03.02.2016

Neue Junior Ranger Gruppe Wilhelmshaven-Friesland

Themen: 
Am 12. Februar soll in Wilhelmshaven und Friesland eine Junior-Ranger-Gruppe gegründet werden, in der sich die Kids regelmäßig treffen können, um miteinander ihr Wissen zu erweitern und den Schutz der Natur in ihrer Heimat voran zu bringen. Gemeinsam werden Exkursionen und Aktionen durchgeführt und Ideen für eigene Projekte entwickelt.
Junior Ranger lernen Vögel erkennen, beobachten und zählen. Foto: Nationalparkverwaltung

Junior Ranger lernen Vögel erkennen, beobachten und zählen. Foto: Nationalparkverwaltung

Im Herbst 2008 fand unter Leitung des Junior-Ranger-Büros der Nationalparkverwaltung in Wilhelmshaven das erste Junior Ranger Camp im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer statt. Seitdem haben über 500 Kinder an solchen Camps teilgenommen und sind zu Botschaftern des Wattenmeeres ernannt worden. Viele sind seit dieser Zeit aktiv und treffen sich immer wieder zu gemeinsamen Aktionen. Jetzt soll in Wilhelmshaven und Friesland eine Junior-Ranger-Gruppe gegründet werden, in der sich die Kids regelmäßig treffen können, um miteinander ihr Wissen zu erweitern und den Schutz der Natur in ihrer Heimat voran zu bringen. Gemeinsam werden Exkursionen und Aktionen durchgeführt und Ideen für eigene Projekte entwickelt. Dabei sollen natürlich der Spaß und das Abenteuer nicht zu kurz kommen.

Die Organisation dieses Programms übernehmen die Nationalparkverwaltung mit Darleen Ehlerding aus dem Junior-Ranger Büro  und der NABU Wilhelmshaven mit seiner Jugendbetreuerin Conny Perschmann. Beteiligt sind das RUZ Schortens und das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum in Wilhelmshaven.

Teilnehmen können alle naturinteressierten Kinder ab 9 Jahren. Im Laufe des Jahres haben diese die Gelegenheit, alle Module der Junior Ranger Ausbildung zu absolvieren. Die Organisatorinnen freuen sich darauf, auch viele "alte" Junior Ranger mit ihrer Begeisterung und ihrem Wissen in der Gruppe zu begrüßen.

Kinder und Eltern können sich am 12. Februar um 15:30 Uhr im Wattenmeer-Besucherzentrum Wilhelmshaven beim ersten Treffen über Termine und Inhalte informieren und anmelden. Die regelmäßigen Treffen sollen dann zunächst Freitagnachmittags stattfinden.

Bei Fragen stehen Conny Perschmann unter der Nummer 04421 56 03 88 oder info@gruen-u-bunt.de und das Junior-Ranger-Büro unter juniorranger@nlpv-wattenmeer.niedersachsen.de, 04421 911-263 zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Strandflieder im Regen | © Henrichs / LKN.SH

09.07.2020 Ungewöhnlich früh entwickelt sich derzeit die Blüte des Strandflieders im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. mehr »
Eine junge Kegelrobbe auf der niederländischen Wattenmeerinsel Griend. Foto: Sophie Brasseur, WMR.

Eine junge Kegelrobbe auf der niederländischen Wattenmeerinsel Griend. Foto: Sophie Brasseur, WMR.

03.07.2020 Kegelrobbe Gute Nachrichten: Die Zählungen der Kegelrobben im Trilateralen Wattenmeer zur Fellwechselzeit im Frühjahr 2020 zeigen einen Anstieg der Zahlen im Vergleich zum Vorjahr auf. Insgesamt wurden 7.649 Kegelrobben gezählt – 17% mehr als im Frühjahr 2019. mehr »

Heuler am Strand. ©Stock/LKN.SH

01.07.2020 Seehunde, Wurfzeit, Heuler Die Sandbänke im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer gleichen in diesen Tagen einer Kinderstube: Es ist Hauptwurfzeit bei den Seehunden! mehr »

Im Labor des Multimar Wattforum können Kinder und Eltern selbst zu Forschern werden. Das Nationalpark-Zentrum bietet in den Sommerferien fünf Termine für Familien an | © Claußen/LKN.SH

30.06.2020 Umweltbildung, Forschung, Multimar Wattforum Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum fährt sein Besucherangebot während der Corona-Pandemie weiter hoch. In den Sommerferien werden Bildungsangebote im Forscherlabor für interessierte Urlauber angeboten. mehr »
Die Dickhörnige Seerose als Vertreterin der Seeanemonen zählen zu den „Wet Five“ im Nationalpark Wattenmeer und kann in den Aquarien des Multimar Wattforum beobachtet werden.   |    © Bockwoldt/LKN.SH

Die Dickhörnige Seerose als Vertreterin der Seeanemonen zählen zu den „Wet Five“ im Nationalpark Wattenmeer und kann in den Aquarien des Multimar Wattforum beobachtet werden. | © Bockwoldt/LKN.SH

16.06.2020 Unterwasserwelt, Aquaristik, Multimar Wattforum Anlässlich des Nationalpark-Themenjahrs 2020 „Unterwasserwelt“ lädt das Multimar Wattforum dazu ein, die „Wet Five“ des Wattenmeeres kennenzulernen: Seestern, Ohrenqualle, Scholle, Ruderfußkrebse und Seeanemonen. mehr »