zum Biosphärengebiet.
Foto: Stock/LKN.SH

16.12.2020 Biosphärenreservat, Halligen Das „Biosphärenreservat Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer“ feiert morgen, am 17. Dezember, seinen 30. Geburtstag. mehr »
15.12.2020 Kitesurfen, Nationalpark, Wattenmeer Zur Vermeidung von Störungen für wildlebende Tiere ist das Drachensteigen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer verboten. Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hat jetzt im Rahmen eines Klageverfahrens festgestellt, dass das Land dieses Verbot nicht auf das Kitesurfen anwenden kann, weil das Befahren der Wattenmeer-Nationalparks mit Wasserfahrzeugen durch den Bund geregelt wird. mehr »
Aufführung der Zugvogelmusik in einer Grundschule. Foto: Jennifer Kauka

Aufführung der Zugvogelmusik in einer Grundschule. Foto: Jennifer Kauka

02.12.2020 Zugvogelmusik Das große Zugvogelmusik-Konzert konnte in diesem Jahr nicht stattfinden. Die Veranstalter haben sich eine gelungene Alternative ausgedacht: Die „Zugvogelmusik-Schule“ nahm Schüler:innen dreier Grundschulen in der Nationalpark-Region mit auf die Reise eines Sandregenpfeifers zwischen Arktis und Afrika. mehr »
Europäische Austern. Foto: Klaus Janke

Europäische Austern. Foto: Klaus Janke

Auster, Forschung Die Europäische Auster gilt in der deutschen Nordsee seit etwa 90 Jahren als ausgestorben. Auf einem Pilotriff bei Borkum wird jetzt eine nachhaltige Wiederansiedlung erprobt und erforscht. mehr »