26.10.2018

Kleine und große Vogelkieker freuen sich über tolle Ferngläser

Themen: 
Gleich zwei Kinder aus der Grundschule Rheinstraße in Wilhelmshaven haben bei der diesjährigen Zugvogeltage-Malaktion ein Fernglas gewonnen. Die neunjährige Dzenane Duvnjak und die elfjährige Karin Haji Miskin bekamen die Gläser heute im Wattenmeer Besucherzentrum persönlich von Roger Staves überreicht, der im Zentrum die Umweltbildung betreut.
Kinder probieren Ferngläser aus. Foto: Nationalparkverwaltung

Die glücklichen Gewinnerinnen Karin und Dzenane testen zusammen mit Roger Staves ihre neuen MINOX-Ferngläser. Foto: Nationalparkverwaltung

Seit vielen Jahren kooperiert die Grundschule Rheinstraße mit dem Wattenmeer Besucherzentrum. Einmal pro Woche verbringen Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen einen Vormittag in diesem außerschulischen Lernort und der umliegenden Natur. Entsprechend groß ist die Motivation, sich an der Zugvogeltage-Malaktion zu beteiligen. In diesem Jahr reichten 35 Kinder der Grundschule Rheinstraße ein selbstgemaltes Zugvogel-Bild ein.

Die Firma MINOX stiftet jedes Jahr zehn Ferngläser, die beim Zugvogelfest unter allen teilnehmenden Kindern der Malaktion verlost werden. Die weiteren Gewinner erhielten ihre Ferngläser gleich auf dem Fest oder per Post. „Mit diesen richtig guten und gleichzeitig kindgerechten Ferngläsern können wir den Vogelkieker-Nachwuchs motivieren, an der Naturbeobachtung dranzubleiben“, freut sich Petra Potel, die die Zugvogeltage organisiert.

Auch weitere namhafte Optik-Hersteller unterstützen die Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, indem sie an den Beobachtungspunkten hochwertige Optik bereitstellen und Gewinne für die Verlosung unter allen Besuchern des Zugvogelfestes spenden. Die Hauptgewinne dieses Jahres waren zwei hochwertige Ferngläser der Marken Swarovski und Zeiss. Das Swarovski-Glas durfte Okke Teten (Friedeburg) in Empfang nehmen. Über das Zeiss-Fernglas freute sich Helmar Günther aus Dortmund gleich doppelt und dreifach, denn nach eigenem Bekunden hat er noch nie im Leben bei einer Verlosung etwas gewonnen und wünscht sich zudem schon seit Jahren ein Fernglas. Nun hat der Wattenmeer- und Zugvogelfan einen treuen Begleiter für seine Naturerkundungen.

Jonas Krüss (Fa. Zeiss) überreichte Helmar Günther sein neues Fernglas.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Seehundjäger Karl-Heinz Kolle (rechts) und Armin Jeß von der Nationalparkverwaltung an einer Infobox. ©Wells/LKN.SH

16.07.2019 Seehund, Seehundjäger Neue interaktive Infoboxen klären im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer auf über Seehunde und die Aufgaben von Seehundjägern. mehr »
Die neuen Nationalpark-Partner auf der Insel Spiekeroog mit Vertretern der Nationalparkverwaltung und NSB-Geschäftsführer Ansgar Ohmes; Foto: Nationalparkverwaltung

Die neuen Nationalpark-Partner auf der Insel Spiekeroog mit Vertretern der Nationalparkverwaltung und NSB-Geschäftsführer Ansgar Ohmes; Foto: Nationalparkverwaltung

12.07.2019 Partnerinitiative, Nachhaltigkeit Das Partner-Netzwerk des Nationalparks und UNESCO-Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer begrüßt 12 neue Nationalpark-Partner und eine Biosphärenschule auf der Insel Spiekeroog. Die neuen Partner engagieren sich im Rahmen der inselweiten Nachhaltigkeitsinitiative und setzen sich so für den Schutz und Erhalt der Insel ein. mehr »
Teilnehmer*innen des Junior Ranger Küstencamps. Foto: Nationalparkverwaltung

Teilnehmer*innen des Junior Ranger Küstencamps. Foto: Nationalparkverwaltung

08.07.2019 Junior Ranger 26 Junior Ranger*innen aus dem Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer trafen sich jetzt zum Küstencamp am Campingplatz in Harlesiel. Hier konnten sie ihre Küstenkenntnisse vertiefen und lernten viele Methoden kennen, um gemeinsam mit Gästen auf spielerische Art und Weise das Watt zu erkunden. mehr »
Kegelrobben auf einer Sandbank während des Fellwechsels. Foto: Hans Verdaat (WMR)

Kegelrobben auf einer Sandbank während des Fellwechsels. Foto: Hans Verdaat (WMR)

02.07.2019 Kegelrobbe Seit der Rückkehr der Kegelrobbe in das Wattenmeer Mitte des 20. Jahrhunderts wächst der Bestand stetig. Im Zeitraum 2018-2019 wurden im dänisch-niederländisch-deutschen Wattenmeer und auf Helgoland 6.538 Tiere gezählt. Dies entspricht einem Wachstum um 6 Prozent im Vergleich zu den Vorjahreszahlen. mehr »
Teilnehmer*innen der Weltnaturerbe-Jubiläums-Radtour

Umweltminister Olaf Lies, Nationalpark-Leiter Peter Südbeck und die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter (v.r.n.l.) begrüßten in Wilhelmshaven Teilnehmer*innen der Jubiläums-Radtour.
Foto: CWSS/ Rolf Müller

01.07.2019 Vor zehn Jahren wurde das Wattenmeer zum Weltnaturerbe erklärt. Das feierten die Trilaterale Wattenmeer-Zusammenarbeit (Trilateral Wadden Sea Cooperation, TWSC) und ihre Partner mit einer grenzübergreifenden Sternfahrt von Dänemark und Niederlande, nach Wilhelmshaven. Die Ankunft der Radfahrer*innen im Ziel am gestrigen Sonntag, den 30. Juni 2019, wurde mit einer großen Feier gewürdigt. mehr »