30.03.2016

Meeresmüll erfolgreich entfernt

Freiwillige Müllsammler in Campen. Foto: Nationalparkhaus Greetsiel

Die am  19.März 2016  von den haupt- und ehrenamtlichen Rangern der Nationalparkparkverwaltung und dem Nationalpark-Haus Greetsiel organisierte Müllsammelaktion war ein voller Erfolg. Dem Aufruf der Organisatoren waren viele Einheimische aus der Krummhörn gefolgt. Pünktlich um 10 Uhr trafen sich über 20 Freiwillige auf dem Schäferhof und schon ging es nach einer kleinen Wanderung zum Startpunkt der Müllsammelaktion. Im Verlauf einer Strecke von 2 km wurde der Müll vom Flutsaum bis kurz vor dem Deich aufgesammelt. Für das Betreten dieser Ruhezone im Nationalpark hatte die Nationalparkverwaltung eine Befreiung erteilt. Allgemeines Erstaunen rief die Menge an Müll hervor, die in drei Stunden gesammelt wurde. Der entfernte Müll wurde mit einem Radlader zum Sammelgelände der Deichacht Krummhörn gebracht, von wo er vom Landkreis Aurich abtransportiert wird. Jedes noch so kleine Stück Müll, welches entfernt wird, ist ein Gewinn für die Natur und damit für alle Menschen. Soviel wurde beim anschließenden Genuss der Erbsensuppe mit Tee und Kakao für die Kinder deutlich: Eine Neuauflage dieser Sammelaktion wird es in jedem Fall geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Strandflieder im Regen | © Henrichs / LKN.SH

09.07.2020 Ungewöhnlich früh entwickelt sich derzeit die Blüte des Strandflieders im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. mehr »
Eine junge Kegelrobbe auf der niederländischen Wattenmeerinsel Griend. Foto: Sophie Brasseur, WMR.

Eine junge Kegelrobbe auf der niederländischen Wattenmeerinsel Griend. Foto: Sophie Brasseur, WMR.

03.07.2020 Kegelrobbe Gute Nachrichten: Die Zählungen der Kegelrobben im Trilateralen Wattenmeer zur Fellwechselzeit im Frühjahr 2020 zeigen einen Anstieg der Zahlen im Vergleich zum Vorjahr auf. Insgesamt wurden 7.649 Kegelrobben gezählt – 17% mehr als im Frühjahr 2019. mehr »

Heuler am Strand. ©Stock/LKN.SH

01.07.2020 Seehunde, Wurfzeit, Heuler Die Sandbänke im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer gleichen in diesen Tagen einer Kinderstube: Es ist Hauptwurfzeit bei den Seehunden! mehr »

Im Labor des Multimar Wattforum können Kinder und Eltern selbst zu Forschern werden. Das Nationalpark-Zentrum bietet in den Sommerferien fünf Termine für Familien an | © Claußen/LKN.SH

30.06.2020 Umweltbildung, Forschung, Multimar Wattforum Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum fährt sein Besucherangebot während der Corona-Pandemie weiter hoch. In den Sommerferien werden Bildungsangebote im Forscherlabor für interessierte Urlauber angeboten. mehr »
Die Dickhörnige Seerose als Vertreterin der Seeanemonen zählen zu den „Wet Five“ im Nationalpark Wattenmeer und kann in den Aquarien des Multimar Wattforum beobachtet werden.   |    © Bockwoldt/LKN.SH

Die Dickhörnige Seerose als Vertreterin der Seeanemonen zählen zu den „Wet Five“ im Nationalpark Wattenmeer und kann in den Aquarien des Multimar Wattforum beobachtet werden. | © Bockwoldt/LKN.SH

16.06.2020 Unterwasserwelt, Aquaristik, Multimar Wattforum Anlässlich des Nationalpark-Themenjahrs 2020 „Unterwasserwelt“ lädt das Multimar Wattforum dazu ein, die „Wet Five“ des Wattenmeeres kennenzulernen: Seestern, Ohrenqualle, Scholle, Ruderfußkrebse und Seeanemonen. mehr »