26.10.2018

Kleine und große Vogelkieker freuen sich über tolle Ferngläser

Themen: 
Gleich zwei Kinder aus der Grundschule Rheinstraße in Wilhelmshaven haben bei der diesjährigen Zugvogeltage-Malaktion ein Fernglas gewonnen. Die neunjährige Dzenane Duvnjak und die elfjährige Karin Haji Miskin bekamen die Gläser heute im Wattenmeer Besucherzentrum persönlich von Roger Staves überreicht, der im Zentrum die Umweltbildung betreut.
Kinder probieren Ferngläser aus. Foto: Nationalparkverwaltung

Die glücklichen Gewinnerinnen Karin und Dzenane testen zusammen mit Roger Staves ihre neuen MINOX-Ferngläser. Foto: Nationalparkverwaltung

Seit vielen Jahren kooperiert die Grundschule Rheinstraße mit dem Wattenmeer Besucherzentrum. Einmal pro Woche verbringen Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen einen Vormittag in diesem außerschulischen Lernort und der umliegenden Natur. Entsprechend groß ist die Motivation, sich an der Zugvogeltage-Malaktion zu beteiligen. In diesem Jahr reichten 35 Kinder der Grundschule Rheinstraße ein selbstgemaltes Zugvogel-Bild ein.

Die Firma MINOX stiftet jedes Jahr zehn Ferngläser, die beim Zugvogelfest unter allen teilnehmenden Kindern der Malaktion verlost werden. Die weiteren Gewinner erhielten ihre Ferngläser gleich auf dem Fest oder per Post. „Mit diesen richtig guten und gleichzeitig kindgerechten Ferngläsern können wir den Vogelkieker-Nachwuchs motivieren, an der Naturbeobachtung dranzubleiben“, freut sich Petra Potel, die die Zugvogeltage organisiert.

Auch weitere namhafte Optik-Hersteller unterstützen die Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, indem sie an den Beobachtungspunkten hochwertige Optik bereitstellen und Gewinne für die Verlosung unter allen Besuchern des Zugvogelfestes spenden. Die Hauptgewinne dieses Jahres waren zwei hochwertige Ferngläser der Marken Swarovski und Zeiss. Das Swarovski-Glas durfte Okke Teten (Friedeburg) in Empfang nehmen. Über das Zeiss-Fernglas freute sich Helmar Günther aus Dortmund gleich doppelt und dreifach, denn nach eigenem Bekunden hat er noch nie im Leben bei einer Verlosung etwas gewonnen und wünscht sich zudem schon seit Jahren ein Fernglas. Nun hat der Wattenmeer- und Zugvogelfan einen treuen Begleiter für seine Naturerkundungen.

Jonas Krüss (Fa. Zeiss) überreichte Helmar Günther sein neues Fernglas.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Trupp Pfulschnepfen zieht über das Wattenmeer. Foto: Jan Weinbecker

Pfuhlschnepfen sind die Symbolvögel der Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Foto: Jan Weinbecker

09.04.2020 Zugvogeltage Allen Widrigkeiten zum Trotz steht das Programm der 12. Zugvogeltage kurz vor seiner Vollendung. Pünktlich zu Ostern wurden die feststehenden Veranstaltungen freigeschaltet, weitere werden noch hinzukommen. Es lohnt sich, immer mal wieder darin zu stöbern. mehr »
Graugänse mit Nachwuchs  |  © Ulrich Bolm-Audorff/LKN.SH

Graugänse mit Nachwuchs | © Ulrich Bolm-Audorff/LKN.SH

09.04.2020 Brutzeit, Brutvögel, Brutsaison „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ - diesen Spruch kennt wohl jeder. An Würmern mangelt es im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer wahrlich nicht, hier gilt eher: Der frühe Vogel sichert sich den besten Brutplatz. Darum herrscht derzeit Betriebsamkeit in der Welt der Brutvögel in der Nationalpark-Region. mehr »
Scharhörn und Nigehörn - Vogelinseln im Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer

Scharhörn und Nigehörn - Vogelinseln im Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer

07.04.2020 Hamburgs international bedeutendster Naturschatz feiert Geburtstag. Der Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer wird am 9. April 2020 30 Jahre alt. mehr »
Auftauchender Schweinswal. Foto: Michael Hillmann

Auftauchender Schweinswal. Foto: Michael Hillmann

03.04.2020 Schweinswal, Schweinswaltage Angesichts der Corona-Krise wurden die 4. Wilhelmshavener Schweinswaltage abgesagt. Im Rahmen der aktuellen Auflagen zum Aufenthalt im Freien bieten sich den Einheimischen trotzdem Möglichkeiten, die kleinen Meeressäuger zu beobachten. Für Auswärtige, die zurzeit nicht an die Küste kommen dürfen, haben sich die Veranstalter ein „digitales Ersatzprogramm“ ausgedacht. mehr »
Ein junger Seehase im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum  |  © Schröder/LKN.SH

Ein junger Seehase im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum | © Schröder/LKN.SH

02.04.2020 Seehase, Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum Ostern steht vor der Tür, und die Sache mit dem Hasen, der die Eier bringt, gehört traditionell zu den Ritualen, in denen sich in dieser Zeit christliche und vorchristliche Symbolik verbinden. Aber jeder weiß: Es ist nur Symbolik, denn Hasen legen keine Eier – oder? In der Tat gibt es Hasen, die eben das doch tun: Seehasen, in der Nordsee und der Unterwasserwelt des Wattenmeeres heimische Fische. mehr »