26.10.2018

Kleine und große Vogelkieker freuen sich über tolle Ferngläser

Themen: 
Gleich zwei Kinder aus der Grundschule Rheinstraße in Wilhelmshaven haben bei der diesjährigen Zugvogeltage-Malaktion ein Fernglas gewonnen. Die neunjährige Dzenane Duvnjak und die elfjährige Karin Haji Miskin bekamen die Gläser heute im Wattenmeer Besucherzentrum persönlich von Roger Staves überreicht, der im Zentrum die Umweltbildung betreut.
Kinder probieren Ferngläser aus. Foto: Nationalparkverwaltung

Die glücklichen Gewinnerinnen Karin und Dzenane testen zusammen mit Roger Staves ihre neuen MINOX-Ferngläser. Foto: Nationalparkverwaltung

Seit vielen Jahren kooperiert die Grundschule Rheinstraße mit dem Wattenmeer Besucherzentrum. Einmal pro Woche verbringen Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen einen Vormittag in diesem außerschulischen Lernort und der umliegenden Natur. Entsprechend groß ist die Motivation, sich an der Zugvogeltage-Malaktion zu beteiligen. In diesem Jahr reichten 35 Kinder der Grundschule Rheinstraße ein selbstgemaltes Zugvogel-Bild ein.

Die Firma MINOX stiftet jedes Jahr zehn Ferngläser, die beim Zugvogelfest unter allen teilnehmenden Kindern der Malaktion verlost werden. Die weiteren Gewinner erhielten ihre Ferngläser gleich auf dem Fest oder per Post. „Mit diesen richtig guten und gleichzeitig kindgerechten Ferngläsern können wir den Vogelkieker-Nachwuchs motivieren, an der Naturbeobachtung dranzubleiben“, freut sich Petra Potel, die die Zugvogeltage organisiert.

Auch weitere namhafte Optik-Hersteller unterstützen die Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, indem sie an den Beobachtungspunkten hochwertige Optik bereitstellen und Gewinne für die Verlosung unter allen Besuchern des Zugvogelfestes spenden. Die Hauptgewinne dieses Jahres waren zwei hochwertige Ferngläser der Marken Swarovski und Zeiss. Das Swarovski-Glas durfte Okke Teten (Friedeburg) in Empfang nehmen. Über das Zeiss-Fernglas freute sich Helmar Günther aus Dortmund gleich doppelt und dreifach, denn nach eigenem Bekunden hat er noch nie im Leben bei einer Verlosung etwas gewonnen und wünscht sich zudem schon seit Jahren ein Fernglas. Nun hat der Wattenmeer- und Zugvogelfan einen treuen Begleiter für seine Naturerkundungen.

Jonas Krüss (Fa. Zeiss) überreichte Helmar Günther sein neues Fernglas.

Das könnte Sie auch interessieren

Manager mariner Welterbestätten und Meeresmüll-Experten beim Workshop  auf Norderney

Die Workshopteilnehmer auf ihrer Exkursion an der Weißen Düne auf Norderney. Foto: CWSS/Joachim Trettin

16.11.2018 Welche Auswirkungen hat Meeresmüll für marine UNESCO-Welterbestätten und welche Maßnahmen können dem entgegenwirken? Um diese Frage zu beantworten, setzten sich diese Woche auf Norderney Manager mariner Welterbestätten und Meeresmüll-Experten aus 11 Nationen in einem UNESCO Workshop zusammen. mehr »
Fachtagung: Naturschutz und Tourismus im Austausch

Die Veranstalter und Gastgeber der Fachtagung Natur und Tourismus (v.l.n.r.): Helge Haalck (Dithmarschen Tourismus), Anja Szczesinski (WWF), Christiane Gätje (Nationalparkverwaltung Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer), Olaf Raffel (Tourismus Marketing Service Büsum), Frank Ketter (Nordsee-Tourismus-Service). Es fehlt: Anja Wollesen (Fachhochschule Westküste) | © Claußen/LKN.SH

16.11.2018 Nachhaltiger Tourismus, Fachtagung, Nationalpark-Partner Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die Fachtagung „Natur und Tourismus“. Zum 16. Mal kamen in Büsum rund 120 Vertreter beider Sektoren zusammen. mehr »

Unser Bild zeigt Vertreterinnen und Vertreter der neuen Nationalpark-Partner, der Nationalparkverwaltung und des Vergaberates. ©Gätje/LKN.SH

13.11.2018 Nationalpark-Partner Mit der Aufnahme von sechs weiteren Mitgliedern ist der Kreis der Nationalpark-Partner auf 187 Mitglieder gewachsen. mehr »

©Dörte Nielsen

07.11.2018 Krebstier, Kaisergranat Spaziergängerinnen haben am Strand von St. Peter-Ording einen Kaisergranat entdeckt. Es ist der erste bekannte Lebendfund eines Exemplars dieser Art in Schleswig-Holstein. mehr »
Luftaufnahme von Watt und Salwiesen. Foto: Norbert Hecker / Nationalparkverwaltung

Die Nationalparkverwaltung und die Ostfriesische Inseln GmbH setzen sich gemeinsam für den Erhalt der einmaligen Naturlandschaft ein. Foto: Norbert Hecker / Nationalparkverwaltung

03.11.2018 Nationalpark-Partner, Ostfriesische Inseln Seit vielen Jahren arbeitet die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer mit verschiedenen Institutionen der ostfriesischen Inseln vor allem im Feld einer nachhaltigen Tourismusentwicklung im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer zusammen. Jetzt wurde mit der Ostfriesische Inseln GmbH eine ganze "Familie" in das Partnernetzwerk aufgenommen. mehr »