29.10.2018

Partner-Initiative heißt sieben neue Mitglieder willkommen

Das Partner-Netzwerk des Nationalparks und UNESCO-Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer begrüßt sieben neue Partner-Betriebe und freut sich über den Zuwachs in den Bereichen Gastronomie & Beherbergung sowie Bildungseinrichtungen
Zertifizierung von neuen Partnern für den Nationalpark und das Biosphärenreservat Niedersächsisches Wattenmeer. Foto: NLPV

Die neuen Partner mit den Vertretern der Nationalparkverwaltung, vlnr: Nicole Kubisz, Marion Ammermann (beide DJH Neuharlingersiel), Nationalpark-Leiter Peter Südbeck, Christoph Angres (Jugendherbergen Esens & Schillig), Holger Freund (Mellumrat), Julia Kaffarnik (Dt. Sielhafenmuseum Carolinensiel), Bernd-Uwe Janssen (Naturschutzhof Wittmunder Wald) und Astrid Martin (Biosphärenreservatsverwaltung).

Heute wurden gleich sechs Betriebe in den Räumlichkeiten der Nationalparkverwaltung in Wilhelmshaven zu Nationalpark- und Biosphärenreservats-Partnern ausgezeichnet. Im Beisein von Mitgliedern des Vergaberates überreichten Nationalpark-Leiter Peter Südbeck und Astrid Martin, die bei der Nationalparkverwaltung die Partnerinitiative betreut, Urkunde und Partner-Schild feierlich an folgende Betriebe:

Bereits am 20. Oktober 2018 wurde das Waloseum in Norden während der Jubiläumsfeierlichkeiten der Seehundstation Nationalpark-Haus Norden-Norddeich zum Nationalpark-Partner ausgezeichnet.

„Wir freuen uns sehr über das stetig wachsende Partner-Netzwerk. Vor allem darüber, dass wir sieben so verschiedene Partner mit den unterschiedlichsten Schwerpunkten begrüßen dürfen. Die Bandbreite reicht dabei von Jugendherbergen über Museen mit dem Fokus auf traditionellem Handwerk und Landschaftsentwicklung bis hin zu klassischem Naturschutz und Umweltbildung. Nationalpark, Weltnaturerbe und UNESCO-Biosphärenreservat werden so in der Breite der Gesellschaft immer stärker getragen und nach außen sichtbar“, freut sich Peter Südbeck, Leiter der Nationalparkverwaltung.

Das Partner-Netzwerk des Nationalparks und UNESCO-Biosphärenreservates Niedersächsisches Wattenmeer umfasst damit aktuell 229 Partner. Dazu gehören 75 Betriebe aus den Bereichen Bildung, Landwirtschaft, Gastronomie und Tourismus. Hinzu kommen 154 ausgebildete Nationalpark-Führer*innen. Die Ziele des Netzwerks sind die Sensibilisierung der Gäste für Schutz und nachhaltige Entwicklung der Wattenmeerregion, die Förderung eines naturverträglichen Tourismus sowie die Stärkung regionaler Vermarktungsstrukturen. Dabei stehen die Partner in erster Linie für Regionalität, Qualität, Authentizität und umweltfreundliches Wirtschaften.

Weitere Informationen zum Partner-Netzwerk sind online unter www.nationalpark-partner-wattenmeer-nds.de zu finden. Hinweise zum Anerkennungsverfahren und Antragsunterlagen stehen zum Download zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Bei einem Treffen im Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven nahmen VertreterInnen von 9 der 18 zertifizierten Nationalpark-Einrichtungen ihre Urkunden von TMN-Geschäftsführerin Meike Zumbrock (4.v.l.) entgegen. Als Partner des Zertifizierungs-Prozesses waren Imke Wemken (OTG, 2.v.l.) und Peter Südbeck (Nationalparkverwaltung, 2.v.r.) dabei. Foto: Nationalparkverwaltung

14.11.2019 barrierefrei, Naturerlebnis Einen großen Schritt in Richtung Barrierefreiheit macht der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. In Kooperation mit der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN) wurden alle 18 Informations- und Bildungseinrichtungen nach dem bundesweit einheitlichen Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ zertifiziert. mehr »
Gewinnübergabe Kinderaktion

Losglück - Unsere Gewinner und Gewinnerinnen aus Wilhelmshaven strahlen. Foto: Richard Czeck/NLPV

08.11.2019 Zugvogeltage, Kinderaktion Sechs Schulkinder aus Wilhelmshaven gewannen bei der Kinderaktion der diesjährigen Zugvogeltage hochwertige Ferngläser mehr »
Gestrandeter Grindwal auf Juist

Gestrandeter Grindwal auf Juist. Foto: Markus Großewinkelmann/NLPV

07.11.2019 Am Dienstag (05.11.) ist auf der Insel Juist sowie am Rande der Leybucht im Landkreis Aurich jeweils ein toter Grindwal entdeckt worden. mehr »
Wangerooger Küstenheide
06.11.2019 Küstenheide Im Rahmen des Inselschutzes erneuert das Wasser- und Schifffahrtsamt Wilhelmshaven (WSA) das Deckwerk auf Wangerooge. mehr »
Seehund

Foto: Klaus Jahnke

04.11.2019 Seehunde 2019 war ein weiteres Rekordjahr für Seehundjungtiere im dänisch-deutsch-niederländischen Wattenmeer. mehr »